Strampeln Sie zum Paradies in den Blue Mountains

Radfahrer in den Blue Mountains, NSW. © Destination NSW & Jeff Drewitz

Strampeln Sie zum Paradies in den Blue Mountains.

Der Adrenalinstoß einer rasanten Fahrt auf einem Fahrrad durch die Felsen, tiefen Schluchten und das unberührte Buschland der Blue Mountains ist durch nichts zu übertreffen.
Der Adrenalinstoß einer rasanten Fahrt auf einem Fahrrad durch die Felsen, tiefen Schluchten und das unberührte Buschland der Blue Mountains ist durch nichts zu übertreffen.

Die als Weltnaturerbe geführten Greater Blue Mountains bedecken eine Fläche von über einer Million Hektar. Darüber hinaus ist das Gebiet so dicht bewaldet, dass der älteste Baum der Welt, die Wollemi-Kiefer, hier bis 1994 unentdeckt in einem abgelegenen Tal gedeihen konnte.

Es ist also kein Wunder, dass die Blue Mountains Touren für jeden Schwierigkeitsgrad und mit unterschiedlichen Längen bieten. Hier gibt es tausende Kilometer von Feuerschneisen, welche die Bergkämme auf den Steilstufen überqueren und weit in die Täler hinabführen. Spüren Sie die kühle Luft des Regenwaldes in Ihrem Gesicht, während Sie sich durch herabstürzende Wasserfälle, farnbedeckte Schluchten, herrliche Blumenwiesen und an atemberaubenden Aussichten vorbei schlängeln. Diese Fahrt ist ein berauschendes Outdoor-Abenteuer.

Auf den bergigen 120 Kilometern von Glenbrook nach Wentworth Falls können Sie testen, wie fit Sie sind oder lassen Sie sich auf der 55 Kilometer langen Route von Wentworth Falls nach Glenbrook einfach bergab rollen. Sie führt entlang der Südseite des Gebirgskammes, durch das einst von Buschwanderern benannte „Blue Labyrinth“, ein verwirrendes Labyrinth aus ähnlich geformten Gebirgskämmen.

Erforschen Sie die Aussichtspunkte des Jamison Valley oder folgen Sie der Route des Entdeckers George Caley auf der fünf Stunden dauernden Tour entlang der Mount Banks Road. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die basaltbedeckten Mount Banks und hinüber auf die Grose River Gorge. Anders als Caley, der beim Anblick des dicht bewaldeten Grose Valley die Hoffnung aufgab, die Blue Mountains zu überqueren, werden Sie nicht enttäuscht nach Sydney zurückkehren.

Fahren Sie auf der einfachen 10 Kilometer langen Blackheath Tour auf befestigten Straßen an Govet Leap, Evans Lookout, Pulpit Rock und Perrys Lookout vorbei. Auf dem Murphy’s Trail zwischen Wentworth Falls und Woodford können Sie am Ingar Picnic Ground ins kühle Nass springen. Diese Erfrischung wird Ihnen gut tun, da Sie an einigen kurzen Abschnitten dieser drei- bis vierstündigen Fahrt ein steiler Aufstieg erwartet.

Fahren Sie auf dieser langen und anspruchsvollen Tagestour von Wentworth Falls zum McMahons Lookout durch das Heideland und die Wälder des Kings Tableland. Von hier aus können Sie auf den Lake Burrangorang hinabblicken, der für den größten Teil der Wasserversorgung von Sydney verantwortlich ist.

Reiten Sie vom Hanging Rock nach Blackheath, springen Sie über Wasserbarrieren und bewundern Sie die Bilderbuch-Ausblicke. Wandeln Sie entlang historischen Pfaden auf dem 30 Kilometer langen Rundweg von Mount Victoria. Verbringen Sie zwei bis drei Stunden auf dem Katoomba's Cliff Drive und fahren Sie an den berühmten Three Sisters vorbei. Der Ausblick von den Klippen ist so atemberaubend, dass es Ihnen schwer fallen wird, sich auf die befestigte Straße zu konzentrieren.

Falls Sie sich für Rennen begeistern, sollten Sie sich bei der 25 Kilometer langen Careflight Woodford to Glenbrook Cycle Classic Anfang Juli hunderten von Fahrradfahrern anschließen. Gehen Sie mit Ehrgeiz ins Rennen oder strampeln Sie zwischen Radfahrern in verrückten Kostümen einfach für den guten Zweck.

Unabhängig davon, ob Sie die landschaftliche Schönheit oder ein halsbrecherisches Abenteuer reizt, die Fahrradwege in den Blue Mountains sind nicht zu übertreffen.

Weitere Reiseideen für Australien