Australia Day

Australia Day, Sydney Harbour, New South Wales. © Jann Tuxford & Destination NSW

Australia Day

26. Januar 2015
Landesweit

Die Australier verbringen ihren Nationalfeiertag, den Australia Day, am liebsten in der Sonne. An diesem gesetzlichen Feiertag finden im ganzen Land Hunderte kleine und große Veranstaltungen statt. So finden sich Tausende Menschen an der Promenade des Sydney Harbour ein, um an den Feierlichkeiten draußen auf dem Wasser teilzuhaben. In den Städten und Kleinstädten wird der Australia Day mit gemeinschaftlichen Frühstücken, Strandpartys, Corroborees (traditionelle Zeremonien), Paraden, Festumzügen, Sportveranstaltungen, kulturellen und historischen Ausstellungen und Feuerwerken gefeiert. Auch werden Citizenship Ceremonies veranstaltet, um neue australische Staatsbürger willkommen zu heißen. Und so nehmen die Australier diesen Tag zum Anlass, all das zu feiern, was es so besonders macht, dieser Nation anzugehören. Gäbe es einen besseren Zeitpunkt für einen Besuch, um die Australier von ihrer lockersten und entspanntesten Seite zu erleben?

Highlights

1. Am Nationalfeiertag präsentiert sich Australien von seiner besten Seite. Der Australia Day erinnert an die Ankunft der First Fleet in Port Jackson (zu dem auch Sydney Harbour gehört) im Jahr 1788. 2015 fällt der Feiertag auf einen Montag – die ideale Gelegenheit für ein langes Wochenende, an dem die Einheimischen den australischen Hochsommer in vollen Zügen genießen.

2. Die Australier feiern ihren Nationalfeiertag auf ganz unterschiedliche Weise. Generell ist der Tag aber für Freunde und Familie reserviert. Die Unternehmungen reichen vom Picknick oder Barbecue über einen Strand- oder Parkausflug bis hin zum Besuch einer offiziellen Veranstaltung anlässlich des Australia Days.

3. Als Ehrenaustralier für einen Tag können Sie gemeinsam mit den Einheimischen die Nationalflagge schwenken, sich den traditionellen Lamington (ein mit Kokosraspeln bestreuter Schokobiskuitkuchen) schmecken lassen, einen Akubra (ein vor allem im Outback beliebter Hut) aufsetzen oder sich in den Farben Grün und Gold der australischen Nationalsportler kleiden.

4. Tagsüber drängen sich die Besucher der Australia Day Harbour Parade am Sydney Harbour. Letztes Jahr haben über 40 am Kurraba Point (nahe Neutral Bay) vertaute Boote um den Titel als „Best Dressed Vessel“ gewetteifert. Der Sieger des Jahres 2014 war unter den Flaggen aus aller Welt kaum noch zu erkennen. Die farbenprächtige Flottille zieht auch in einer Parade durch den Hafen.

5. Da der Australia Day auf einen der langen und meist warmen Sommertage fällt, bietet sich der Tag ideal für den Besuch eines Open-Air-Konzerts oder einer Freiluftveranstaltung an. Der Australia Day überschneidet sich auch mit dem Sydney Festival – das Veranstaltungsprogramm für den 26. Januar finden Sie unter www.sydneyfestival.org.au. 2014 kamen Freunde der klassischen Musik mit „Symphony in the Domain“ in den Genuss eines kostenlosen Open-Air-Konzerts.

6. Der Jugendradiosender Triple J spielt die von den Zuhörern gewählten Top 100 in umgekehrter Reihenfolge. Den krönenden Abschluss bildet der Lieblingssong der Hörer aus dem Vorjahr. Der Countdown ist bei vielen Feiern zum Australia Day fester Bestandteil des Programms.

7. Die Australier lieben ein Feuerwerksspektakel und einige der größten und schönsten finden am Australia Day statt. In Brisbane lockt The Parklands at South Bank, der einzige künstliche Strand der Innenstadt, mit Musik, interaktiven Kunstinstallationen, Badespaß und einem spektakulären Feuerwerk am Abend. Auf dem Unterhaltungsgelände des im Zentrum von Perth gelegenen Langley Parks mit Blick auf den Swan River gibt es neben Kamel- und Ponyreiten auch einen Streichelzoo mit putzigen australischen Tieren. Von hier haben Sie einen ausgezeichneten Blick auf die Laser- und Wassershow sowie das größte Feuerwerk des Jahres im Bundesstaat Western Australia.

8. Zehntausende Einwanderer wählen jedes Jahr den Australia Day, um die australische Staatsangehörigkeit anzunehmen. Der Nationalfeiertag ist der bei Weitem beliebteste Tag des Jahres für die so genannten Citizenship Ceremonies, die überall im Land bei verschiedenen lokalen Veranstaltungen abgehalten werden.

Tipps

Der Ferrython ist eine beliebte Australia Day-Tradition in Sydney.
Um Punkt 11 Uhr starten speziell für diesen Anlass geschmückte Pendlerfähren vom Circular Quay zu einem Rennen zu der im Innenhafen gelegenen Shark Island und zurück zur Ziellinie unter der Sydney Harbour Bridge. Besucher können zwar nicht auf den Fähren selbst Platz nehmen, gute Aussichtspunkte finden sich aber entlang dem nördlichen und südlichen Ufer. (Tipp: Shark Island liegt zwischen Point Piper und Nielsen Park.)

Anreise

Den Ferrython in Sydney beobachten Sie am besten von einem Aussichtspunkt nahe Circular Quay, Sydney Opera House oder Royal Botanic Gardens. Alternativ bietet sich auch ein Spaziergang über die Harbour Bridge an, um das Geschehen vom Milsons Point aus zu verfolgen.

Weitere Informationen

www.australiaday.org.au
#australiaday

Veranstaltungen suchen









Weitere Australien-Vorschläge