Sydneys Strände locken

Bondi Beach, Bondi, NSW. © Destination NSW & Hamilton Lund

Sydneys Strände locken

Entdecken Sie einige der 70 traumhaften Strände von Sydney, von einsamen Buchten bis zu weltberühmten Sandstreifen.
Sydneys Strände locken bereits, bevor Sie in Botany landen. Sie können sie vor der Landung aus der Luft sehen - eine lange, goldene Kette, getrennt durch den Hafen und gesäumt von grünem Busch und dem Meer. Das Begrüßungsvideo an Bord zeigt die berühmten Bilder von Bondi Beach, die sich in Ihrem Kopf einprägen werden. Ob Sie nun ein begeisterter Surfer, ein Sonnenanbeter oder nur ein Meeresliebhaber sind - Sie werden es kaum abwarten können sich in die Wellen zu werfen, die salzige Luft zu atmen und den feinen Sand unter ihren Füßen zu spüren.

Kein Wunder, dass die Strände nach Ihnen rufen. Sydney verfügt über mehr als 70 strahlend saubere Strände, angefangen bei entlegenen Buchten, die von Busch und Nationalparks umgeben sind, bis hin zu weltberühmten Sandstreifen. Noch dazu sind sie ganz einfach vom am Hafen gelegenen Herzen Sydneys aus zu erreichen.

Wenn Sie mit dem bekanntesten anfangen wollen, nehmen Sie einen Bus nach Bondi Beach, wo Surfer, Hippies, Familien und einheimische sowie internationale Touristen zusammentreffen. Schwimmen oder laufen Sie entlang dieses kilometerlangen goldenen Strandes und wagen Sie sich mit einem Surflehrer in die Wellenbrecher. Beobachten Sie die vorbei schlendernden Surftalente auf der Promenade oder gönnen Sie sich bei Sonnenuntergang einen Cocktail über dem Icebergs Felspool.

Auf dem gewundenen Weg von Bondi nach Bronte wird Ihr Ausblick aufs Wasser von tosender Brandung und feiner Salzgischt begleitet. Die gemeißelten Sandsteinklippen dienen als Kulisse für die Ausstellung "Sculptures by the Sea", die Ende Oktober stattfindet. Wandern Sie bis Tamarama (wegen der vielen schönen Körper von den Einheimischen "Glamarama" genannt) und dem familienfreundlichen Bronte. Weiter entlang der Küste finden Sie das Schnorchelparadies Clovelly, die ans Mittelmeer erinnernde Gordons Bay, das ruhige Coogee, das bei Rucksackreisenden besonders beliebt ist, und Maroubra mit seinen riesigen Wellen.

Beenden Sie Ihre Tour der östlichen Strände Sydneys mit einem Ausflug nach Watsons Bay, Australiens ältestem Fischerdorf am südlichen Tor zum Hafen Sydney. Die Aussicht allein ist eine Fahrt entlang der Klippen dieser eindrucksvollen Küstenstraße wert. Essen Sie Fish & Chips in Sydneys berühmtestem Fischrestaurant, bewundern Sie die Tasmanische See auf einem Spaziergang, der an Leuchttürmen und The Gap vorbeiführt, und baden Sie in kleinen abgelegenen Meeresbuchten.

Wenn Sie bereit sind das Gebiet nördlich des Hafens zu erkunden, nehmen Sie die Fähre oder die Jetcat nach Manly und finden Sie heraus, warum dies eins der beliebtesten Ausflugsziele der Einwohner Sydneys ist. Schlendern Sie durch das Buschland Manlys zur Spit Bridge und wandern oder fahren Sie mit dem Rad nach Fairy Bower. Schwimmen Sie an den Surfstränden des Ozeans oder im ruhigen Binnenhafen. Schnorcheln Sie am winzigen Shelly Beach und beobachten Sie in der Abenddämmerung die farbenprächtigen Lori in den Norfolk-Kiefern. Manly bietet außerdem tolle Geschäfte und Restaurants, die Gaumenfreuden aus aller Welt für Sie bereithalten. 

Örtliche Busse fahren ab Manly zu den Stränden im Norden, wie Curl Curl, Dee Why, Narrabeen, Mona Vale, Newport und Avalon, die alle berühmt für ihre Wellen und ihren lockeren Lebensstil sind. Am Ende erwartet Sie Palm Beach, ein langer, schöner Strand, der an einen Golfkurs, üppiges Buschland und Sanddünen angrenzt.

Viele Strände liegen entlang dem Hafen, wobei der traumhaft schöne Strand von Balmoral der weitaus beliebteste ist. Zahlreiche Cafés und einige gehobene Restaurants machen Balmoral zu einem trendigen, landschaftlich reizvollen Vorort an der Nordküste, den auch eine Schar von Gelbhaubenkakadus als Heim gewählt hat.

Wenn Sie das Rauschen der Wellen leid sind, bieten Sydneys Salzwasser-Pools und von Netzen abgeschlossene Bereiche ruhigere Alternativen. Sie sind ideal für Familien mit Kleinkindern geeignet. Hier können Sie gemächlich Ihre Runden schwimmen oder sich einfach auf dem Rücken treiben lassen und den Himmel betrachten. Einige davon befinden sich direkt am Meer, einige am Hafen und einige bieten sogar eine tolle Aussicht auf die Stadt.

Jetzt wissen Sie, warum Sydneys Strände so unwiderstehlich sind.

Weitere Reiseideen für Australien