Blue Mountains Julfest

Blue Mountains Yulefest

In den Blue Mountains müssen Sie nicht bis Dezember warten, um Weihnachten zu feiern.  Alljährlich kommen tausende von Menschen zwischen Juni und August zum Julfest in die Blue Mountains, um knisternde Feuer, Braten, Weihnachtslieder und gelegentliche Schneefälle zu genießen. Das Katoomba Guesthouse, in dem die Tradition des Julfests ihren Beginn hatte, serviert einen wahren Weihnachtsschmaus. Singen Sie Weihnachtslieder ums Klavier in Leura, halten Sie in Mount Victoria vor einem knisternden Kaminfeuer ein Schwätzchen mit dem Nikolaus oder gönnen Sie sich in Blackheath ein romantisches Dinner bei Kerzenschein. 

Alles begann im Jahre 1980, als eine Gruppe irischer Gäste Schneeflocken vom Himmel fallen sah und sich ein „echtes“ Weihnachten mit allem Drum und Dran wünschte.  Das einmalige Abendessen dieser Gäste entwickelte sich zu einer winterlichen Tradition, die von Gasthäusern, Hotels und Restaurants der Region begeistert aufgenommen wurde.

Fünfgängige Menüs mit Truthahn und Schinken, Preiselbeersoße, typisch australischen Mince Pies, Glühwein und traditionellem Plum Pudding sorgen für Ihr leibliches Wohl.  Wenn Sie dann so richtig in Partylaune sind, können Sie sich in das abwechslungsreiche Unterhaltungsangebot stürzen. Spielen Sie abends Hobbydetektiv bei einem inszenierten Mord oder sehen Sie sich die vergnüglichen Comedy Shows in Katoomba an. Lassen Sie sich auf das Chaos des Faulty Towers Teams in Leura ein.  In Mount Victoria können Sie mit dem Weihnachtsmann Karaoke singen oder bei einem vornehmen viktorianischen Bankett Ihr Glas erheben. Am Fuße der Berge können Sie sich Weihnachtsgeschichten erzählen, während Sie mit dem historischen Schaufelraddampfer den Nepean River hinabtuckern. 

Im Juni schließen sich die Einheimischen in den Blue Mountains den Feierlichkeiten beim alljährlichen Winter Magic Festival an.  Am Samstag, der dem Datum der Wintersonnenwende am nächsten liegt, erwachen Katoombas Straßen bei einer Parade von Jongleuren, Akrobaten, Musikern, Tänzern, Chören, Troubadouren und Geschichtenerzählern zum Leben. Wintermärkte und typische Blue Mountains-Erlebnisse wie Weihnachtsessen an Bord der Zig Zag Railway runden das Angebot ab.

Das Wunderbare an den Blue Mountains ist, dass Sie trotz der kulinarischen Julfest-Genüsse nicht an Ihre Taille denken müssen. Sie können diese bei Wanderungen verschiedenster Länge durch die zum Weltnaturerbe gehörende Waldlandschaft wieder in Form bringen.  Bewundern Sie die Sandsteinklippen, die in den blau-verhangenen Wäldern versinken, und die sanften Bäche, die in tiefe Schluchten zu tosenden Wasserfällen werden. Besuchen Sie ab Katoomba die Three Sisters, eine Dreiergruppe von Felsen, die ihren Namen einer Legende der Aborigines verdanken. Besuchen Sie anschließend die Wentworth Falls, einen malerischen Wasserfall am Rand des Jamison Valley. Entdecken Sie die unterirdischen Flüsse und Höhlen der Jenolan Caves, stellen Sie sich auf den Gipfel des Hanging Rock und lauschen Sie dem Echo Ihrer eigenen Stimme durch das riesige, bewaldete Tal unter Ihnen.  Folgen Sie dem ursprünglichen Pferdepfad aus dem Jahre 1884 von Katoomba bis zu den Jenolan Caves auf dem Six Foot Track. Sie können einen Tagesausflug daraus machen oder bis zu drei Tage den gesamten Pfad bewandern. 

 Übernachten können Sie in Katoomba, wo die magische Bergwelt und eine Reihe gemütlicher Cafes, Antiquitätenläden und Antiquariate für einen unvergesslichen Aufenthalt sorgen. Im eleganten Gartenstädtchen Leura oder der malerischen Buschlandschaft des Megalong Valley sind ebenfalls Unterkunftsmöglichkeiten zu finden.  Verbringen Sie ein paar Nächte im historischen  Wentworth Falls oder in Blackheath, dem höchstgelegenen Ort der Berge. 

Mit Rauschgold und Truthahn, kühlen Tagen und einer Bilderbuchlandschaft ist leicht erkennbar, warum Weihnachten in den Blue Mountains bereits lange vor Dezember gefeiert wird.

Weitere Reiseideen für Australien