Sydney Opera House: Sonnenaufgang über den berühmten australischen Wahrzeichen

Sydney Opera House: Sonnenaufgang über den berühmten australischen Wahrzeichen

„Einfach unvergleichlich... die unverwechselbare Silhouette des Sydney Opera House in der aufgehenden Sonne, die sich über dem Sydney Harbour erhebt.“

Der weitgereiste japanische Geschäftsmann Hitoshi besucht für sein Leben gerne die Weltkulturstätten und „hat es sich dabei zum Prinzip gemacht, an jedem Ort einen Sonnenaufgang zu beobachten und zu fotografieren“. Hitoshi hat bei seinen zahlreichen Geschäfts- und Urlaubsreisen ins Ausland unzählige atemberaubende Sonnenaufgänge auf seinen Bildern festgehalten. Trotzdem war dieser erfahrene Reisende von Australien ganz gefesselt, wo er über den berühmten Wahrzeichen wie dem Sydney Harbour und dem Uluru herrliche Sonnenaufgänge bewundern konnte.

„In den frühen Morgenstunden durchquerte ich den Sydney Harbour, um das Opernhaus, das Wahrzeichen Sydneys, vom Nordufer aus zu bewundern. Als der Himmel sich erhellte, erschien am Hafen die unverwechselbare Struktur dieses fantastischen Bauwerks, das sich in der Morgensonne im Wasser spiegelte“, berichtete Hitoshi.

Es war für Hitoshi eine fantastische Einstimmung auf seine Erkundungstour zu Fuß durch Sydney. Er spazierte um den Circular Quay, zwischen dem berühmten Opernhaus und der Sydney Harbour Bridge. Er besuchte auch das historische Queen Victoria Building, das nostalgische Cafés und hunderte von Fachgeschäften beherbergt. Im Hyde Park bummelte Hitoshi über die von riesigen Feigenbäumen gesäumte Allee zum „Grabmal des unbekannten Soldaten“. Er schlenderte zum pulsierenden Surry Hills im Innenstadtbereich, das mit einer bunten Mischung aus Restaurants, Galerien, Bars und Boutiquen lockt.

Ab Sydney flog Hitoshi direkt zum Red Centre, um den zum Weltnaturerbe gehörenden Uluru zu sehen. Bei diversen Ausflügen in den Morgen- und Abendstunden hatte er die Möglichkeit, die einzigartige Schönheit dieses Felsens bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in ständig wechselnden Farbnuancen zu erleben.

„Ich erinnere mich immer wieder gerne an unser Frühstück, bei dem wir beobachten konnten, wie der Uluru von der Morgensonne in rotes Licht getaucht wurde, und an unser Abendessen unter dem Sternenhimmel.“

Hitoshis Australienreise schloss auch diverse berühmte Bauwerke und die herrliche Natur zwischen Melbourne und Tasmanien mit ein. In Melbourne besuchte er das Royal Exhibition Building, inmitten der wunderschön angelegten Carlton Gardens, das zu den ältesten Ausstellungspavillons der Welt zählt. Außerdem fuhr er auf der wildromantischen Great Ocean Road an Surfstränden, dicht verschlungenen Regenwäldern und Fischerdörfern entlang zu den Twelve Apostles.

Bei seinem Aufenthalt in Tasmanien schlenderte er über die kopfsteingepflasterten Straßen des Salamanca Place in Hobart, wanderte auf den Gipfel des Mount Wellington und versetzte sich in Port Arthur in die düstere Vergangenheit der Strafgefangenen. Ab Launceston durchquerte er die Cataract Gorge, eine Wildnis mitten in der Stadt, und erkundete die zum Weltnaturerbe gehörende Landschaft um den Cradle Mountain.

Hitoshi plant, bei seiner nächsten Australienreise noch weitere Weltkultur- und -naturdenkmäler zu besuchen. Die erste Station wird die Lord Howe Island sein, wo er bei einer Trekking-Tour die unberührte Natur der Insel erleben möchte.



Lesen Sie weitere Urlaubsgeschichten aus Australien

Canberra, eine Stadt für Naturliebhaber
Ein Traumurlaub an der Gold Coast
Eine Hochzeitsreise ab Hobart - Tagesausflüge ohne Ende
Die geologischen Wunder von Karijini
Von Perth zu den Pinnacles
Sydney Opera House: Sonnenaufgang über den berühmten australischen Wahrzeichen
Australien-Erlebnisse - vom Red Centre nach Tasmanien
Familienspaß am Margaret River

Der sich ständig verändernde Zauber des Kakadu-Nationalpark
Tangalooma, Moreton Island
Tasman-Nationalpark
Die Kimberley: ein unvergessliches Australien-Abenteuer
Valley of the Giants - Tal der Giganten
Eine außergewöhnliche Australienreise
Ein unvergesslicher Urlaub in Tasmanien
Jede Menge Spaß entlang der Great Ocean Road
Wave Rock: ein westaustralisches Wunder

Weitere Reiseideen für Australien