Währung

Australische Währung. © Tourism Australia

Währung

Dollar und Cent

Die Landeswährung Australiens ist der australische Dollar, der in Banknoten zu fünf AUD, zehn AUD, 20 AUD, 50 AUD und 100 AUD ausgegeben wird. Münzen gibt es zu fünf, zehn, 20 und 50 Cent sowie zu ein und zwei Dollar.

Auf den farbenfrohen Banknoten sind berühmte Australier der Vergangenheit und Gegenwart abgebildet:

Der 100-Dollar-Schein zeigt die weltberühmte Sopranistin Dame Nellie Melba (1861–1931) sowie den bedeutenden Soldaten, Ingenieur und Befehlshaber General Sir John Monash (1865–1931).

Auf dem 50-Dollar-Schein sind der Aborigine David Unaipon (1872–1967), ein Schriftsteller und Erfinder, sowie die erste weibliche Parlamentarierin Australiens, Edith Cowan (1861–1932), abgebildet.

Der 20-Dollar-Schein zeigt den Gründer des weltweit ersten, fliegenden medizinischen Dienstes (Royal Flying Doctor Service), Reverend John Flynn (1880–1951), sowie Mary Reibey (1777–1855), die 1792 als Strafgefangene nach Australien kam, als Schiffsmagnatin erfolgreich wurde und sich dann den Ruf einer Philanthropin erwarb.

Der Zehn-Dollar-Schein zeigt die Schriftsteller A. B. „Banjo“ Paterson (1864–1941) und Dame Mary Gilmore (1865–1962).

Auf dem Fünf-Dollar-Schein sind Ihre Majestät Königin Elizabeth II. sowie das Parliament House in der Landeshauptstadt Canberra abgebildet.

Die gängige Ein-Dollar-Münze sowie die 50-, 20, Zehn- und Fünf-Cent-Münzen wurden vom offiziellen Juwelier der Königin, Stewart Devlin, entworfen.

Auf der Ein-Dollar-Münze sind fünf Kängurus abgebildet. Die Zwei-Dollar-Münze zeigt einen Stammesältesten der Aborigines vor dem Kreuz des Südens und heimischen Grasbäumen. Auf der 50-Cent-Münze ist das Wappen Australiens abgebildet: die „Badges“ (Abzeichen) der sechs Bundesstaaten auf einem Schild, das von einem Känguru und einem Emu gehalten wird.

Auf der 20-Cent-Münze ist ein Schnabeltier dargestellt (welches bald durch die Cricket-Legende Donald Bradman ersetzt werden soll), die Zehn-Cent-Münze zeigt einen tanzenden, männlichen Graurücken-Leierschwanz, und auf der Fünf-Cent-Münze ist ein Schnabeligel abgebildet.

Im Jahr 1996 brachte Australien als weltweit erstes Land eine komplette Serie von Polymer-Banknoten (Kunststoffgeldscheinen) in Umlauf.

Geld in Australische Währung wechseln

Geld kann in Banken, Hotels und an internationalen Flughäfen gewechselt werden. Australische Banken bieten die gleichen Dienstleistungen an, die auch in anderen westlichen Ländern üblich sind. Geldautomaten oder sogenannte „ATMs“ (Automated Teller Machines) sind weit verbreitet, wobei die Zahl der Automaten in entlegenen Städten und im Outback begrenzt sein kann. In Australien ist außerdem das elektronische Zahlungsübertragungssystem „EFTPOS“ (Electronic Funds Transfer at the Point of Sale) für die Zahlung mit Debitkarten in den meisten Geschäften verfügbar. Bei solchen Transaktionen fallen eventuell Gebühren an, insbesondere wenn Geld von einem internationalen Konto abgehoben wird.

Banken haben in der Regel montags bis donnerstags von 9.30 Uhr bis 16 Uhr und freitags bis 17 Uhr geöffnet. Manche Filialen haben auch samstagvormittags geöffnet. Die vier größten Banken Australiens sind die National Bank of Australia, die Australia New Zealand (ANZ) Bank, die Commonwealth Bank of Australia und die Westpac Banking Corporation. Zu den kleineren Banken zählen ING Direct, AMP Banking und HSBC Australia.

Die Australia Post, das Pendant zur Deutschen Post, bietet ebenfalls Bankdienstleistungen im Auftrag von über 70 Banken und Kreditinstituten an, das heißt Sie können Ihre Kredit- oder Debitkarte für Einzahlungen und Abhebungen, Kontostandsabfragen, die Bezahlung von Kreditkartenrechnungen und das Versenden von Geld ins Ausland nutzen.

Falls Sie vorhaben, für längere Zeit in Australien zu bleiben oder mit einem Working Holiday Visum oder einer anderen Art von verlängertem Visum eingereist sind, möchten Sie vielleicht ein australisches Bankkonto eröffnen. In Australien werden sämtliche Einkünfte, einschließlich Lohn oder Gehalt und staatliche Leistungen, in der Regel direkt auf ein Bankkonto eingezahlt.

Der Australische Bankenverband „Australian Bankers Association“ bietet hilfreiche und unabhängige Informationen an, um Sie bei der Wahl des passenden Kontos zu unterstützen.

Wenn Sie Geld von Australien ins Ausland versenden oder sich Geld nach Australien schicken lassen möchten, können Sie dies entweder online, per internationaler Überweisung (telegrafische Überweisung) oder über eine Bank erledigen. Am besten organisieren Sie vor Ihrer Abreise verschiedene Zahlungsmittel wie Kreditkarten, Reiseschecks, Bargeld, Debitkarten oder Bankkarten, damit Sie im Ausland immer Zugriff auf Ihr Geld haben.

Bargeld erhalten Sie in Australien am einfachsten an einem ATM (Bankautomaten) mit einem internationalen Netzwerk wie Cirrus (MasterCard) oder PLUS (VISA). Bei australischen ATMs muss ein vierstelliger Zifferncode eingegeben werden. Falls Ihre PIN länger oder kürzer ist, sollten Sie diese deshalb vor Abreise bei Ihrer Bank ändern lassen.

Kreditkarten und Reiseschecks

In Australien werden alle gängigen Kreditkarten wie American Express, Bankcard, Diners Club, MasterCard, VISA und JCB akzeptiert. VISA und MasterCard werden gemeinhin überall akzeptiert. American Express und Diners Club können Sie in größeren Supermärkten und Kaufhausketten sowie an vielen Urlaubsorten nutzen, JCB hingegen nur an sehr wenigen Urlaubsorten. Discover wird meist nicht akzeptiert.

Es ist ratsam, verschiedene Karten mitzunehmen, da nicht alle Kartentypen von allen Händlern akzeptiert werden. Außerdem sollten Sie immer etwas Bargeld dabeihaben, da viele Geschäfte bei Einkäufen unter 15 AUD keine Karten akzeptieren. Mancherorts werden unter Umständen Kreditkartengebühren erhoben.

Reiseschecks werden in Australien nicht so häufig akzeptiert wie in anderen Ländern. Falls Sie jedoch Reiseschecks mitnehmen möchten, kaufen Sie sie am besten in australischen Dollar, da kleinere Geschäfte, Restaurants und andere Unternehmen vermutlich nicht den Wechselkurs kennen, wenn Sie einen Scheck in einer anderen Währung, wie etwa Euro oder Schweizer Franken, vorlegen.

Mitbringen von Bargeld nach Australien

In Australien gibt es keine Begrenzung hinsichtlich der Bargeldmenge, die Sie ein- oder ausführen dürfen. Wenn Sie jedoch vorhaben, mit mehr als 10000 AUD Bargeld (australische Dollar oder entsprechender Betrag in ausländischer Währung) in Australien einzureisen, müssen Sie das Geld nach Ihrer Landung am Flughafen bei der australischen Zollbehörde deklarieren. Wenn Sie Solawechsel, Reiseschecks, Barschecks, Geldbriefe oder Postanweisungen mit sich führen, müssen Sie eventuell auch ein Formular für Inhaberwertpapiere (Bearer Negotiable Instruments, BNI) ausfüllen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Australian Customs and Border Protection Service.

Waren- und Dienstleistungssteuer

In Australien sind Waren und Dienstleistungen mit einer Goods and Services Tax (GST) in Höhe von zehn Prozent besteuert. Eine Erstattung dieser GST für in Australien erworbene Waren ist unter Umständen möglich für Waren im Wert von 300 AUD oder mehr, die Sie nicht mehr als 30 Tage vor Ihrer Abreise aus Australien gekauft haben. Einrichtungen des Tourist Refund Scheme (Australisches System zur Rückerstattung der Mehrwertsteuer) finden Sie in den Abflughallen der internationalen Terminals. Näheres entnehmen Sie bitte den Informationen der Australischen Regierung zum Thema Tourist Refund Scheme.

Währungsrechner

Mit diesem praktischen Währungsrechner können Sie Ihre eigene Währung ganz einfach zu den aktuellen Wechselkursen umrechnen. Universal-Währungsrechner.

Währungsrechner

Mit diesem praktischen Währungsrechner können Sie Ihre eigene Währung ganz einfach zu den aktuellen Wechselkursen umrechnen. Universal-Währungsrechner.

 

Weitere Reiseideen für Australien