Adelaide und Umgebung

Adelaide und Umgebung

Keinerlei Verkehrsprobleme, Hügel und Strände in nur 20 Minuten Entfernung und ein Mittelmeerklima das sich perfekt für einen Lebensstil im Freien eignet - diese zivilisierte Stadt wird Ihnen gefallen.

Fünf Arten Adelaide richtig kennen zu lernen:

Adelaide, SA
Adelaide, SA

1. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Weltreise

Probieren Sie alles, was die Straßen der Stadt zu bieten haben - asiatische Küche, argentinische Küche - die exotischen, betriebsamen Esshallen in Chinatown lassen nichts zu wünschen übrig.  Genießen Sie die lockere Atmosphäre im Freien in der Rundle Street, in Adelaides East End, oder amüsieren Sie sich in einem der vielen Weinlokale und schicken Restaurants.  Essen Sie am Strand bei Sonnenuntergang in den Küstenvororten Glenelg und Henley Beach, oder beenden Sie den Tag mit einem Glas Wein im National Wine Centre.  Für Frischkost-Fanatiker sind die Adelaide Central Markets genau richtig. Hier finden Sie erstklassige Produkte von Herstellern aus dem ganzen Bundesstaat. 

Rymill Park, Adelaide, SA
Rymill Park, Adelaide, SA

2. Lassen Sie die Stille und Natur in Adelaides Parks auf sich wirken

Mieten Sie ein Paddelboot oder ein Fahrrad im Elder Park oder rudern Sie im Rymill Park an den Rosengärten vorbei.  Machen Sie ein Picknick im Botanic Park oder unternehmen Sie im River Torrens Linear Park eine Radtour von den Hügeln bis zur Küste.  Wenn Sie sich nach äußerster Ruhe sehnen, besuchen Sie die klassische japanische Oase des Adelaide-Himjei Garden.  Adelaides 29 Parks nehmen flächenmäßig fast die Hälfte der Stadt ein, ausgestattet mit Spazierwegen, ruhige Oasen und Sportplätzen für alles von Fußball bis zu Bogenschießen.

Glenelg, SA
Glenelg, SA

3. Machen Sie sich auf den Weg zur Küste

Schwimmen Sie mit den Delfinen oder lernen Sie das Segeln in Glenelg, das mit seinen Straßencafés, Freiluft-Restaurants und sommerlichen Unterhaltungsangeboten lockt.  Im Strandvorort Henley können Sie vom Landungssteg aus angeln oder in den Geschäften und Restaurants die kulinarischen Gaumenfreuden aus der ganzen Welt kosten.  Besuchen Sie die Museen, Märkte und den historischen Hafen Port Adelaide, das maritime Herz der Stadt.  Oder bewundern Sie die historisch bedeutsamen Gebäude und die farbenfrohen Darbietungen im familienfreundlichen Stadtteil Semaphore.  Weiter draußen auf der Le Fevre Peninsula, können Sie an geschützten Stränden baden oder sich einen der zahlreichen, unter Denkmalschutz stehenden Landungsstege bei Largs Bay ansehen. 

Art Gallery of South Australia, SA
Art Gallery of South Australia, SA

4. Entdecken Sie die Geschichte der Aborigines und der Europäer

Machen Sie eine kulturelle Tour durch die Adelaide Botanic Gardens mit ihren traditionellen Betreuern, dem Kaurna-Stamm (ausgesprochen Gar-na).   Hier erfahren Sie, wie seit Jahrtausenden einheimische Pflanzen als Lebensmittel, für Behausung, Zeremonien und für medizinische Zwecke verwendet wurden.  Schauen Sie sich die weltweit größte Sammlung von Aborigine-Relikten in der Aboriginal Cultures Gallery im South Australian Museum an und besuchen Sie Tandanya, das National Aboriginal Cultural Institute.  Adelaide ist auch stolz auf seine europäische Geschichte, von der es viel hier zu entdecken gibt, zum Beispiel in den Museen und Bibliotheken von North Terrace, in der Adelaide Town Hall und im Port Adelaide, der unter Denkmalschutz steht. 

Adelaide Hills, SA
Adelaide Hills, SA

5. Machen Sie einen Ausflug in die Hügellandschaft

Fahren Sie in die Adelaide Hills, wo malerisches Ackerland und hübsche Dörfer ganze Generationen von Künstlern inspiriert haben.  Übernachten Sie in einem der bayrisch anmutenden Chalets und besuchen Sie Bäckereien, Handwerksläden und Galerien in Hahndorf, Australiens ältestem noch bestehenden deutschen Dorf.  Besuchen Sie The Cedars, einst der elegante alte Sitz und das Studio des berühmten Landschaftsmalers Sir Hans Heysen. Machen Sie einen Abstecher zu den Märkten in Lobethal, einem märchenhaft anmutenden Städtchen, das Weihnachten mit einer schier unglaublichen Anzahl von Lichtern aufwartet.

Adelaide auf einen Blick

Adelaide

Wie viel Zeit brauche ich:
Mindestens 1 Tag

Beste Reisezeiten:
Die beste Jahreszeit für einen Besuch ist der Sommer, wenn es warm und relativ trocken ist.Frühling und Herbst sind aufgrund der geringen Niederschlagsmengen ebenfalls angenehm, obwohl es dann etwas kühler ist.

 

Weitere Reiseideen für Australien

Weiteres

Mehr Informationen über Adelaide finden Sie auf der South Australian Tourism Commission Website