AFL – Australian Football League Finals Series

Etihad Stadium, Docklands, Victoria. © Tourism Victoria

AFL – Australian Football League Finals Series

Landesweit; Melbourne, Victoria
September

Von März bis September treten die Teams des Australian Rules Football (AFL) gegeneinander an, um die acht Mannschaften zu küren, die in die Finalserie einziehen. Diese wird im September in Melbourne ausgetragen. Die AFL ist die beliebteste Liga in Australien und ihre Teams in Sydney, Adelaide, Perth und Brisbane werden von den Fans leidenschaftlich unterstützt. Zum großen Finale im Melbourne Cricket Ground (MCG) finden sich nahezu 95.000 Fans ein, während Millionen Menschen in aller Welt dieses Großereignis vor dem Fernseher verfolgen. Für viele Fans gibt es nichts Aufregenderes, als beim Finale live dabei zu sein. In der ganzen Stadt herrscht Partystimmung, wenn die begeisterten Fans durch die Straßen ziehen, um ihre Teams anzuspornen. Das ist Australien hautnah!

Die Liga des Australian Rules Football (AFL) ist die beliebteste in Australien und ihre Teams in Melbourne, Sydney, Adelaide, Perth und Brisbane werden von den Fans leidenschaftlich unterstützt. Ab März finden überall im Land Football-Matches statt. Der Höhepunkt der Saison ist jedoch die Finalserie, die im September in Melbourne gespielt wird.

Die Geburtsstunde des Australian Rules Football war das Jahr 1859 und seine ursprüngliche Heimat ist Melbourne. Damals wurden der Melbourne Football Club gegründet und die ersten Spielregeln aufgestellt. 1897 schloss sich der Club mit Carlton, Collingwood, Essendon, Geelong, Melbourne und St Kilda zur Victorian Football League zusammen. Dies war der Vorgänger der Australian Football League (AFL), die 1989 gegründet wurde und der heute 18 Teams in ganz Australien angehören.

Die Ursprünge dieses Sports sind umstritten, Historiker weisen jedoch auf Einflüsse des irischen „Caid“, Rugby und der traditionellen Spiele der Aborigine, wie Marngrook, hin.

Heute kämpfen bei diesem energiegeladenen und rasanten Sport zwei Mannschaften mit je 18 Spielern darum, den ovalen Ball mit dem Fuß, den Händen und laufend ins Tor zu befördern. Das Ziel des Spiels ist es, den Ball zwischen den (vier) Pfosten ins Tor zu stoßen oder zwischen die zwei mittleren Pfosten ins Tor zu schießen. Australian Rules ist ein Kontaktsport und den Spielern ist es erlaubt, die Hände einzusetzen oder andere Spieler durch Körpereinsatz zu blockieren.

Sie können diesen einzigartig australischen Sport bei mehr als 100 Heim- und Auswärtsspielen zwischen März und September erleben. Sehen Sie sich die Spiele der Sydney Swans auf dem Sydney Cricket Ground und der West Coast Eagles im WACA in Perth an oder bestaunen Sie das Können der Brisbane Bears im Gabba.

Beim Grand Final auf dem berühmten Melbourne Cricket Ground können Sie sich vom AFL-Fieber anstecken lassen. In der ganzen Stadt herrscht Partystimmung, wenn die beiden Teams um den Sieg kämpfen. Die Leidenschaft ist beim Grand Final in Melbourne, wo die Loyalitäten der Fans Generationen zurückreichen, besonders groß.

Von allen australischen Sportarten zählt die AFL die meisten Aborigines unter ihren Spielern. Diese Sportart ist in den Aborigine-Gemeinden äußerst beliebt, einschließlich der üppig grünen Tiwi Islands in der Nähe von Darwin, wo das Leben während des Grand Football Final im März nahezu zum Stillstand kommt.

Veranstaltungen suchen









Weitere Australien-Vorschläge