Melbourne Cup Carnival

Melbourne Cup Carnival

Melbourne, Victoria
November

Der Melbourne Cup Carnival ist das spektakulärste Pferderennen der Welt. Dieses aufregende Fest des Pferderennsports, der Mode und des Vergnügens beginnt im September und dauert bis Mitte November. Auf dem Flemington Racecourse werden bedeutende Renntage wie der Derby Day, der Melbourne Cup und der Oaks Day veranstaltet. Der am ersten Dienstag im November veranstaltete Melbourne Cup ist der Höhepunkt des Carnival und ein gesetzlicher Feiertag im Bundesstaat Victoria. Ganz Australien steht still, wenn das Rennen übertragen wird. Es gibt allerdings nichts Eindrucksvolleres, als live unter den über 100.000 Besuchern dabei zu sein und dieses Event hautnah mitzuerleben.

Der Melbourne Cup Carnival zählt zu den bedeutendsten sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen Australiens.
Der Carnival besteht aus vier Renntagen. Höhepunkt dabei ist der [Emirates] Melbourne Cup, der jedes Jahr am ersten Dienstag im November stattfindet. Der Melbourne Cup ist das wichtigste Handicaprennen der Welt und seine stolze Tradition reicht bis ins Jahr 1861 zurück.

Er ist als das Rennen bekannt, „bei der die ganze Nation den Atem anhält“. So ist auch der Tag, an dem der Melbourne Cup veranstaltet wird, ein gesetzlicher Feiertag in Victoria. Jedes Jahr finden sich über 100.000 Menschen im Flemington Race Course in Melbourne ein, um bei diesem Event live dabei zu sein. Die meisten Australier verfolgen das Pferderennen, das live in 120 Ländern und für ein Publikum von 700 Millionen Menschen übertragen wird, im Fernsehen oder im Radio.

Die Australier feiern das Melbourne-Cup-Rennen auf vielfältige Art und Weise, z. B. mit Modenschauen, Pferdewetten oder Frühstücken am Arbeitsplatz, Wohltätigkeitsessen, Kostümierungen in den Schulen sowie Live-Musik-Veranstaltungen bei lokalen Volks- und Grillfesten.

Die übrigen Veranstaltungen des Melbourne Cup Carnival sind der [AAMI] Victoria Derby Day, der [Crown] Oaks Day und der [Emirates] Stakes Day.

Der Melbourne Cup ist auch als High-Fashion-Schaulauf bekannt. Am Derby Day ist Weiß die vorherrschende Farbe für die Damen, während sich die Herren meist für einen grauen Cutaway, eine farbige Weste und eine Nadelstreifenhose entscheiden. Der Oaks Day ist traditionell als „Ladies Day“ bekannt, zu dem sich die Damen in exquisiten Kleidern und mit extravaganten Hüten an der Rennstrecke präsentieren. Am Stakes Day können sogar Kinder zeigen, dass sie modebewusst sind. Dieser inoffizielle Familientag beschließt den Melbourne Cup Carnival.

Um den Melbourne Cup ranken sich zahlreiche Legenden, und Siegerpferde wie Makyba Diva, Kingston Town und Phar Lap gelten als Nationalhelden.

Veranstaltungen suchen









Weitere Australien-Vorschläge