Allianz Stadium, Sydney

Allianz Stadium, Sydney, NSW. © SCG Trust & Hamilton Lund

Allianz Stadium, Sydney

Das Allianz Stadium (ehemals Sydney Football Stadium) zählt zu den führenden Sport- und Unterhaltungsarenen Australiens. Im Stadion am Moore Park, das gleich neben dem Sydney Cricket Ground liegt, finden Rugby League-, Rugby Union- und Fußballspiele sowie Konzerte statt.

Das Allianz Stadium wurde an der Stelle des alten Sydney Sports Ground errichtet. Der 1988 fertiggestellte Bau zählte zu den Großprojekten für die 200-Jahr-Feier Australiens und ist für seine wellenartige Form bekannt, durch die Besucher besonders nahe an den Seitenlinien des Football-Feldes sitzen.

Zu den Großereignissen in dem für 45.500 Zuschauer ausgelegten Stadion gehören Qualifikationsspiele für den Football World Cup, NRL Grand Finals und International Rugby Union-Paarungen. Der Publikumsrekord bei einer Sportveranstaltung im Allianz Stadium wurde 1993 beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Australien und Argentinien mit 43.967 Zuschauern aufgestellt.

Neben Großkonzerten von Barbra Streisand, U2, den Red Hot Chilli Peppers oder Robbie Williams wurden sogar berühmte Opern wie Aida und Turandot im Allianz Stadium aufgeführt. Auch das Edinburgh Military Tattoo war schon zu Gast.

Bei einer Führung durch das Allianz Stadium und den Sydney Cricket Ground wird die australische Sportgeschichte vor Ihren Augen lebendig. Das Rugby League Museum widmet sich der Geschichte des Rugby-Sports. Zu bewundern sind kostbare Erinnerungsstücke und Exponate aus der ARL-Sammlung. Das Rugby League Museum ist im Rugby League Central am Moore Park untergebracht und zu unterschiedlichen Zeiten am Wochenende sowie bei Saisonspielen der NRL im Allianz Stadium für Besucher zugänglich.

Zu den umliegenden Centennial Parklands gehören die drei Parks Centennial Park, Moore Park und Queens Park.

Im Moore Park erwartet Besucher ein breites Freizeitangebot. Neben Tennis- und Netzballplätzen gibt es das E.S. Marks Athletics Field und einen öffentlichen 18-Loch-Golfplatz mit Driving Range. Auch Zirkusaufführungen und andere Open-Air-Veranstaltungen finden im Park statt. In den zahlreichen Bars, Restaurants, Kinos und Geschäften im Moore Park Entertainment Quarter lässt sich ohne Weiteres ein ganzer Nachmittag verbringen.

Der im viktorianischen Stil gehaltene Centennial Park verfügt neben formalen Gärten, Seen, Prachtalleen, Statuen und historischen Gebäuden auch über Sportanlagen. Mit dem Centennial Parklands Equestrian Centre ist der Centennial Park auch einer der wenigen Stadtparks weltweit, in denen Reitmöglichkeiten angeboten werden. Die weitläufigen Grünanlagen bieten sich perfekt für ein Picknick an. Zahlreiche Radwege laden auch zu Ausflügen auf einem Mietfahrrad ein.

Das ganze Jahr über werden verschiedene Führungen unter Leitung von Park Rangern angeboten, bei denen Sie mehr über die historischen Gebäude der Parklands und die hier heimischen Wildtiere erfahren. Bei Einheimischen besonders beliebt sind die im Sommer unter freiem Himmel stattfindenden Moonlight Cinema-Vorführungen.

Das Allianz Stadium liegt ca. 4 km vom Stadtzentrum Sydneys entfernt. Um zum Stadion zu kommen, fahren Sie mit dem Zug zum Hauptbahnhof (Central Station) und nehmen von dort einen Bus. Alternativ können Sie auch zum Moore Park laufen. Busse starten auch vom Circular Quay, Martin Place und der Bondi Junction. An Veranstaltungstagen pendeln alle 5 Minuten Express-Shuttlebusse zwischen Central Station und Moore Park.

Weitere Australien-Vorschläge