Palm Beach, New South Wales

Palm Beach, New South Wales. © Destination NSW & Hamilton Lund

Palm Beach, New South Wales

Palm Beach liegt etwas mehr als eine Autostunde vom Stadtzentrum Sydneys entfernt an der Spitze einer langen Halbinsel mit der Ozeanbrandung auf der einen und der Ria Pittwater auf der anderen Seite. Zahlreiche wohlhabende Australier haben hier am exklusiven Ende der nördlichen Strände von Sydney ihre Ferienhäuser errichtet. Fans der Fernsehserie Home and Away ist Palm Beach auch als Drehkulisse für das fiktive Dorf Summer Bay bekannt. Der 2 Kilometer lange goldene Strand zieht sich vom Barrenjoey Head am südlichen Vorsprung der Broken Bay bis zu den Sandsteinfelsen am Little Head im Süden.

Palm Beach liegt an der Spitze einer langen Halbinsel, eingerahmt vom Ozean auf der einen und den ruhigen Gewässern des Pittwater auf der anderen Seite. Über dem Nordende des Strandes erhebt sich der dramatische Barrenjoey Head. Der bei Surfern, Joggern und Spaziergängern beliebte Barrenjoey Lighthouse Walk führt zum historischen Barrenjoey Lighthouse und den Leuchtturmwärterhäuschen. Vom Barrenjoey Lighthouse, das in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, haben Sie einen großartigen Blick über den Ku-ring-gai Chase National Park und die Broken Bay bzw. die dramatische Küstenlinie nördlich von Sydney.

Der North Palm Beach Surf Club ist der ideale Ort, um den Ausblick aufs Meer in aller Ruhe zu genießen. Die besser geschützten Badeplätze liegen am Südende des Palm Beach.An den meisten nördlichen Stränden von Sydney gibt es geschützte Felsbecken, die perfekt sind, um Bahnen zu ziehen - auch für kleine Kinder sind sie geeignet.

Im Dorf finden Sie flippige Designerboutiquen, preisgekrönte Restaurants und charmante Gästehäuser, in denen australische Gourmetgerichte vor der Panoramakulisse des Pazifischen Ozeans serviert werden. Im Winter lassen sich hier ausgezeichnet vorbeiziehende Buckelwale beobachten.

Die „ruhige“, zum Pittwater hin gelegene Seite hat neben Bootsverleihern auch Angel-, Segel-, Kajak- und Tauchmöglichkeiten sowie den eleganten Palm Beach Golf Club zu bieten. Im Governor Phillip Park gibt es einen idyllischen Picknick- und Grillbereich.

Die historische Fähre bringt Sie von Palm Beach ins hübsche Ettalong, das besonders bei Einheimischen für Picknick- und Campingausflüge beliebt ist. Daneben legen von der Palm Beach Wharf auch Tagesausflugsboote zu den malerischen unteren Flussläufen des Hawkesbury River ab.

Wanderfreunde können den viertägigen Northern Beaches Walk von Barrenjoey zum North Head in Angriff nehmen. Gemeinsam mit dem dreitägigen Southern Coastal Walk bildet er den ca. 100 Kilometer langen Sydney’s Great Coastal Walk, der von Palm Beach bis Cronulla in den südlichen Vororten Sydneys führt.

Der kürzere Beach to Bay Walk verbindet die vier Schutzgebiete Hordern Park, Wiltshire Park, McKay Reserve und Dark Gully Park. Entlang der einfach zu bewältigenden Strecke durch seltene gefleckte Eukalyptusbäume entdecken Sie auch zahlreiche einheimische australische Pflanzen und Tiere.

Busse nach Palm Beach verkehren ab Circular Quay und Central Station. Die Strecke nach Palm Beach führt an sämtlichen nördlichen Stränden von Sydney vorbei, darunter Queenscliff, Harbord, Curl Curl, Dee Why, Collaroy, Narrabeen, Mona Vale, Bungan, Newport, Bilgola und Avalon. Den besten Blick auf die Strände haben Sie bei einem Küstenrundflug im Wasserflugzeug.

Weitere Australien-Vorschläge