The Gabba, Queensland

The Gabba, Queensland.

The Gabba, Queensland

Der Brisbane Cricket Ground, kurz „The Gabba“, gehört zu den Wahrzeichen von Brisbane. Die Bezeichnung Gabba leitet sich von Woolloongabba ab, dem nur 1 Kilometer vom Zentrum Brisbanes entfernten Vorort, in dem das Stadion liegt.

Über die Jahre wurden im Gabba neben Leichtathletikwettkämpfen sowie Cricket-, Australian Rules Football-, Baseball-, Rugby League-, Rugby Union- und Fußballspielen auch Rad-, Pony- und Windhundrennen ausgetragen. Außerdem sind hier schon zahlreiche internationale Künstler aufgetreten. Das Gabba ist die Heimat des AFL-Teams Brisbane Lions, der Queensland Cricket Association und der Cricket-Auswahl des Bundesstaats Queensland, den Queensland Bulls.

Das erste vor Ort ausgetragene Cricket-Spiel fand 1896 zwischen Parlamentsabgeordneten und Journalisten statt. Seitdem wurden hier zahlreiche Cricket-Legenden geboren. Beim ersten Test Cricket-Spiel im Gabba trat 1931 Australien gegen Südafrika an. 2006 war das Gabba auch das erste australische Stadion, in dem ein International Twenty20-Cricket-Spiel ausgerichtet wurde.

Heute ähnelt das Stadion mit seinen 42.000 Sitzplätzen, Lichttürmen und einer großen modernen Rundtribüne fast einer Kleinausgabe des Melbourne Cricket Grounds. Da Zuschauer von allen Plätzen einen direkten Blick auf das ovale Spielfeld haben, eignet sich das Stadion perfekt zur Austragung von internationalen Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen. In der Regel findet in jedem November das erste Test Cricket-Spiel der Saison im Gabba statt. Außerdem stehen mehrere One Day International-Cricket-Spiele auf dem Veranstaltungskalender, die meist im Januar ausgetragen werden. Auch das Eröffnungsspiel der historischen British & Irish Lions Australia Tour 2013 wurde hier ausgerichtet.

Australian Rules Football (AFL) wurde schon 1905 im Gabba gespielt.
In den 1950-ern und 1960-ern waren englische Erstliga-Fußballvereine wie der Blackpool FC, der Everton FC oder Manchester United im Gabba zu Gast. Auch die chinesischen und südafrikanischen Nationalteams sind hier aufgelaufen.

Das erste Rugby League-Testspiel im Gabba fand 1909 zwischen Australien und Neuseeland statt. Der Zuschauerrekord im Stadion wurde 1954 mit über 47.000 Zuschauern bei einem Rugby League-Testspiel zwischen Australien und Großbritannien aufgestellt. Auch sechs Rugby Union-Testspiele haben im Gabba stattgefunden.

Ein Team aus engagierten Freiwilligen organisiert regelmäßige Führungen durch das Stadion. Bei diesen Rundgängen können Sie einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen werfen und auch Bereiche besichtigen, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind. Erkundigen Sie sich vorab nach den genauen Terminen für Führungen. Buchung erforderlich.

Eine der besten Möglichkeiten, um die Stadt aus der Perspektive der Einheimischen zu erleben, bietet die Brisbane Greeters-Tour. Die kostenlosen zweistündigen Führungen im Rahmen dieses Programms, das Teil des 1992 in New York gegründeten Global Greeters Networks ist, werden von Einheimischen aus Brisbane abgehalten.

Sie erreichen das Gabba am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder vom Stadtzentrum Brisbanes aus auch bequem zu Fuß. Der nächstgelegene Bahnhof ist die South Bank Station. Busse verkehren regelmäßig. Bei Großveranstaltungen sind zusätzliche Shuttlebusse im Einsatz, die verschiedene Haltestellen in ganz Brisbane anfahren.

Weitere Australien-Vorschläge