Cable Beach, Western Australia

Cable Beach, Broome, Western Australia. © Tourism Western Australia

Cable Beach, Western Australia

Der weiße Cable Beach von Broome in der Region Kimberley (Western Australia) zieht sich auf einer Länge von 22 Kilometer vor spektakulären rotockerfarbenen Klippen am türkisblauen Indischen Ozean entlang. Ein Kamelritt über den Strand bei Sonnenauf- oder -untergang ist ein unvergessliches Erlebnis. Das nahegelegene multikulturelle Broome blickt auf eine romantische Perlentauchervergangenheit zurück. Im Ort werden kostbare Südseeperlen verkauft. Eine einzigartige Naturattraktion der Region ist die Treppe zum Mond (Staircase to the Moon). Bei den einheimischen Aborigines können Sie sich aus erster Hand über eine der ältesten Kulturen der Erde informieren. Von Perlentauchern bis hin zu versteinerten Dinosaurierfußabdrücken – die fesselnde Geschichte von Broome wird auch Sie in ihren Bann ziehen.

Der 22 Kilometer lange Cable Beach von Broome ist weltweit für seinen von der Sonne verwöhnten weißen Sand, das türkisfarbene Meer, die rote Erde und die spektakulären Sonnenuntergänge über dem Indischen Ozean bekannt. Mit seinen sanften Wellen und dem flachen Terrain eignet sich der Cable Beach perfekt zum Schwimmen, Sonnenbaden und für Stranderkundungen.

Der Strand ist auch eng mit der Geschichte von Broome verbunden. Sein Name geht zurück auf das Telegrafenkabel, das 1889 zwischen Broome und Java verlegt wurde und den australischen Nordwesten so erstmals mit dem Rest der Welt verband.
Am Gantheaume Point am südlichen Ende des Cable Beach sind bei Ebbe 130 Millionen Jahre alte versteinerte Dinosaurierfußabdrücke zu sehen. Das Gantheaume Point Lighthouse ist auch ein guter Ort, um Delfine und zu bestimmten Jahreszeiten vorbeiziehende Wale zu beobachten.

Der Sonnenuntergang über dem Cable Beach lässt sich mit Worten kaum beschreiben. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehört ein Kamelritt über den Strand. Alternativ können Sie sich auch vom Geländewagen aus den perfekten Platz für ein Picknick oder eine Angelrunde suchen. Entlang des Strandes gibt es mehrere Resorts, deren Strandbars leckere Cocktails servieren.

Der direkt hinter den Sanddünen des Cable Beach gelegene Minyirr Park wird vom Shire of Broome und dem Aborigine-Stamm der Rubibi geführt. Hier können Sie mehr über die älteste Kultur der Erde sowie die einheimische australische Pflanzen- und Tierwelt und die überlieferten Heilmethoden der Buschmedizin erfahren.

Broome liegt nur 6 Kilometer vom Cable Beach entfernt an der geschützten Roebuck Bay. Zwischen März und Oktober spielt sich hier ein Naturschauspiel der besonderen Art ab. Durch die Lichtreflektionen des aufsteigenden Vollmondes im Watt der Roebuck Bay entsteht die Illusion einer direkt zum Mond führenden Treppe (Staircase to the Moon).

Im 19. Jahrhundert kamen japanische, philippinische und malaysische Perlentaucher in die Stadt, um hier ihr Glück zu machen. Heute ist Broome eine multikulturelle Stadt mit zahlreichen Gourmet-Restaurants, schillernden Charakteren und einem bunten Kulturangebot. Broome ist als Perlenhauptstadt Australiens und Heimat der Südseeperlen bekannt. Auf einer Bootsfahrt zu einer örtlichen Perlenfarm erfahren Sie Wissenswertes über die Perlenzüchtung. Lassen Sie sich von den romantischen Geschichten der alten Perlenlogger verzaubern oder stöbern Sie im örtlichen Chinatown in den Auslagen nach einem Urlaubssouvenir. In den benachbarten Galerien werden Werke zeitgenössischer Künstler aus der Region Kimberley und den örtlichen Aborigine-Stämmen ausgestellt.

Broome eignet sich nicht nur als Standquartier für den spektakulären Cable Beach, sondern ist auch das Tor zum Outback. Planen Sie deshalb unbedingt genug Zeit ein, um die kontrastreichen Landschaften in der unberührten Wildnis der Region Kimberley ausgiebig zu erkunden.

Weitere Australien-Vorschläge