Erkunden Sie die besten Strände von Melbourne

In Sachen Abwechslungsreichtum steht die Küste von Melbourne anderen in Australien in nichts nach, ob erstklassige Surfstrände oder Badebuchten. Erkunden Sie die besten Strände von Melbourne
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Erkunden Sie die besten Strände von Melbourne

In Sachen Abwechslungsreichtum steht die Küste von Melbourne anderen in Australien in nichts nach, ob erstklassige Surfstrände oder Badebuchten.


Sie suchen eine geschützte Stelle zum Schwimmen oder die perfekte Welle? Dann könnte die Küste von Melbourne genau das Richtige für Sie sein. Ausgiebiges Surfen an rauen Stränden, und dann zum Sonnenuntergang im urbanen St Kilda im Sand entspannt an einem Weinglas nippen.

St Kilda Pier und Pavillon, St Kilda, Melbourne, Victoria

Die besten Stadtstrände von Melbourne

Die Strecke von Port Melbourne zum St Kilda Beach ist bei Spaziergängern und Radfahrern beliebt. Zum Bummeln lädt der in den 1850er Jahren erbaute Pier von St Kilda ein, während Sie sich am denkmalgeschützten Kerferd Road Pier im Albert Park mit einer Portion Fish und Chips stärken können.

Auf der gesamten Strecke befinden sich zahlreiche Bars und Cafés, sensationelle Sonnenuntergänge inklusive. Der West Beach Bathers Pavilion hat dafür Liegestühle auf dem Deck aufgestellt, von denen aus Sie dabei Ihre Füße in den Sand graben können. Und die kleine Pinguinkolonie am Wellenbrecher von St Kilda sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Am zwei Kilometer südlich gelegenen Elwood Beach können Sie sich im Stand-up-Paddle-Boarding üben. Und die neonfarbenen Segel der Drachenflieger und Windsurfer in Point Ormond sind schon von Weitem zu sehen.

Die besten Strände im Westen von Melbourne

Um in das neun Kilometer südwestlich von der Stadtmitte gelegene Williamstown zu gelangen, fahren Sie über die Westgate Bridge oder nehmen den Zug. Von der Küste der historischen Ortschaft und dem ersten Hafen von Melbourne aus haben Sie einen großartigen Blick zurück auf die Stadt. Bei jeder Wetterlage sollten Sie ein ausgiebiges Mittagessen im Anchorage Restaurant einplanen, das in einem historischen Bootsschuppen untergebracht ist und eine reichhaltige Auswahl an Meeresfrüchten inklusive Logenplatz mit Blick auf die Skyline der Stadt und auf die Bucht bietet. 

Wäre nicht die herrliche Aussicht auf die Stadt, würde man sich in Newport wie auf dem Land fühlen. Hobsons Bay lockt mit seinen Dünen, Feuchtgebieten und einheimischen Pflanzen und Vögeln. 

Der von Kiefern gesäumte Altona Beach mit seinem eindrucksvollen langen Pier und der geschwungenen Strandpromenade bietet ein Badeerlebnis der ganz besonderen Art: Schwimmen mit Einheimischen, sowohl den Menschen, als auch mit den schwarzen Schwänen.

Die besten Strände in der Bucht von Melbourne

Die 90 bunten historischen Badehäuschen am Sandstrand von Dendy Street Beach in Brighton sind ein vortreffliches Fotomotiv. Fünf Fahrminuten südlich befindet sich Hampton. Beide sind von Port Melbourne aus über einen speziellen Radweg mit dem Mietfahrrad zu erreichen.

Weiter südlich liegen Mentone, Black Rock und Mordialloc Beach, die wegen ihrer Sicherheit und landschaftlichen Schönheit besonders bei Familien beliebt sind. Im 12 Kilometer weiter südlich gelegenen Seaford erwarten Sie sieben Hektar einheimisches Buschland, Anlegerampen für Kanus und ein sechs Kilometer langer Fußweg mit Grillgelegenheiten und geschützten Stellen zum Baden.

Entlang der gesamten Bucht bis nach Portsea findet man beliebte Familienbadeorte wie Rye und Dromana. Das Hotel Sorrento oben auf den Klippen lockt mit Wellnessbehandlungen in eleganter Umgebung, Apartments und einem Restaurant mit Blick aufs Meer. 

Surfer, Bells Beach, Torquay, Victoria

Die besten Surfstrände nahe Melbourne

Etwa 100 Kilometer südöstlich von der Stadtmitte stößt man auf der entlegeneren Seite der Mornington Peninsula noch auf wilde und unberührte Strände. Diese sind dem offenen Meer zugewandt, während sich auf der anderen Seite der Halbinsel eine geschützte Bucht mit Sandstränden befindet. Erfahrene Surfer werden sich über die ungestümen Wellen in Gunnamatta freuen, die an manchen Tagen im Durchschnitt fast zwei Meter erreichen. Dort gibt es auch hohe Dünen, von denen sich ein herrlicher Blick auf das mächtig tosende Meer bietet. Der nur wenige Kilometer entfernt gelegene Rye Back Beach ist eine weitere gute Wahl für erfahrene Surfer, während der Sorrento Ocean Beach sich eher für Anfänger eignet.

Zur Bellarine Peninsula und dem Beginn der Great Ocean Road sind es nur 100 Kilometer in südwestlicher Richtung. Hier liegen die Surfstrände Jan Juc und Torquay mit ihrer vom wilden Südlichen Ozean gespeisten Dünung und den von der Bass-Straße geformten Klippen, Steilufern und Dünen. Ein Muss ist der Besuch des besten Surfspots des Landes, Bells Beach, an dem die WSL Rip Curl Pro Meisterschaften ausgetragen werden, zu denen sich die besten Surfer der Welt versammeln.

UNTERKÜNFTE IN MELBOURNE SUCHEN UND BUCHEN

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading