Das Wetter in Hobart

Tasmanien und Hobart haben vier ausgeprägte Jahreszeiten. Das Klima lässt sich als mild-maritim beschreiben. Die wärmsten Monate sind Dezember, Januar, Februar und März mit Durchschnittstemperaturen von rund 21 °C. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Niederschlagsmenge von 626 Millimetern ist Hobart Australiens zweittrockenste Hauptstadt. Die Niederschläge sind im Jahresverlauf relativ gleichmäßig verteilt, wobei die Wintermonate am regenreichsten sind. Im Winter bekommt die Insel die südlichen Winde aus der Antarktis zu spüren, die ihr einige der kühlsten Temperaturen Australiens bescheren. Hier finden Sie Informationen über Temperaturen, Niederschläge und Aktivitäten in der jeweiligen Jahreszeit, um Ihren Urlaub in Hobart besser planen zu können. Das Wetter in Hobart
Das Wetter in Hobart
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Das Wetter in Hobart

Hier finden Sie Informationen über Temperaturen, Niederschläge und Aktivitäten in der jeweiligen Jahreszeit, um Ihren Urlaub in Hobart besser planen zu können.

Tasmanien und Hobart haben vier ausgeprägte Jahreszeiten. Das Klima lässt sich als mild-maritim beschreiben. Die wärmsten Monate sind Dezember, Januar, Februar und März mit Durchschnittstemperaturen von rund 21 °C. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Niederschlagsmenge von 626 Millimetern ist Hobart Australiens zweittrockenste Hauptstadt. Die Niederschläge sind im Jahresverlauf relativ gleichmäßig verteilt, wobei die Wintermonate am regenreichsten sind. Im Winter bekommt die Insel die südlichen Winde aus der Antarktis zu spüren, die ihr einige der kühlsten Temperaturen Australiens bescheren. Hier finden Sie Informationen über Temperaturen, Niederschläge und Aktivitäten in der jeweiligen Jahreszeit, um Ihren Urlaub in Hobart besser planen zu können.

Im Sommer (Dezember bis Februar) ist in Hobart Festivalzeit. Bei sommerlichen Durchschnittstemperaturen zwischen 17 und 23 °C sind Aktivitäten im Freien angesagt. Um Neujahr wird im Hafen von Hobart beim Taste of Tasmania Festival ausgelassen gefeiert und an der Ziellinie der Sydney-Hobart-Regatta mitgefiebert. Zum Hochseefischen lockt es Angler von Dezember bis Juni, wenn die warmen Wassertemperaturen ausgezeichnete Bedingungen für Speer- und Thunfische bieten. Aufgrund der Lage Tasmaniens südlich des 40. Breitengrades zieht sich die Abenddämmerung hier im Sommer etwas länger hin.

Der Herbst (März bis Mai) bietet viele windstille und sonnige Tage sowie die alle zwei Jahre im März stattfindende Kulturveranstaltung „Ten Days on the Island“ mit regionalen Gaumenfreuden und kulturellen Höhepunkten. Gewinnen Sie bei einer geführten Tour durch Sullivan' s Cove und Salamanca Place einen Eindruck von Hobarts Geschichte, oder besuchen Sie die ehemalige Sträflingskolonie von Port Arthur. Wenn im Herbst die Wildblumen blühen und sich das Blätterkleid der Bäume in Vorbereitung auf den Winter von golden zu rot verfärbt, präsentiert die Landschaft um Hobart ein herrlich farbenprächtiges Antlitz.

Der Winter (Juni bis August) ist die Jahreszeit der gemütlichen Kaminfeuer nach belebenden Spaziergängen an der frischen, klaren Luft. Begehen Sie im Juni mit den Einheimischen das Antarctica Mid-Winter Festival, lassen Sie sich bei Hobarts Festival of the Voices vom harmonischen Klang der Stimmen verzaubern, oder geben Sie sich beim Chocolate Winterfest im Juli schokoladigen Genüssen hin. Auch wenn es bei Durchschnittstemperaturen zwischen 3 und 11 °C recht kalt ist, kann man in Hobart zu dieser Jahreszeit wundervolle Tage mit geringer Regenwahrscheinlichkeit genießen. Bei passenden Bedingungen zeigt sich vielleicht sogar das magische südliche Polarlicht am Himmel. Im Winter kann man in Tasmanien außerdem hervorragend auf Walbeobachtung gehen.

Der Frühling (September bis November) lädt dazu ein, die herrlichen Nationalparks Tasmaniens zu besichtigen. Die beste Zeit für den Bay of Fires Lodge Walk, den berühmten Cradle Mountain Huts Walk, den Maria Island Walk, den Freycinet Experience Walk und andere Wanderungen ist von Oktober bis April. Im Frühling sind die Bedingungen in Tasmanien ideal für Kajakfahren, Segeln und Wildwasser-Rafting. Außerdem stehen zu dieser Zeit die Gärten in voller Blüte. Die Blütezeit in Tasmanien („Blooming Tasmania“) beginnt mit Tulpenfestivals im Norden und Süden und hält bis Mai an. Forellenangeln ist äußerst beliebt, vor allem im Frühjahr. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu den der Küste von Hobart vorgelagerten Inseln Bruny Island und Flinders Island mit ihrer artenreichen Tierwelt. Zu jeder Jahreszeit sollten Sie einen warmen Mantel und Regenkleidung im Gepäck haben.

More Holiday Ideas

See what else there is near here to inspire your holiday planning.

Hobart

Hobart

Galerien, Bars und Restaurants des MONA zeigen Küche, Weine und Kreativität von Hobart. Besuchen Sie die Wochenendmärkte am von Sträflingen erbauten Hafen und Salamanca Place. Sehenswert sind der ältestete Vorort Hobarts, Battery Point, Mount Wellington, das Taste Tasmania Festival und das Jachtrennen Sydney-Hobart. Von Hobart gelangt man nach Richmond, Kettering, Bruny Island, Wineglass Bay und zu den Nationalparks Tasmaniens.

Weitere Informationen anzeigen

Ihrer Traumreise hinzufügen
Tasmanien

Tasmanien

Unberührte Natur, feines Essen, Wein, Kleinstädte und saubere Luft kennzeichnen Tasmanien. Hobart ist das Tor nach Port Arthur, den Naturschönheiten von Bruny Island und Maria Island und der Wineglass Bay in Freycinet. Von Launceston oder Devonport erreichen Sie den Cradle Mountain-Lake St Clair National Park, Liffey Falls und Flinders Island in der Bass-Straße. Strahan führt Sie zur rauen Westküste Tasmaniens.

Weitere Informationen anzeigen

Ihrer Traumreise hinzufügen
The Gardens, Bay of Fires Conservation Area, TAS. © Tourism Tasmania & Scott Sporleder, Matador
Reise an der Ostküste, Tasmanien

Reise an der Ostküste, Tasmanien

Genießen Sie bei dieser reizvollen Fahrt die Schönheit der tasmanischen Ostküste. Auf Maria Island können Sie eine Tour mit dem Meereskajak unternehmen oder sich auf die Spuren der Vergangenheit begeben. Probieren Sie in der Nähe von Swansea frische Beeren und Weine direkt von der Farm und bewundern Sie die perfekte Bogenform der Wineglass Bay im Freycinet National Park. Legen Sie in Bicheno einen Zwischenstopp ein und nutzen Sie die vielfältigen Outdoor-Angebote, spielen Sie eine Runde Golf oder beobachten Sie die kleinen Pinguine, wie Sie in der Abenddämmerung nach Hause watscheln. Erkunden Sie den Regenwald im Douglas Apsley National Park auf einer Buschwanderung oder unternehmen Sie vom malerischen Hafen von St. Helen aus einen Angel- oder Tauchausflug. Schwimmen Sie in den ruhigen, klaren Gewässern der Binnalong Bay und folgen Sie dem Bay of Fires-Wanderweg, der an Muschelhaufen der Aborigines, Wäldern und weißen Puderzuckerstränden vorbei führt. Lassen Sie den Tag in einer entlegenen Eco-Lodge ausklingen und genießen Sie den atemberaubenden Blick aufs Meer.

Weitere Informationen anzeigen

Ihrer Traumreise hinzufügen
Hazards Beach, Freycinet National Park, TAS.  © Tourism Tasmania
Tasmanische Wildnis

Tasmanische Wildnis

Erleben Sie die altehrwürdige Schönheit der zum Weltkulturerbe gehörenden Wildnis und Nationalparks Tasmaniens. Von Hobart aus können Sie Tierwelt und Wanderwege von Bruny Island erkunden und über die East Coast Escape zur Wineglass Bay im Freycinet National Park fahren. Launceston ist Ausgangsbasis für Wanderungen durch den Cradle-Mountain-Lake St Clair National Park und zu den ungezähmten Flüssen und Stromschnellen der Westküste.

Weitere Informationen anzeigen

Ihrer Traumreise hinzufügen