Site Requires Javascript - turn on javascript!

Spickzettel: So wirst du Insta-Superstar in Down Under

So wirst du Insta-Superstar in Australien

Wohin für die meisten Likes?


Zeit, deine Follower zu quälen und den Neidfaktor bis zum Anschlag hochzudrehen!

In jeder Stadt gibt es ein paar wirklich hammermäßige Spots. Die Kultstätten. Die Orte mit Grundrecht auf schamlose Angeberei in den sozialen Medien. Wir haben die Top 5 der allerbesten Poser-Plätze in ganz Australien für dich zusammengestellt – für maximalen BO$$-Effekt bei minimalem Aufwand.

Du willst, dass deine Posts die Message verbreiten: „Pfff, ihr mit euren öden Panoramabildern von sonstwo. Schaut mal, meine Pics toppen alles!“

Hier sind unsere Top 5 der Insta-würdigsten Orte in Australien.


Icebergs Dining Room and Bar, Bondi

Das Icebergs ist wie ein Sommerdrink auf Steroiden. Mach dich gefasst auf ein spektakuläres Panorama von Bondi Beach, einen legendären Infinity-Pool, exquisite Cocktails, leckeres Essen, und mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein paar A-, B- oder C-Promis. Keine Kohle für teure Drinks? Einfach Bikini/Bermuda an, Sonne tanken, in den Pool springen oder eine Runde in der Sauna schwitzen (Tipp: Einheimische erkennst du am Speedo und den beachblonden Haaren). Für AUD $6,50 ein günstiger Spaß, und der Sauna-Smalltalk ist gratis.


The Island, Sydney Harbour

Dieser zum Club umfunktionierte Transportcontainer ist „the place to be": Eine schwimmende Bar mit postkartentauglicher 360-Grad-Sicht auf den Hafen von Sydney. Perfekt für alle, die (noch) kein eigenes Boot haben. Sommer heißt hier Drinks, Tracks, Ausblick, Nähe zum Wasser/zu attraktiven Singles, also komm mit deinem Flirt an Deck.


Kings Park, Perth

 Wir alle schulden dem Kings Park ein fettes „Danke“, dass er das Konzept der Aussichtsplattform, auf der junge Pärchen am Abend ungestört … parken können, aus den 80ern in die Neuzeit gerettet hat. Von hier aus siehst du die glitzernde Skyline und den Highway von Perth, umgeben von üppiger australischer Flora. Außer Rückbank-Action mit Aussicht bietet der Kings Park auch das richtige Umfeld, um zu sehen und gesehen zu werden. Vor der Party, nach der Party, und vor allem am Samstagabend. 


Rooftop Bar, Melbourne

Ein Post mit einem Liegestuhl-Selfie aus der Rooftop Bar schreit laut und deutlich: „Leute, ich bin in Melbourne gelandet!“. Dächer mit Drinks & Co. gibt’s hier viele, aber keines ist wie dieses. Und wer die Stufen des Curtin House in den warmen Monaten emporsteigt (bei uns ist das eigentlich immer, aber wir meinen Dezember bis März), landet mitten in einem Open-Air-Kino, das ausgewählte Kultfilme zeigt, serviert mit so viel Bier, Burgern und funkelnder Skyline, wie du willst. Einfach rauf, Lieblingsfilm(e), Snacks und Getränke reinziehen und wieder runter, alles für unter 10 Dollar. Ein echter Geldbeutelschoner! 


MONA, Hobart

Das „Museum of Old and New Art“, kurz MONA, zieht nicht nur Kunstfans an: Hier gibt es Wein, Bier, Käse, Märkte, Filme, Jazz … und im Juni sogar das Kunst- und Musikfestival „Dark Mofo“. Praktisch ein Kinderzimmer für Erwachsene, mit so unfassbar vielen tollen Installationen, dass du mit Fotografieren gar nicht hinterherkommst. Man munkelt von Laserstrahlen am Nachthimmel, einer Riesenskulptur des indonesischen Monsters Ogoh-Ogoh und einem Massen-Nacktbaden am Long Beach. Stellt euch vor, Leute, Hunderte unbekleidete, zappelnde Körper im Wasser! 

POPULÄRE ANGEBOTE

Neuigkeiten

VISA-INFORMATIONEN