Melbourne Food & Wine Festival

Melbourne Food & Wine Festival, Federation Square, Melbourne, VIC. © Melbourne Food & Wine Festival

Melbourne Food & Wine Festival

27. Februar-15. März 2015
Victoria

Vom längsten Mittagessen der Welt vor atemberaubender Kulisse zu Avantgarde-Kostproben von internationalen kulinarischen Superstars: Das Melbourne Food & Wine Festival ist ein Erlebnis für die Sinne. In ganz Melbourne und der umliegenden Region finden 17 Tage lang die unterschiedlichsten Einmalveranstaltungen statt.

Highlights

1. Das Food & Wine Festival in Melbourne bietet ein vielfältiges Programm an unvergesslichen Events. Die Veranstaltungen verteilen sich auf die Gassen, Restaurants, Bars, Keller und Dächer der Stadt bis hinaus ins ländliche Umland. Das 17-tägige Festival lockt jedes Jahr ca. 250.000 Besucher an.

2. Während des Festivals verwandelt sich die ganze Stadt in ein geselliges Open-Air-Festgelände. Den Auftakt macht das von der Bank of Melbourne gesponserte „World’s Longest Lunch“ am 27. Februar 2015. Mit einem 530 m langen Tisch – dem längsten in der 22-jährigen Festivalgeschichte – konnte sich das Festival 2014 ins Guiness-Buch der Rekorde eintragen. Das 3-Gänge-Menü für die 1504 Gäste am Ufer des Yarra Rivers beinhaltete Kingfish, Süßkartoffeln und Sauerampferblätter und wurde von drei führenden Köchen aus Victoria entworfen.

3. Dank der Kooperationen zwischen Weltstars und einheimischen Spitzenköchen haben Besucher und Einwohner dieser Feinschmeckerstadt die einmalige Gelegenheit, in den angesagtesten Restaurants ausgefallene Kreationen zu kosten. Alles, was in der Branche Rang und Namen hat, hat sich beim MFWF bereits die Ehre gegeben, darunter René Redzepi, Ferran Adria, Jamie Oliver, Heston Blumenthal, Nigella Lawson, Anthony Bourdain, Andoni Luis Aduriz und Thomas Keller, um nur einige wenige zu nennen.

4. Die zweitägige Langham Melbourne MasterClass, bei der sich einige der vielversprechendsten Köche und Winzer der Welt präsentieren, zählt zu den Markenzeichen des Festivals. Im Luxushotel Langham Melbourne an der Southbank erhalten Besucher in Kleingruppen wertvolle Tipps und Tricks von den besten Köchen der Welt und haben Gelegenheit, deren Spezialgerichte zu probieren. Zu den Geschmackssensationen der letzten Jahre zählten reiner Planktonreis von Juan Luis Fernández aus dem Aponiente (Spanien), in chilenischem Tepuholz geräuchertes Kalbfleisch von Rodolfo Guzmán aus dem Boragó und Kabeljau an Ahorntrüffel und Sellerie von Christopher Kostow vom The Restaurant at Meadowood (Napa Valley).

5. Da viele der köstlichen Veranstaltungen aus dem Festivalprogramm im Umland stattfinden, erhalten Großstädter den perfekten Anreiz für einen kulinarischen Ausflug aufs Land. Das längste Mittagessen der Welt hat bereits an einigen der atemberaubendsten Orte stattgefunden, die der Bundesstaat zu bieten hat – etwa zwischen den Weinstöcken auf der Mornington Peninsula oder vor der Ozeankulisse in Gippsland.

6. Das Festival ist bekannt für kulinarische Erlebnisse, die das restliche Jahr über nicht erhältlich sind. So können Sie sich Geheimrezepte und Anregungen von Bio-Erzeugern holen oder in Gassen, auf Dächern und an anderen versteckten Orten der Stadt speisen. Abgerundet wird der gastronomische Streifzug durch Melbourne durch die unterschiedlichsten Kunst- und Musikveranstaltungen.

7. Im März beginnt bei den Winzern in ganz Victoria die Weinlese und Traubenverarbeitung. Weinliebhaber können bei den im Rahmen des Festivals angebotenen Touren einen Blick hinter die Kulissen einiger Weingüter werfen. Auch spezielle Mittag- und Abendessen zwischen den reifenden Fässern werden angeboten. Zurück in der Stadt wartet die Acqua Panna Global Wine Experience, bei der führende Weinexperten Sie bei anregenden Weinproben begleiten.

8. Die Kultveranstaltung Crawl ‘n’ Bite führt Gäste durch Gassen und versteckte Eingänge in insgesamt drei der angesagtesten Restaurants der Stadt, wo jeweils ein kleines Spezialgericht mit einem sorgfältig abgestimmten Getränk serviert wird. Gastgeber für diese Tour waren z. B. bereits das MoVida Next Door, Mamasita, Tonka und Izakaya Den.

9. Das Festival bietet passende Angebote für Feinschmecker jeder Altersstufe. Familien mit angehenden Jungköchen können in der Little Foodies Corner an kostenlosen Kochkursen teilnehmen, die vom Pizzateig bis hin zu Sushirollen reichen.

10. Auch das reiche multikulturelle Erbe von Melbourne und Victoria kommt nicht zu kurz: Bei verschiedenen dynamischen Community-Veranstaltungen werden seit Generationen überlieferte Rezepte zelebriert und die dahinter stehenden Talente gewürdigt. Besucher können eine Rikscha-Tour durch Footscray unternehmen und dabei klassische vietnamesische Spezialitäten probieren, an einer äthiopischen Kaffeeröstzeremonie teilnehmen, unter Anleitung italienischer Meister Nudelteig ausrollen und vieles mehr.

Tipps

Der pulsierende Mittelpunkt des Festivals liegt im Herzen von Melbourne. Jedes Jahr ersinnen die Macher des Festivals eine neue Kulisse, vor der sich Besucher die erstklassigen Speisen und Weine aus Victoria schmecken lassen können.

Anreise

Die meisten größeren Fluggesellschaften fliegen Melbourne direkt an. Die Flugzeit von Sydney beträgt 90 Minuten. Ein Großteil der Veranstaltungsorte und teilnehmenden Restaurants liegt im Zentrum von Melbourne und ist problemlos mit der kostenlosen City Circle Tram zu erreichen.

Weitere Informationen

www.melbournefoodandwine.com.au
@melbfoodandwine
#MFWF

Veranstaltungen suchen









Weitere Australien-Vorschläge