Kulinarische Geheimtipps im Australian Capital Territory

Die australische Hauptstadt Canberra, der Regierungssitz des Landes, steht für erstklassige Attraktionen, die Touristen Einblicke in die Geschichte, die Kultur und den Lebensstil der Australier gewähren. Darüber hinaus bieten sich Ihnen dort auch einige gänzlich unerwartete kulinarische Highlights. Wussten Sie beispielsweise, dass Sie sich im Rahmen des Canberra Capital Region Truffle Festival, das jedes Jahr im Winter stattfindet, selbst auf die Suche nach kostbaren Perigord-Trüffeln machen können und anschließend gezeigt bekommen, wie man diese zubereitet? Oder ist es Ihnen schon einmal in den Sinn gekommen, sich im ein wenig außerhalb des Stadtzentrums gelegenen Poacher’s Pantry und dem zugehörigen Smokehouse Café im Farmhausstil umzusehen? Die Rauchfleisch-Platten und der Weinkeller sind legendär.
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Kulinarische Geheimtipps im Australian Capital Territory

Kulinarische Vielfalt in Canberra – entdecken Sie die unerwarteten Highlights der Stadt


Die australische Hauptstadt Canberra, der Regierungssitz des Landes, steht für erstklassige Attraktionen, die Touristen Einblicke in die Geschichte, die Kultur und den Lebensstil der Australier gewähren. Darüber hinaus bieten sich Ihnen dort auch einige gänzlich unerwartete kulinarische Highlights. Wussten Sie beispielsweise, dass Sie sich im Rahmen des Canberra Capital Region Truffle Festival, das jedes Jahr im Winter stattfindet, selbst auf die Suche nach kostbaren Perigord-Trüffeln machen können und anschließend gezeigt bekommen, wie man diese zubereitet? Oder ist es Ihnen schon einmal in den Sinn gekommen, sich im ein wenig außerhalb des Stadtzentrums gelegenen Poacher’s Pantry und dem zugehörigen Smokehouse Café im Farmhausstil umzusehen? Die Rauchfleisch-Platten und der Weinkeller sind legendär.

Helm Wines, Murrumbateman, NSW

Auf Erkundungstour im Weinviertel der Hauptstad

Canberra liegt inmitten einer Weinregion, in der Rebsorten für Kühlklimaweine angebaut werden. In einem Umkreis von 35 Autominuten finden sich über 30 Weinkeller. Bei Verkostungen schenkt in der Regel noch der Winzer selbst ein, was Ihnen ein Gefühl dafür vermittelt, wie viel Leidenschaft und Erfahrung in jedem einzelnen Wein stecken.

James Halliday, ein in Australien angesehener und beliebter Weinkritiker, nahm 11 Weingüter des Canberra District in die Australian Wine Companion 2014 Edition auf. Zu denjenigen, die es in die diesjährige Ausgabe geschafft haben, zählen unter anderem ClonakillaHelm WinesFour Winds VineyardLark Hill Winery und Mount Majura Vineyard.

Das kleine Weingut Mount Majura Vineyard mit eigenem Weinberg befindet sich nur wenige Minuten vom Stadtzentrum von Canberra entfernt. Im Bezirk Majura finden Sie auch viele hochwertige Erzeugnisse, z. B. die begehrten, auch als Tuber melanosporum bekannten schwarzen Trüffel. In Canberra herrschen nämlich ganz ähnliche klimatische Bedingungen wie in Südfrankreich, wo es natürliche Trüffelvorkommen gibt. Züchter wie French Black Truffles of Canberra organisieren regelmäßig Trüffelsuchen, an denen Sie teilnehmen können.

Sage Restaurant, Canberra, ACT

Canberras Vororte und ihre stilvoll-lässigen Restaurants

In den Vororten von Canberra verstecken sich zahlreiche Restaurants mit lässiger, doch stilvoller Atmosphäre, die definitiv einen Abstecher vom Zentrum wert sind. Auf der Speisekarte des Pulp Kitchen in Ainslie stehen europäische Bistrogerichte mit dem gewissen Extra, im Lanterne Rooms in Campbell werden kreativ zubereitete asiatische Speisen serviert.

Die Spezialitäten der fidschianisch-indischen Küche des Rama’s erfreuen sich großer lokaler Beliebtheit in Pearce, und in Chifley lädt das eklektisch eingerichtete A Bite to Eat zu einem Besuch ein. ImArtisan in Narrabundah und im Pistachio Dining in Torrens werden Sie mit einigen der besten Mahlzeiten von ganz Canberra verwöhnt.

Wem der Sinn nach Essen steht, das zur Kunstform erklärt wurde, liegt im Sage und der zugehörigenMint Garden Bar richtig. Gespeist wird im Gorman House, einem denkmalgeschützten Gebäude aus den 1920er Jahren. Das Sage unterhält eine eigene Farm im 8 km entfernen Pialligo, von der viele der verwendeten Erzeugnisse stammen. Auf Sage Farm erhalten Besucher Einblicke in den Betrieb eines städtischen Bauernhofs und die Anwendung nachhaltiger Produktionsprinzipien.

Flüsterkneipen-Revival im ACT

Seit der Eröffnung zahlreicher Flüsterkneipen, den Speakeasys, in Canberra wirkt die Hauptstadt gleich noch geheimnisvoller. So wurden während der Prohibition in den USA in den 1920er Jahren Kneipen bezeichnet, in denen illegal Alkohol ausgeschenkt wurde.

Speakeasys konnten oft nur durch andere Gebäude betreten werden – ein Merkmal, das auch auf dasLucky’s Speakeasy im QT Canberra zutrifft. Der Eingang zum Lucky’s verbirgt sich im hinteren Teil desBarber Shop.

Noch schwieriger zu finden ist das Molly, dessen einziger Hinweis auf die Adresse im Stadtzentrum in einem mysteriösen Koordinatensatz besteht. Ein unauffälliges rotes Samtseil weist auf die Tür hin. ImMolly herrscht pure Speakeasy-Nostalgie. Die Flüsterkneipe wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und sogar mit einer Wursttheke ausgestattet, über die Aufschnittplatten mit saisonalem Obst und Nüsse aus der Region wandern.

Pod Food, Pialligo Plant Farm, Canberra, ACT

Frische Landluft

In Pialligo, dem zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum von Canberra gelegenen Küchengarten der Hauptstadt, werden Gemüse, Obst und Futterpflanzen angebaut. Bewohner wie Besucher genießen die frische Landluft und die Aussicht auf das Parliament House, die sie bei Spaziergängen durch Obstplantagen und Baumschulen bewundern können. Zahlreiche Cafés und Restaurants, z. B. das Pod Food, das in den wunderschön angelegten Gärten der Pialligo Plant Farm liegt, laden zum entspannten Verweilen ein.