Manuka Oval, Canberra

Manuka Oval, Canberra, ACT.

Manuka Oval, Canberra

Das Manuka Oval im Vorort Griffith von Canberra grenzt an das Geschäftsviertel Manuka und ist die wichtigste Adresse für Cricket- und AFL-Spiele (Australian Rules Football) im Australian Capital Territory.

Die bunte und ereignisreiche Geschichte des Manuka Oval reicht bis in die 1920-er Jahre zurück, als sich an der Stelle des heutigen Manuka Circle Parks ein offenes Feld befand. Auch für die junge Stadt Canberra war das Stadion von besonderer Bedeutung. In seinen Annalen finden sich zahllose Veranstaltungen, darunter Tennisspiele, Hütewettbewerbe für Hirtenhunde, Leichtathletikwettkämpfe und Militärfeiern. Der Originalbaumbestand aus dieser Zeit ist zum Großteil noch erhalten und die großen alten Zypern, Pappeln, Eichen und Ulmen verleihen dem Sportgelände einen ganz besonderen Charme.

Das erste Cricket-Spiel fand hier 1930 statt. Die Haupttribüne des Stadions, der Bradman Pavilion, wurde Anfang der 1960-er Jahre zu Ehren des legendären australischen Cricket-Spielers Sir Donald Bradman errichtet, der einst hier spielte. Nachdem der Melbourne Cricket Ground Anfang der 1980-er Jahre die landesweit erste elektronische Anzeigetafel installiert hatte, wurde die Originalanzeigetafel aus dem MCG im Manuka Oval aufgestellt.

Die zwei Zuschauertribünen sind nach den beiden ehemaligen Premierministern Sir Robert Menzies und Bob Hawke benannt, auf die die Tradition zurückgeht, internationale Cricket-Teams für Spiele gegen eine vom Prime Minister aufgestellte Auswahl (PM's XI) nach Canberra zu holen. Heute zählt das jährliche Cricket-Spiel der Prime Minister’s XI zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender des Stadions. Das auf 13.550 Zuschauer ausgelegte Manuka Oval ist dabei oft überbelegt.

Das erste One Day International-Spiel im Manuka Oval wurde 1992 im Rahmen des Cricket World Cup zwischen Südafrika und Zimbabwe ausgetragen.

Im Winter finden im Manuka Oval auch Heimspiele des AFL-Footballclubs Greater Western Sydney Giants statt. Während der AFL-Saison wird das Stadion derzeit nach einem Sponsorenvertrag zur Vermarktung der Namensrechte StarTrack Oval genannt.

Seitdem vor kurzem Lichttürme installiert wurden, können im Manuka Oval auch nächtliche Cricket-/Fußballspiele und andere Flutlichtveranstaltungen ausgerichtet werden. Im Rahmen des letzten Sanierungsprojekts wurden zudem eine riesige permanente Videoleinwand und zusätzliche Sitzplätze installiert.

Vom Stadion aus sind nur der Turm der St Christopher's Cathedral und der Red Hill sichtbar. Weitere historische Wahrzeichen auf dem Gelände sind das im Originalzustand erhaltene zweistöckige Haus des Verwalters und der Lord's Taverners Garden.

Der Stadionbesuch lässt sich gut mit einem Abstecher zum nur 10 Minuten entfernten Parliament House, dem australischen Parlament, verbinden. Kostenlose Touren finden an allen Wochentagen mehrmals täglich statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt es sich, frühzeitig vor Ort zu sein.

Zu den zahlreichen weiteren Attraktionen von Canberra zählen Nationalmuseen und Galerien. Naturnahe Erholung versprechen die großartigen Parks und offenen Flächen rings um den Lake Burley Griffin. Aus der ganzen Stadt führen auch verschiedene Radwege zum Manuka Oval.

Das Manuka Oval liegt am Manuka Circle und ist vom Zentrum Canberras aus problemlos mit dem Bus oder Taxi zu erreichen. Dank der übersichtlichen Straßenführung lässt sich die Landeshauptstadt auch gut mit dem Mietwagen erkunden.

Weitere Australien-Vorschläge