Die Küsten

Kings Beach,Caloundra, Sunshine Coast, QLD. © Tourism Queensland

Die Küsten

An der atemberaubenden, insgesamt rund 50.000 Kilometer langen Küste des australischen Inselkontinents gibt es unzählige faszinierende Orte zu entdecken: einsame Inseln, tolle Strände, beeindruckende Saumriffe und lange, gewundene Küstenstraßen.

Fahren Sie von Sydney auf der Pacific Coast Touring Route über Byron Bay und die Gold Coast nach Brisbane. Folgen Sie der spektakulären Great Ocean Road oder der Küstenroute Coastal Drive bis zur Halbinsel Mornington Peninsula in Victoria. Erkunden Sie die 74 Inseln, die als die Whitsunday Islands von Queensland bekannt sind. Tauchen Sie ein in das wundervoll abgeschiedene Naturparadies der Halbinsel Freycinet Peninsula in Tasmanien. Entdecken Sie die Weinregionen und Surfstrände des kleinen Küstenstädtchens Margaret River im Südwesten von Western Australia und die Halbinsel Fleurieu Peninsula in South Australia.

Angefangen bei Nationalparks, die zum Weltnaturerbe zählen, über luxuriöse Refugien im Regenwald bis hin zu Stränden, an denen Sie keiner Menschenseele begegnen: Ganz gleich, auf welche Weise Sie die endlos lange Küste erkunden, Sie werden bald herausfinden, warum sie ein elementarer Bestandteil des legendären australischen Lebensstils ist.

Die lockere Lebensart in der Bucht von Byron Bay steckt jeden an, ob Rucksackreisender oder Milliardär, Abenteurer oder Aussteiger. Herrliche Strände auf Hunderten von Kilometern, hervorragende Surfbedingungen, erstklassige Tauchgebiete und eine schillernde Tierwelt machen den Ort zu einem Paradies für Naturliebhaber. Byron ist seit langem ein beliebtes Refugium für viele reiche und berühmte Australier, die dort in ungezwungener Atmosphäre Tür an Tür mit einer bunten Mischung aus Künstlern, Wahrsagern und Hobby-Farmern leben. Das Hinterland von Byron ist eine grüne Oase mit subtropischen Regenwäldern und Nationalparks. Im Zentrum dieser Idylle ragt der imposante Mount Warning auf, der in prähistorischer Zeit als riesiger Vulkan über der Landschaft thronte und bei den heimischen Aborigine-Stämmen, die ihn „Wollumbin“ (Wolkenfänger) nennen, als heilig gilt. Cape Byron mit seinem historischen Leuchtturm ist der östlichste Punkt Australiens. Dieser Ort begrüßt täglich als Erster die warmen Strahlen der australischen Sonne.

Die Whitsunday Islands sind eine Gruppe von 74 Inseln in der Great Barrier Reef World Heritage Area, umspült von den warmen Gewässern des Korallenmeers. In diesem Paradies aus weißen Stränden und aquamarinblauem Wasser können Sie die faszinierende Meereswelt erkunden, regenbogenfarbene Korallen bestaunen, mit dem Boot zum Angeln oder Segeln hinausfahren oder auf einer der unbewohnten Inseln einmal so richtig die Seele baumeln lassen.

Die Krönung dieses Naturparadieses ist der berühmte Whitehaven Beach: ein Traum aus sieben Kilometer langem, weißen Strand. Er ist einer der meistfotografierten Strände Australiens und ein beliebter Ort für Heiratsanträge und Flitterwochen. Chartern Sie eine Jacht am Hafen Abel Point Marina und segeln, schwimmen, schnorcheln oder tauchen Sie an ruhigen Ankerplätzen wie Blue Pearl, Butterfly, Chance und Hook Island Bay. Lassen Sie in der Ferienort-Atmosphäre von Hamilton Island den Alltag hinter sich, durchwandern Sie den Nationalpark auf der Insel South Molle oder relaxen Sie in einem Fünf-Sterne-Hotel auf Hayman Island. Und wenn Sie sich etwas ganz Besonderes gönnen möchten, sollten Sie sich mit dem Wasserflugzeug zum Heart Reef fliegen lassen – wahrscheinlich eines der romantischsten Erlebnisse, die Australien zu bieten hat.

Dieses legendäre Urlaubsziel bietet 70 Kilometer lange, sonnenverwöhnte Strände, darunter das weltberühmte „Surfers Paradise“. Steigen Sie bei Burleigh Heads auf ein Bodyboard, paddeln Sie über den Gold Coast Seaway zur Insel South Stradbroke Island oder besuchen Sie auf North Stradbroke Island einen Surfkurs. Tauchen Sie in den Bars und Clubs ein in eine Welt aus Glanz und Glamour, oder machen Sie einen Einkaufsbummel durch die vielen Boutiquen mit weltoffenem Flair. Die Gold Coast ist außerdem der ideale Ausgangspunkt, um sich einige der beeindruckendsten Naturattraktionen von Queensland anzusehen: Erleben Sie bei einer Whale-Watching-Tour die majestätischen Wale in ihrer natürlichen Umgebung, „hüpfen“ Sie von Insel zu Insel oder erkunden Sie das üppig bewachsene Hinterland in den zum Weltnaturerbe zählenden Nationalparks und Regenwäldern.

Auf dieser malerischen Halbinsel, nur eine Stunde südlich von Melbourne gelegen, erwarten Sie erstklassige Bade- und Surfstrände, historische Küstendörfer und unvergessliche Panoramen.

Mornington Peninsula wartet mit zwei einzigartigen Buchten auf, Port Phillip Bay und Western Port Bay, wo es unzählige Naturschätze zu entdecken gibt. Wandern Sie entlang der wilden Küste vorbei an Dünen, Stränden, Klippen und Leuchttürmen. Erspähen Sie Koalas auf French Island, schwimmen Sie mit Delfinen und Robben vor der Küste Sorrentos und kehren Sie in Weinbergen oder Olivenhainen mit herrlichem Blick aufs Meer zum Mittagessen ein.

Mornington Peninsula zieht auch abenteuerlustige Taucher in ihren Bann und bietet einige der abwechslungsreichsten Tauchgebiete Australiens. Auf dem Meeresgrund vor der Küste liegen mehr als 60 Schiffswracks, aus denen im Lauf der Zeit künstliche Riffe entstanden sind, die eine unglaubliche Vielfalt an Meereslebewesen beherbergen.

Margaret River gilt nicht nur als eine der besten Weinregionen Australiens, sondern ist auch ein Naturparadies mit Surfstränden, hohen Karri-Wäldern, unterirdischen Höhlen und spektakulären Landschaften.

Von hier aus gelangen Sie an die südwestlichste Spitze Australiens, wo Indischer und Südlicher Ozean aufeinander treffen: Cape Leeuwin, weithin sichtbar durch den historischen, 100 Jahre alten Leuchtturm. Die mächtigen Wellen, die an den 75 Stränden entlang der Küste ans Ufer rollen, machen Margaret River zu einem der zehn besten Surfgebiete der Welt. Wandern Sie entlang des Cape to Cape Track von Cape Leeuwin bis Cape Naturaliste, wo sich im Frühjahr ein farbenprächtiger Teppich aus Wildblumen über die Landschaft ausbreitet.

Auf der atemberaubend schönen Halbinsel Freycinet Peninsula in Tasmanien kann es leicht vorkommen, dass Sie einen Strand ganz für sich allein haben. Der eindrucksvollste befindet sich in der berühmten Bucht Wineglass Bay. Vor der Kulisse rosafarbener und grauer Granit-Bergkuppen bildet die Bucht einen perfekten Bogen aus weißem Sand um das türkisblaue Meer; nicht umsonst zählt Wineglass Bay zu den zehn schönsten Stränden der Welt. Erfreuen Sie sich an der Schönheit der Natur bei Aktivitäten wie Angeln oder Segeln, Buschwanderungen, Kajaktouren auf dem Meer und Felsklettern, oder genießen Sie einfach die Sonne, die blitzsauberen Strände und die spektakuläre Küstenlandschaft. Im Freycinet National Park können Sie zudem wunderbar Vögel beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie dort einen Weißbäuchigen Seeadler durch die Lüfte segeln oder Australasiatische Tölpel, die im Meer nach Nahrung tauchen.

Nur eine knappe Autostunde südlich von Adelaide liegt die Halbinsel Fleurieu Peninsula, der Inbegriff australischer Strandkultur. In dieser Küstenoase gibt es zu jeder Jahreszeit viel zu erleben und zu entdecken. Lernen Sie surfen von den Einheimischen, tauchen Sie hinab zu eindrucksvollen Schiffswracks, erkunden Sie uralte Regenwälder oder angeln Sie Süßwasserforellen. Auf Granite Island haben Sie Gelegenheit, kleine Pinguine beim Landgang zu beobachten. Die grünen Hügel der Fleurieu Peninsula sind durchsetzt von Klippen, Stränden, Buchten und dem gewundenen Murray River. Im Winter können Sie von den spektakulären Landzungen aus Wale sichten und zusehen, wie sich die wilden, donnernden Wellen des Südlichen Ozeans an der Küste brechen.

Karte der Küsten-Standorte

Weitere Reiseideen für Australien