Working-Holiday-Maker-Programm

Beabsichtigen Sie, während Ihres Aufenthaltes in Australien zu arbeiten? Falls Sie zwischen 18 und 30 Jahre alt und Inhaber eines Reisepasses eines Landes oder einer Region sind, das/die an Australiens Programm „Working Holiday Maker“ teilnimmt, könnten Sie zur Beantragung eines 12-monatigen Visums berechtigt sein, das Ihnen ermöglicht, in Australien zu arbeiten. Working-Holiday-Maker-Programm
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Working Holiday Maker Programm

Möchtest du deine Australienreise mit einem Arbeitsaufenthalt kombinieren?


Beabsichtigen Sie, während Ihres Aufenthaltes in Australien zu arbeiten?

Falls Sie zwischen 18 und 30 Jahre alt und Inhaber eines Reisepasses eines Landes oder einer Region sind, das/die an Australiens Programm „Working Holiday Maker“ teilnimmt, könnten Sie zur Beantragung eines 12-monatigen Visums berechtigt sein, das Ihnen ermöglicht, in Australien zu arbeiten.

Das Working-Holiday-Maker-Programm der australischen Regierung, das aus dem Working-Holiday-Visum und dem Work-and-Holiday-Visum besteht, ist ein kulturelles Austauschprogramm, das es jungen Reisenden ermöglicht, längere Zeit in Australien Urlaub zu machen und die Urlaubskasse durch kurzzeitige Arbeitsverhältnisse aufzubessern. Falls Sie in Australiens ländlichen Gebieten arbeiten, können Sie möglicherweise unter bestimmten Umständen sogar Ihren Aufenthalt um zusätzliche 12 Monate verlängern.

Das australische Department of Immigration and Border Protection befasst sich mit allen Angelegenheiten, die mit der dauerhaften oder kurzzeitigen Einwanderung nach Australien verbunden sind. Dies beinhaltet auch Visumanträge. Auf der folgenden Website erfahren Sie alles Wissenswerte darüber, wie das Working Holiday Maker Programm funktioniert, welche Länder teilnehmen, welche Art von Visum Sie benötigen, um nach Australien einzureisen, ob Sie dafür qualifiziert sind, was Ihre Verpflichtungen dabei sind und wie Sie sich bewerben können: www.border.gov.au/Trav/Work

Das Visum „Working Holiday“ (Subclass 417) & Visum „Work and Holiday“ (Subclass 462).

Für das Working Holiday Maker Programm gibt es zwei Arten von Visa: Visum Working Holiday (Subclass 417) und Visum Work and Holiday (Subclass 462), je nach Land, in dem Sie leben. Unten sehen Sie die für das jeweilige Visum qualifizierten Länder.

Wenn du beabsichtigst, am Working-Holiday-Maker-Programm teilzunehmen, musst du dein Visum vor deiner Ankunft in Australien beantragen. Mit den genannten Visa darfst du bis zu 12 Monate in Australien leben und arbeiten und dich auf Stellen in Vollzeit, Teilzeit und Schichtarbeit, für Gelegenheitsjobs und Freiwilligendienste bewerben. Während der Gültigkeitsdauer des Visums darfst du Australien so oft verlassen und wieder einreisen, wie du möchtest.

Während deines Working-Holiday-Aufenthalts darfst du auch bis zu vier Monate lang in Australien studieren.

Für eine erfolgreiche Antragstellung musst du bestimmte gesundheitliche, persönliche und finanzielle Voraussetzungen erfüllen und versichern, dass du die gesellschaftlichen Werte der Australier respektierten und die Gesetze des Landes einhalten wirst. Es wird ebenfalls ein Nachweis über ein Rückflug- oder Anschlussticket sowie über ausreichende finanzielle Mittel für die Heimreise verlangt. Wir empfehlen, im Heimatland eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Für Personen, die eine dauerhafte berufliche Beschäftigung in Australien suchen oder dort ein Vollzeitstudium aufnehmen möchten, ist das Working-Holiday-Maker-Programm nicht geeignet. Wenn du während deines Australienaufenthalts hauptsächlich auf der Suche nach einer Festanstellung bist oder studieren möchtest, solltest du dich über Business- oder Studentenvisa erkundigen.

Wir empfehlen dir, dich beim australischen Department of Immigration and Border Protection eingehend über die Visavoraussetzungen zu informieren, um herauszufinden, ob du diese Anforderungen erfüllst und welche Verpflichtungen du hast. Bei der Beantragung eines Working-Holiday-Visums wird ein Geldbetrag fällig, der nicht rückerstattet werden kann.

Welches Visum muss ich beantragen?

Staatsbürger der folgenden Länder bewerben sich um ein Work-and-Holiday-Visum (Subclass 462):

• Argentinien
• Bangladesch
• Chile
• Indonesien
• Malaysia
• Polen
• Türkei
• Thailand
• Uruguay
• USA

Staatsbürger der folgenden Länder bewerben sich um ein Working-Holiday-Visum (Subclass 417):

• Vereinigtes Königreich
• Kanada
• Belgien
• Dänemark
• Estland
• Finnland
• Frankreich
• Deutschland
• Hongkong
• Italien
• Japan
• Malta
• Niederlande
• Norwegen
• Republik Irland
• Republik Zypern
• Republik Korea
• Schweden
• Taiwan

Auch mit anderen Ländern werden laufend Vereinbarungen verhandelt. Um auf dem neuesten Stand zu sein, sehen Sie am besten die Website des Department of Immigration and Border Protection www.border.gov.au nach.


Zweites Working-Holiday-Visum

Wenn du deinen Working-Holiday-Aufenthalt verlängern möchtest, hast du eventuell die Möglichkeit, dich um ein zweites Working-Holiday-Visum zu bewerben. Damit darfst du weitere 12 Monate in Australien bleiben.

Die Voraussetzungen dafür sind, dass du bereits ein Working-Holiday-Visum (Subclass 417) hast oder hattest und im Rahmen deines ersten Working-Holiday-Visums (Subclass 417) nachweislich drei Monate lang im ländlichen Australien gearbeitet hast. Bitte prüfe, ob deine Tätigkeit und die Region, für die du dich entschieden hast, die Kriterien für die Ausstellung des zweiten Visums erfüllen.

Du kannst dich für ein zweites Working-Holiday-Visum bewerben, während dein erstes noch gültig ist, oder dies zu einem späteren Zeitpunkt tun.
Wenn Sie weitere Informationen darüber erhalten möchten, wie man ein zweites Visum Working Holiday beantragen kann, besuchen Sie bitte: www.border.gov.au/visas/Pages/417-Working-Holiday.aspx

Legal Arbeiten in Australien

Die australischen Gesetze im Hinblick auf die Beschäftigung von Nichtstaatsangehörigen sind streng. Wer illegal in Australien arbeitet, muss mit einer Strafe rechnen. Daher solltest du ohne das entsprechende Visum keine Arbeit in Australien aufnehmen! Wenn dein Working-Holiday-Visum abgelaufen ist und du Australien nicht verlassen oder ein neues Visum beantragt hast, kannst du in Haft genommen oder ausgewiesen werden. In diesem Fall ist für einen bestimmten Zeitraum auch eine erneute Einreise nach Australien untersagt.

Es gibt weitere Visamöglichkeiten, wenn du nach deinem Working-Holiday-Aufenthalt kurzzeitig oder langfristig in Australien bleiben möchtest.

Ausführliche Informationen zum Thema Arbeiten in Australien sowie zum Visum des Working Holiday Maker Programms, erfahren Sie auf der Website des Australian Government Department of Immigration and Border Protection unter: www.border.gov.au/Trav/Work

Tourism Australia hat sich mit monster.com zusammen getan, um eine Website für offene Stellen zu schaffen, die für Working-Holiday-Besucher verfügbar sind.

Informationen über Arbeitsmöglichkeiten bei Erntearbeiten in verschiedenen Regionen Australiens finden Sie auf der staatlichen australischen Website Harvest Trail: www.harvesttrail.org.au

Klicken Sie hier, um Antworten zu einigen der am häufigsten gestellten Fragen zum staatlichen australischen Visa-Programm "Working Holiday Maker" zu erhalten.

Erfahren Sie mehr über die Erlebnisse anderer Working-Holiday-Reisender in Australien, unter: www.facebook.com/AustralianWorkingHoliday#!/AustralianWorkingHoliday