Sydney

Sydney Harbour, Sydney, NSW. © Destination NSW

Sydney

Erleben Sie Sydneys Naturschönheiten und Kultur rund um Sydney Harbour und die historischen Rocks. Unweit der Stadt liegen bekannte Strände wie Bondi, Bronte, Coogee und Palm Beach. Machen Sie eine Buschwanderung durch den Sydney Harbour National Park, besuchen Sie erstklassige Restaurants und erkunden Sie die Blue Mountains. Und feiern Sie mit, egal ob Mardi Gras oder Silvesterfeuerwerk.

Sydneys Surfstrände, der traumhafte Naturhafen und das Sydney Opera House sind einmalig. Neben diesen von Menschenhand geschaffenen Wahrzeichen besticht Sydney zudem durch Natur pur. Wunderschöne öffentliche Gärten, unberührte Küstenlandschaften und die vorgelagerten Hafeninseln laden zum Entspannen ein. Ein hervorragendes öffentliches Nahverkehrssystem sowie individuell zusammengestellte Touren machen den Besuch in Sydney zu einem angenehmen Erlebnis.

Lernen am Bondi Beach surfen oder schwimmen Sie in den ruhigen Gewässern von Coogee.  Bummeln Sie durch die kopfsteingepflasterten Sackgassen von The Rocks und besuchen Sie die Märkte, Boutiquen, Cafés und Bars von Paddington.  Neben dem weltberühmten Hafen und mehr als 70 sauberen Stränden erwartet Sie in Sydney hervorragendes Essen, Festivals und Spaß rund um die Uhr.

Entdecken Sie den Hafen, die Strände und die Innenstadtviertel dieser ausgelassenen Stadt. Beobachten Sie von der Harbour Bridge aus, wie der Tag anbricht oder wie die Sonne hinter dem Opernhaus versinkt. Besuchen Sie an der Wooloomooloo Finger Wharf eins der erstklassigen Restaurants oder erleben Sie eine Theater- oder Tanzaufführung entlang der sanierten historischen Kais von Walsh Bay. Nehmen Sie die Fähre nach Manly, wandern Sie entlang der atemberaubenden Meeresklippen von Bondi nach Bronte oder entspannen Sie sich in einem Biergarten mit Blick auf den Hafen in Watsons Bay. Entdecken Sie den unverwechselbaren Charakter der Stadtteile Surry Hills, Kings Cross, Glebe, Newton oder Balmain. Entspannen Sie sich an Ihrem letzten Tag auf den Weingütern, in den Restaurants oder in einem Day Spa im Hunter Valley.

Sydneys Vergangenheit als Strafkolonie lebt weiter in „The Rocks“, einem Labyrinth aus mit Kopfstein gepflasterten Straßen und Sackgassen, fünf Minuten entfernt vom Circular Quay. Sie müssen nur den Hafenbereich verlassen, um die Sandsteinterrassen, Häuser und einige der ältesten Pubs Sydneys zu finden. Dieser historische Bezirk lockt sowohl Einheimische als auch Besucher mit seinen Museen, Galerien, pulsierenden Wochenendmärkten und Hotels mit Blick auf den Hafen an.

Abseits der historischen Gebäude finden Sie im Sydney Harbour National Park abgelegene Strände, malerische Inseln und vereinzelte Landstriche, die von einheimischem Buschland durchzogen werden. Baden, picknicken und wandern Sie an der atemberaubenden Küste oder setzen Sie mit der Fähre zu den Harbour Islands über. Gehen Sie segeln oder Kajak fahren, erleben Sie die wild lebenden Tiere hautnah und bestaunen Sie die alten Felsmalereien und von Strafgefangenen errichteten Gebäude.

Suchen Sie Ideen und Ideale in Sydneys städtischem Intellektuellen-Dorf. Glebe ist die alternativ-intellektuelle und oft übersehene Schwester der glamourösen Vorstädte von Sydney. Aber wer braucht Ansehen oder Designermode, wenn er Ideale und intellektuellen Eifer besitzt?

Als einer der berühmtesten Strände Australiens zählt der Bondi Beach auch zu den bekanntesten Stränden der Welt und ist vermutlich auf mehr Postkarten abgebildet und in mehr Fernsehsendungen und Filmen zu sehen als jeder andere australische Strand.

Jedes Jahr strömen Zehntausende Besucher – vom Rucksacktouristen bis hin zum Milliardär – an den 1 Kilometer langen goldenen Stadtstrand, um spazierenzugehen, zu joggen oder die Sonne zu genießen. Bondi Beach liegt nur 10 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist daher auch einer der aktivsten Strände von Sydney. Auf dem ganzjährig dicht gefüllten Veranstaltungskalender stehen kommunale Kunstausstellungen ebenso wie der Laufmarathon City to Surf.

Manly Beach in den nördlichen Vororten von Sydney zählt ebenfalls zu den beliebtesten Stränden des Landes. Seinen Namen erhielt der Strand 1788 von Captain Arthur Phillip, dem ersten Gouverneur von New South Wales, den das selbstbewusste und mannhafte („manly“) Verhalten der Aborigine-Ureinwohner aus der Gegend tief beeindruckt hatte. Die majestätische Manly-Fähre bringt Sie vom Circular Quay in einer halben Stunde zur Manly Wharf. Die Einheimischen behaupten gerne, dass sie nur sieben Meilen von Sydney, aber eine Million Meilen von allen Alltagssorgen entfernt sind. Ein Besuch in diesem Küstenstadtteil wird Sie davon schnell überzeugen.

Coogee bietet alles, was das klassische australische Strandleben ausmacht: einen glitzernden Strand, einen großartigen Küstenpanoramaweg und ein Meeresschutzgebiet mit ausgezeichneten Surf-, Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten. Der weitläufige goldene Sandstrand mit seinen historischen Badeanstalten und zahlreichen grünen Parks zum Picknicken und Grillen ist nur 20 Minuten vom hektischen Stadtzentrum Sydneys entfernt. Coogee Beach wird ganzjährig von Rettungsschwimmern bewacht und ist mit seinen sicheren Badeplätzen ein idealer Familienstrand. Als einer der ältesten Vororte von Sydney konnte Coogee einen Großteil seiner historischen Bausubstanz bis heute erhalten. Von den umliegenden Klippen und Buschwanderwegen haben Sie einige der schönsten Panoramaausblicke in ganz Sydney.

Palm Beach liegt etwas mehr als eine Autostunde vom Stadtzentrum Sydneys entfernt an der Spitze einer langen Halbinsel mit der Ozeanbrandung auf der einen und der Ria Pittwater auf der anderen Seite. Zahlreiche wohlhabende Australier haben hier am exklusiven Ende der nördlichen Strände von Sydney ihre Ferienhäuser errichtet. Fans der Fernsehserie Home and Away ist Palm Beach auch als Drehkulisse für das fiktive Dorf Summer Bay bekannt. Der 2 Kilometer lange goldene Strand zieht sich vom Barrenjoey Head am südlichen Vorsprung der Broken Bay bis zu den Sandsteinfelsen am Little Head im Süden.

Im Sommer spielt sich das Leben in Sydney an der Küste ab und nur wenige Küstenstreifen sind ebenso malerisch wie der vom Meer geformte Abschnitt zwischen Bondi und Bronte. Lernen Sie in Bondi Beach das Surfen, mischen Sie sich in Tamarama unter die Strandschönheiten und schwimmen Sie in einem familienfreundlichen Felspool in Bronte. Auf einer kurzen Wanderung entlang der Küste über die majestätischen Sandsteinklippen von Bondi nach Bronte können Sie alle drei Strände entdecken.

Sydneys Strände locken bereits, bevor Sie in Botany landen. Sie können sie vor der Landung aus der Luft sehen - eine lange, goldene Kette, getrennt durch den Hafen und gesäumt von grünem Busch und dem Meer. Das Begrüßungsvideo an Bord zeigt die berühmten Bilder von Bondi Beach, die sich in Ihrem Kopf einprägen werden. Ob Sie nun ein begeisterter Surfer, ein Sonnenanbeter oder nur ein Meeresliebhaber sind - Sie werden es kaum abwarten können sich in die Wellen zu werfen, die salzige Luft zu atmen und den feinen Sand unter ihren Füßen zu spüren.

Sie müssen kein Segelexperte sein, um die Sydney-Hobart-Regatta zu genießen. Das Rennen wird am 26. Dezember – dem “Boxing Day” in Australien - eingeläutet und zählt somit zu den wichtigsten Ereignissen des australischen Sommers. Beobachten Sie bei einem Picknick, Barbecue oder auf einer Bootsfahrt, wie die Boote aus dem Hafen strömen. Jubeln Sie den Yachten zu, die rechtzeitig zu den Neujahrs-Feierlichkeiten die Ziellinie in Hobart überqueren. Bewundern Sie die Kraft der Matrosen und fiebern Sie mit ganz Australien mit, wenn sie sich durch die unruhige Bass Strait kämpfen.

Fröhlich, subversiv, kosmopolitisch und tuntig – so zeigt sich Sydney während des jährlich stattfindenden Karnevals für Lesben und Schwule. Egal ob hetero, schwul, lesbisch, alt oder jung – Sie werden von der fröhlich-glamourösen und energiegeladenen Atmosphäre begeistert sein, die in der Stadt ab Ende Februar zu spüren ist. Feiern Sie die Eröffnung des Festivals am Fair Day mit einer riesigen Gemeinschaftsparty im zentralen Westen Sydneys. In der Oxford Street können Sie die weltweit größte Schwulen- und Lesbenparade mit ihrem Konvoi aus Pailletten, satirischen Slogans und Spray Tans bestaunen. Machen Sie die Sommernacht zum Tag in den üppigen Royal Botanic Gardens oder auf der Abschlussparty. Erleben Sie eigensinnige und verrückte Auftritte im Sydney Opera House und an anderen Veranstaltungsorten der Stadt.

Beginnen Sie Ihre australische Abenteuerreise in Sydney, wo Sie die Harbour Bridge erklimmen und das Opera House besuchen können. In der Nähe der Stadtgrenze Sydneys können Sie die als Weltnaturerbe geführten Blue Mountains oder das mit Weinreben bewachsene Hunter Valley erkunden. Schwimmen Sie in Port Stephens oder in der gleißenden Jervis Bay mit den Delfinen. Fliegen oder fahren Sie nach Melbourne, wo Sie die zahlreichen Galerien durchstöbern und die schicken Bars, hervorragenden Restaurants und tollen Boutiquen in den verborgenen Gassen erkunden können.

Sydney Harbour gilt als einer der schönsten Naturhäfen der Welt. An den Küsten und Wasserläufen, die sich über eine Länge von 240 Kilometern erstrecken, gibt es viel zu entdecken. Sydney Harbour ist ein gigantisches Wasser-Vergnügungsgelände für die Einwohner Sydneys. An warmen sonnigen Tagen ist der Hafen in sattes Blau gehüllt und mit Hunderten von Segelbooten, Motorkreuzern und Fähren übersät. Am Rand von Sydney Harbour finden Sie auch Nationalparks und Welterbestätten und können die kulturelle Vielfalt der Aborigines und frühen Kolonialgeschichte bestaunen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, um Sydney Harbour auf, über oder unter dem Wasser zu erkunden und zu genießen.

Mit dieser Landkarte können Sie interessante Reiseziele und Aktivitäten entdecken

States
States

Weitere Reiseideen für Australien