Australiens Inseln

Fitzroy Island, North QLD

Australiens Inseln

Australien ist von mehr als 8.000 Inseln umringt, die für jeden Geschmack das passende Urlaubsabenteuer bereithalten. Erkunden Sie die Whitsundays mit dem Boot, entdecken Sie den Regenwald und die Seen der Fraser Island mit dem Geländewagen oder besuchen Sie eines der Tropenparadiese am Great Barrier Reef. Endecken Sie die einzigartige Kultur der Torres Strait oder Tiwi Islands. Erkunden Sie die bunte Tierwelt von Kangaroo Island in Südaustralien oder French und Phillip Island in Victoria. Unternehmen Sie eine Tagestour ab Perth zur wundervollen Rottnest Island oder erkunden Sie das atemberaubende Buccaneer Archipelago vor der Küste von Derby mit dem Boot. Im Gebiet des Sydney Harbour können Sie von Insel zu Insel schippern. Oder fliegen Sie nach Lord Howe Island, wo das südlichste Korallenriff der Welt zu finden ist. Erleben Sie die raue Schönheit der Inseln vor Tasmanien, die selbst die größte Insel Australiens ist.

Auf der zum Weltnaturerbe gehörenden Fraser Island, der weltweit größten Sandinsel, erwartet Sie eine ganz einzigartige Welt. Nehmen Sie ein Boot ab Hervey Bay oder Rainbow Beach oder buchen Sie einen Flug ab Brisbane. Dort angekommen, geht die Erkundungstour mit dem Geländewagen oder zu Fuß weiter. Wandern Sie durch Regenwälder und Sanddünen, wobei Sie Kängurus, Wallabies und Opossums erspähen können. Angeln Sie am Strand oder schwimmen Sie in den klaren und blau-glitzernden Süßwasserseen, von denen manche von goldenen Stränden gesäumt sind. Bestaunen Sie die farbigen Sandklippen von The Cathedrals, besuchen Sie das historische Maheno Schiffswrack und erspähen Sie am Indian Head die vorbeiziehenden Buckelwale. Gleichgültig, ob Sie zelten oder eine luxuriöse Öko-Lodge bevorzugen, die Unterkünfte fügen sich perfekt in die Natur ein.

Am Great Barrier Reef, das zum Weltnaturerbe zählt, gibt es hunderte traumhafte Inseln und Korallenatolle. Hier kann jeder Besucher sein persönliches Inselparadies auswählen. Wer gern im Luxus schwelgt, wird sich auf Lizard Island, der exklusiven Bedarra Island oder den in Privatbesitz befindlichen Inseln Double und Haggerstone Island wie im Paradies fühlen. Ein wahres Abenteuer in der Wildnis erleben Sie im Bushcamp auf Fitzroy Island oder auf dem Thorsborne Trail auf der nebelverhüllten Hinchinbrook Island. Unternehmen Sie eine Tagestour nach Green und Fitzroy Island. Schnorcheln Sie an den fantastischen Korallenriffen der Low Isles. Oder umrunden Sie mit einem Aborigine-Reiseleiter mit dem Kajak den Hope Islands National Park auf Snapper Island. Townsville, Port Douglas und Lucinda sind nur einige der Ausgangspunkte auf dem Festland.

Das Tangalooma Island Resort auf Moreton Island liegt ca. 40 km vor der Küste von Brisbane. Etwa 98 % der Insel sind als Moreton Island National Park geschützt. Die dem Ozean zugewandte Seite der Insel ist von weißen Sandstränden gesäumt, die sich ideal zum Schwimmen, Surfen und Angeln eignen. An der geschützten Westseite, wo das kristallklare blaue Wasser sanft den Strand umspült, geht es ruhiger zu. Alle drei Siedlungen auf Moreton Island liegen im westlichen Teil der Insel – Kooringal im Süden, Cowan in der Mitte und Bulwer im Norden.

Torres Strait Islands, QLD
Torres Strait Islands, QLD

Torres Strait Islands, Queensland

Die Torres Strait Islands, nördlich von Cape York, zwischen Australien und Papua Neuguinea, bestehen aus 274 kleinen Inseln, von denen nur 17 bewohnt sind. In den dortigen Gemeinden entstand eine einzigartige Mischung aus melanesischer und australischer Aborigine-Kultur. Tauchen Sie ein in diese Kultur bei einer Tour zur Thursday oder Horn Island, den am höchsten entwickelten Inseln der Inselgruppe. Erfahren Sie auf Thursday Island, die ab Cape York mit der Fähre erreichbar ist, Interessantes über die Perlenindustrie und Fischerei der Region. Besuchen Sie auf Horn Island, die Sie mit dem Flugzeug erreichen, das Museum, die Kunstgalerie und historische Plätze aus dem Zweiten Weltkrieg. Beide Inseln locken mit makellosen Stränden, azurblauem Wasser und bunten Korallenriffen, an denen Dugongs (Seekühe) und Meeresschildkröten anzutreffen sind.

Die Whitsundays, 74 unberührte, palmengesäumte Inseln zwischen dem Great Barrier Reef und dem Korallenmeer, laden zum Segeln, Schnorcheln, Tauchen und Faulenzen ein. Diese Inseln, die Sie ab Airlie Beach und Proserpine erreichen können, bieten für jeden Geschmack  etwas. Genießen Sie 5-Sterne-Luxus auf Hayman Island und das Nachtleben auf den Inseln Daydream oder Hamilton Island. Besuchen Sie die Whitsunday Island und bummeln Sie über den weißen Quarzsand von Whitehaven Beach. Campen oder übernachten Sie in einem Öko-Hotel auf Hook, Lindeman oder Brampton Island, die überwiegend als Nationalpark ausgewiesen sind. Auf Long und South Molle Island finden Sie abgeschiedene Resorts inmitten herrlicher Natur. Die übrigen Inseln sind unberührte tropische Oasen, die Sie mit dem Kajak, Wasserflugzeug oder einem Chartersegler erkunden können.

Kangaroo Island, ist nur ein kurzer Flug von Adelaide entfernt oder mit der Fähre ab Cape Jervis zu erreichen. Die Insel garantiert ein besonderes Erlebnis und faszinierende Begegnungen mit der australischen Tierwelt. Beobachten Sie die Pinguine auf ihrer nächtlichen Pilgerreise zum Ufer und die Robben, die auf den Felsen herumtollen, und besuchen Sie die Seelöwenkolonie in Seal Bay. Entdecken Sie bei einer abenteuerlichen Inseltour mit dem Geländewagen rosarote Pelikane, die durch die Lüfte flattern, und Koalas. Die Insel lockt außerdem mit einzigartigen Angel- und Tauchplätzen, einsamen Stränden, die zum Schwimmen und Surfen einladen, sowie unterirdischen Höhlen und zerklüfteten Felsformationen. Besuchen Sie historische Leuchttürme, kaufen Sie erstklassige heimische Speisen und Weine und wählen Sie aus den verschiedenen Kategorien von Übernachtungsmöglichkeiten die Richtige für sich aus.

Tasmanien ist von über 300 Inseln umgeben, von denen Flinders, King, Bruny und Maria Island die die größten sind. Flinders und King, die zu den 51 Furneaux Islands in der Bass-Straße gehören, werden ab Tasmanien und Victoria angeflogen. Auf Flinders Island können Sie die Granitberge erklimmen, an makellosen Stränden spazieren und nach dem Killiecrankie „Diamond“ suchen. Vor King Island können Sie durch Schiffswracks tauchen, sich im Sportfischen testen und die köstlichen Molkereiprodukte der Insel probieren. Wandern Sie die atemberaubenden Klippen entlang oder entdecken Sie auf einer Bootstour die Seevögel und Delfine von Bruny Island, eine Wildnis, die nicht weit von Hobart entfernt liegt. Vor der Ostküste Tasmaniens lockt die autofreie Maria Island mit einer üppigen Tierwelt und einer faszinierenden Geschichte.

Victorias Inseln
Victorias Inseln

Victorias Inseln

Die Inseln Victorias liegen in Western Port Bay, östlich der Mornington Peninsula. Phillip Island ist Heimat einer bunten Tierwelt. Beobachten Sie Koalas und Sumpfvögel in der Wildnis von Rhyll und Zwergpinguine, die in der Abenddämmerung am Summerland Beach nach Hause watscheln. Hier findet der Australia’s Motor Cycle Grand Prix Circuit statt und die Insel lockt auch mit großartigen Stränden, die zum Schwimmen, Surfen und Angeln einladen. Sie gelangen zur Insel ab Stony Point mit der Autofähre oder über die Hängebrücke ab San Remo. Nach einer 30-minütigen Fahrt mit der Fähre erreichen Sie die friedliche, ruhige Atmosphäre und die Koalas im French Island National Park. Sie können die Insel mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden und dabei Koalas und die bedrohten Lang-Schnauzen-Potoroo (Lang-Schnauzen-Kaninchenkängurus) entdecken. Nach einer 30-minütigen Fahrt mit der Fähre erreichen Sie die friedliche, ruhige Atmosphäre und die Koalas im French Island National Park.

Mit einer Fähre können Sie die faszinierenden Inseln im Hafen von Sydney erkunden. Die winzige Clark Island eignet sich hervorragend für ein Picknick. Von hier aus genießt man einen unvergleichlichen Blick auf das Opernhaus und die Harbour Bridge. Oder erfahren Sie bei einer kulturellen Bootstour Interessantes über ihre große Bedeutung für die Aborigines. Die Shark Island, etwas weiter im Osten gelegen, lockt mit einer großen Grünfläche und einem Aussichtspunkt. Auf der 18 ha großen Cockatoo Island können Sie campen oder bei einer Inseltour in die faszinierende Geschichte der Insel eintauchen. Die Insel diente unterschiedlichsten Zwecken - als Angelplatz der Aborigines, Gefängnis während der Kolonialzeit, Schiffswerft, Gewerbeschule, Erziehungsanstalt und Zuchthaus. Erkunden Sie die Vergangenheit der ehemaligen Strafkolonie Sydneys bei einer Besichtigung von Fort Denison oder der Goat Island, wo sich ein Steinbruch und ein Gefängnis befinden.

Auf der zum Weltnaturerbe gehörenden Lord Howe Island in der Tasmanischen See, weniger als zwei Flugstunden von Sydney oder Brisbane entfernt, erwartet Sie eine Oase der Ruhe. Die Lord Howe Insel, auf der nur 400 Besucher erlaubt sind, lässt sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Auch ein Mobilfunknetz gibt es an diesem entlegenen Ort nicht. Wandern Sie durch die Kentia-Palmenwälder der Insel und entspannen Sie sich an den weißen Sandstränden. Schnorcheln oder tauchen Sie in den geschützten und wohltemperierten Gewässern des südlichsten Korallenriffs der Welt. Es erwarten Sie mehr als fünfzig Tauchplätze, an denen es von Fischen, farbenprächtigen Korallen und grünen Meeresschildkröten nur so wimmelt. Abenteuerlustige können den schwierigen Aufstieg zum Gipfel des Mount Gower in Angriff nehmen. Die Tour mit Kletterseil dauert 8-10 Stunden.

Die auch als „Islands of Smiles“ bekannten Tiwi Islands liegen 100 km nördlich von Darwin zwischen der Arafura Sea und der Timor Sea.

Neben Bathurst Island und Melville Island gehören auch die neun kleineren, unbewohnten Inseln Buchanan, Harris, Seagull, Karslake, Irritutu, Clift, Turiturina, Matingalia und Nodlaw zu den Tiwi Islands. Melville Island ist nach Tasmanien die zweitgrößte Insel Australiens.

Die autofreie Rottnest Island, die mit der Fähre ab Fremantle oder Perth schnell erreichbar ist, ist aufgrund ihrer 63 herrlichen weißen Stränden und der ruhigen Atmosphäre bei den Einheimischen sehr beliebt. Dort können Sie ein Fahrrad mieten oder die Insel mit dem kostenlosen Linienbus erkunden und nach Belieben ein- und aussteigen. Mit dem Kajak erreichen Sie abgeschiedene Buchten. Außerdem können Sie im türkisfarbenen Wasser beim Schnorcheln oder Tauchen die Korallenriffe und historischen Schiffswracks erkunden. Surfer werden von der Strickland Bay, Salmon Bay oder Stark Bay begeistert sein. Halten Sie Ausschau nach den Quokkas (Kurzschwanzkängurus), den niedlichen Beuteltieren, die nur an diesem Ort zu finden sind und denen die Insel ihren Namen verdankt da sie bei der Entdeckung für Ratten gehalten wurden. Die Insel lockt mit einer vielseitigen und faszinierenden Geschichte, die Sie auf einer geführten Tour kennenlernen können. Bestaunen Sie das Aborigine-Gefängnis, das Rottnest Museum, ausgediente Gewehre und unterirdische Tunnel.

Buccaneer & Dampier Archipel, WA
Buccaneer & Dampier Archipel, WA

Buccaneer & Dampier Archipel, Westaustralien

Die zerklüfteten Inseln des Buccaneer Archipels liegen vor Derby in der Kimberley Region. Entdecken Sie diese von einem luxuriösen Boot, auf einem Rundflug oder mit einer privaten Charter-Yacht. Bewundern Sie die Bradshaw Felskunst in der Gegend um Raft Bay. Besuchen Sie die Südsee-Perlenfarmen und bestaunen Sie die Horizontal Waterfalls, wo ungeheure Wassermassen während des Gezeitenwechsels durch eine schmale Meerenge peitschen. Etwas weiter südlich vor der Küste von Dampier liegen die 42 unberührten Inseln des gleichnamigen Archipels, die mit einzigartigen Tauch-, Schnorchel- und Angelplätzen locken. Schwimmen Sie in diesem Wasserschutzgebiet mit Dugongs, Delfinen und Schildkröten. Im Westen liegen die Montebello Inseln, 100 Kalkstein-Inseln mit makellosen weißen Stränden und türkisblauem Wasser.

Australiens Inseln

Weitere Reiseideen für Australien