Rottnest Island, Westaustralien

Rottnest Island, WA © Tourism Western Australia

Rottnest Island, Westaustralien

Rottnest Island vor Perth liegt nur eine kurze Fährenfahrt, aber gefühlte Lichtjahre von jeder Großstadthektik entfernt. Die heutige Insel wurde vor ca. 7.000 Jahren durch den ansteigenden Meeresspiegel vom Festland von Western Australia abgeschnitten. Die ältesten Hinweise auf eine menschliche Besiedlung reichen über 6.500 Jahre zurück und stammen von den Nyungah-Aborigines aus der Region. Die von den einheimischen Aborigines Wadjemup genannte Insel ist für die Ureinwohnergemeinden von großer spiritueller Bedeutung.

Seit zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Fährenbetrieb aufgenommen wurde, hat sich Rottnest Island auch zu einem beliebten Touristenziel für Sonntagsausflüge an die Traumstrände und wunderschönen Buchten auf der Insel entwickelt.

Ein Spaziergang durch die Hauptansiedlung mit Cottages aus der Kolonialzeit, die teilweise noch aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen, versetzt Sie zurück in die Vergangenheit. In den alten Baracken gibt es günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Zelt- und Rucksacktouristen.

Zahlreiche Touren an Land und auf See vermitteln faszinierende Einblicke in die einzigartige Tierwelt sowie die Geschichte und Kultur der Insel mit ihrem Seefahrer- und Strafgefangenenerbe und den Spuren aus der Kolonialzeit und dem 2. Weltkrieg.

Rottnest Island ist als „A Class Nature Reserve“ ausgezeichnet und dient damit seltenen und spektakulären Pflanzen sowie unzähligen Meeres- und Landtieren als Schutzgebiet. Die niedlichen Kurzschwanzkängurus (Quokkas) sind z. B. nur in Western Australia beheimatet. In den Herbst- und Wintermonaten (März bis August) blinzeln die Jungtiere aus dem Beutel ihrer Mutter, ehe sie sich dann im Frühling (September bis November) an die Erkundung ihrer neuen Welt wagen. Bei einer Bootsfahrt sind Pelzrobben, Fischadler, Schildkröten, Delfine und Wale zu beobachten.

Rund um Rottnest Island liegen mehrere gesunkene Schiffswracks aus den frühen Erkundungstagen an der Südwestküste von Western Australia auf dem Meeresboden, die heute ideale Tauch- und Schnorchelziele darstellen. Western Australia hat die höchste Pro-Kopf-Dichte an Booten in ganz Australien, und Rottnest Island zählt zu den beliebtesten Segelzielen.

Die beste Fortbewegungsmethode auf der autofreien Insel ist das Fahrrad. Räder können an den Fährterminals und auf der Insel ausgeliehen werden. Auch der Bayseeker Bus verkehrt regelmäßig auf der Insel und fährt abgeschiedene Strände und Surfreviere an. Das nahe Thomson Bay bietet mit Golf, Tennis, Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants Unterhaltung für die ganze Familie.

Vom Wadjemup Lighthouse auf dem Wadjemup Hill haben Sie einen atemberaubenden Panoramablick über die vom kristallklaren saphirblauen Wasser des Indischen Ozeans umspülte Insel. Bei einer Führung erhalten Sie spannende Einblicke in die Funktionsweise des nach wie vor in Betrieb befindlichen Leuchtturms.

Zu den zahlreichen Wanderwegen auf Rottnest Island zählen der West End Boardwalk oder der Vlamingh’s Heritage Trail. Im Landesinneren der Insel gibt es eine uralte Landschaft aus rosafarbenen Salzseen, sanften Sandhügeln und Bäumen zu entdecken, die sich seit Jahrhunderten gegen die steife Meeresbrise stemmen.

Das Angebot an Unterkünften auf Rottnest Island reicht von Villen mit Meerblick und historischen Cottages bis hin zu komfortablen Hütten, Hotels und Herbergen für Rucksackreisende.

Fähren nach Rottnest Island legen regelmäßig vom Barrack Street Jetty in Perth, der Hillarys Marina und Fremantle ab. Alternativ bringt Sie auch ein Helikopter oder das Lufttaxi auf die Insel.

Weitere Australien-Vorschläge