Melbournes verborgene, kleine Gassen

Außenaufnahme des Majorca Building, Centre Place, Melbourne, VIC. © Tourism Victoria

Melbournes verborgene, kleine Gassen

Sie wissen nie, was Sie gerade erwartet, wenn Sie abseits von Melbournes Hauptstraßen in das Labyrinth aus dunklen, kleinen Gassen abtauchen. Selbst die Einheimischen finden hier, wo kleine, verschrobene und versteckte Restaurants, Modeläden und Kunstgalerien zu finden sind, immer wieder etwas Neues. Entdecken Sie eine Late-Night-Jazzbar oder beobachten Sie das geschäftige Treiben von einer kleinen Trattoria aus. Bummeln Sie durch Boutiquen und bewundern Sie die städtische Kunst. In diesen unverwechselbaren Straßen von Melbourne können Sie die wahren Schätze der Stadt kennenlernen.

Die belebten, kleinen Gassen von Melbourne, auf denen im 19. Jahrhundert die Waren auf Ochsenkarren transportiert wurden, winden sich kreuz und quer zwischen den breiten, geordneten Straßen. Heute können Sie in diesen reizvollen Seitenstraßen der Hektik des modernen Alltags entkommen.

Folgen Sie dem Duft von frischem Kaffee und der Feinschmeckerspezialitäten bis zur Degraves Street und dem Centre Place, und stöbern Sie in den Haushaltswarengeschäften. Entlang der Crossley Street gibt es weitere großartige Cafés, elegante Boutiquen und kleine, beliebte Lokale zum Mittagessen. In der Liverpool Street, ganz in der Nähe, gibt es günstige asiatische Restaurants und italienische Lokale mit freundlicher Atmosphäre. 

Weitere einladende „Italiener“ finden Sie entlang der Hardware Lane, wo die Kellner Sie überschwänglich in ihre Lokale winken. In den Sommermonaten findet alles unter freiem Himmel statt und Straßenbands runden die Atmosphäre ab. Essen Sie in einem der holzverkleideten Keller-Restaurants in der George Parade, die sich gegenüber dem „Paris End“ der Collins Street befindet. Oder statten Sie dem bezaubernden Chinatown-Viertel einen Besuch ab und genießen Sie Yum-cha zum Mittag. Bummeln Sie die Little Bourke Street, die Hauptstraße von Chinatown, entlang oder erkunden Sie die kleinen Seitengassen und deren schicke Bars. Der Block Place und The Causeway sind ebenfalls gute Orte, um Ihren Gaumen zu verwöhnen. 

Erkunden Sie die flippigen Boutiquen und Flagshipstores, die sich um die Little Collins Street angesiedelt haben. Ergattern Sie ein Original bei einem der regionalen Modedesigner in der Manchester oder Flinders Lane, wo sich die Modebranche der Stadt entwickelte. Wirklich elegante Geschäfte finden Sie in den als Kulturerbe ausgezeichneten Royal and Block Arcades mit ihren herrlichen Mosaik-Fliesenböden und üppigen Verzierungen. 

Jenseits dieser Gebäude sind die kleinen Gassen Melbournes zunehmend zur Ausdrucksfläche für einheimische Künstler geworden. Sehen Sie farbenfrohe, sich ständig verändernde Graffiti-Wandmalereien in der Hosier Lane und entlang der Union Lane. In der Cocker Alley finden Sie die Werke des Graffiti-Künstlers Banksy, während die Jane Bell Lane, Rutledge Lane und die Spark Lane übersät sind mit lokaler Straßenkultur.  
 
Die quirligen Gassen mit ihren kleinen Bars locken mit ganz unterschiedlichem Ambiente. Es ist eine wahre Freude, diese verborgenen Bars und Geschäfte in den versteckten Winkeln und hinter unscheinbaren Türen zu finden. Der Meyers Place, das Zentrum für Nachtschwärmer, bietet alles – von eleganten Cocktailbars bis hin zu Speakeasys (Flüsterkneipen) im Stil der 1920er Jahren. In der Bennetts Lane, Manchester Lane und am Goldie Place finden Sie Live-Jazzclubs mit privater Atmosphäre oder bummeln Sie entlang der ACDC Lane und tauchen Sie ein in die regionale Rock’n’roll-Geschichte. Besuchen Sie Melbournes ältestes, noch geöffnetes Pub, das sich über den Bank Place und die Mitre Lane erstreckt. Oder erkunden Sie die Nightlife-Geheimtipps der Croft Alley, Sniders Lane, des Presgrave Place, Goldie Place und der Warburton Lane. 

Sie werden von altmodischen Cafés bis hin zu lebendiger Straßenkunst viele Überraschungen in den kleinen Gassen im Herzen Melbournes erleben.

Weitere Reiseideen für Australien