Fraser Island

Seventy Five Mile Beach, Fraser Island, QLD. © Chris McLennan

Fraser Island

Machen Sie eine Fahrt mit dem Geländewagen durch die bunten Sandklippen, genannt The Cathedrals, oder machen Sie einen Rundflug über den Seventy-Five Mile Beach. Wandern Sie durch den Regenwald, der direkt aus dem Sand und den mit Wildblumen übersäten  Heidegebieten emporwächst,  und schwimmen Sie in den spiegelglatten goldumrandeten Seen.  Statten Sie Lake McKenzie einen Besuch ab, stoppen Sie auf ein Picknick am Lake Allom, wo ihnen Schildkröten beim Essen zusehen und erspähen Sie Wale bei Indian Head.  Entdecken Sie das historische Maheno Schiffswrack in Happy Valley und beobachten  Sie bei einer Buschwanderung ins Landesinnere Kängurus, Wallabies und Possums in freier Wildbahn.  Erfahren Sie mehr über die Entstehung der Insel und ihre faszinierende Aborigine- und Pioniergeschichte.  Man kann leicht sehen warum die Aborigines Fraser Island "K’gari" oder “Paradies” nannten.

Fünf Arten Fraser Island zu entdecken:

Seventy Five Mile Beach, QLD
Seventy Five Mile Beach, QLD

1. Bei einer Tour mit dem Geländewagen oder auf einem Flug

Sobald Sie den sandigen Highway des Seventy-Five Mile Beach erreichen, ist die Insel striktes Geländewagen-Terrain.  Machen Sie sich auf einer der zahlreichen Sandpisten auf den Weg zu den verschiedenen Seen, in den Regenwald und zu anderen Naturschönheiten.  Fahren Sie durch riesige Sandverwehungen und durch die hohen bunten Sandklippen der Cathedrals.  Oder machen Sie Halt und lassen Sie sich im schnell fließenden Eli Creek direkt Richtung Ozean treiben.  Spazieren Sie auf den Holzplanken des Wanggoolba Creek, der bei Central Station, einer ehemaligen Forstwirtschaftssiedlung, klares Wasser durch den Regenwald führt.  Machen Sie Pause und lassen Sie beim Maheno Schiffswrack und dem vielfarbigen Sand der Pinnacles ein bisschen Geschichte auf sich wirken.  Oder genießen Sie bei Ebbe ein Bad im sauberen sprudelnden Wasser der Champagne Pools.  Ein Rundflug über Cathedral Beach, Happy Valley und Orchid Beach bietet einen tollen Blick aus der Vogelperspektive. 

Lake McKenzie, QLD
Lake McKenzie, QLD

2. Mit seltener und spektakulärer Natur

Besuchen Sie Pile Valley und erfreuen Sie sich an lautlosen Bächen, hohen Bäumen, unberührten Farnen und gewaltigen Satinay- und Brush Box-Bäumen, die mehr als 1000 Jahre alt sind.  Spazieren Sie durch jungfräuliche Regenwälder, die bei Central Station von Sanddünen untermalt werden.  Sehen Sie sich die Rainbow Gorge mit ihren farbigen Sandformationen sowie die mehrfarbigen Cathedrals und Pinnacles an, die sich nördlich des Maheno-Wracks befinden.  Erforschen Sie die mehr als 100 Süßwasserseen, einige teefarben und andere klar und blau.  Folgen Sie dem ganztägigen Lake McKenzie-Wanderweg zum Lake McKenzie, einem der vierzig kristallklaren Seen, die die Hälfte aller solcher Seen in der Welt ausmachen.  Schwimmen Sie im blauen Wasser oder setzen Sie sich auf die reinweißen Silikatsande.  Wandern Sie zum tiefsten See der Insel, Lake Wabby, der von einer massiven Sandwehe umgeben ist, und zum kleinen malerischen Lake Allom, wo Süßwasserschildkröten am waldumsäumten Ufer liegen.  Besuchen Sie Lake Bowarrady, der sich 120 Meter über dem Meeresspiegel befindet, und Lake Boemingen, angeblich der größte See der Welt mit schwebendem Grundwasserspiegel. Auf Fraser Island werden Sie eine Natur vorfinden, die sich zu jeder Jahreszeit anders zeigt.
Wilde Frühlingsblumen, helle Sommertage, bunte Herbstfarben und winterliche Wildnis. 

Cathedral Beach, QLD
Cathedral Beach, QLD

3. Schlafen unter den Sternen oder in Luxusunterkünften

Genießen Sie Ausflüge, Wellness-Behandlungen, Massagen, Cocktails und Speisen im ausgezeichneten umweltfreundlichen Kingfisher Bay Resort, auf der westlichen Seite der Insel.  Sie haben die Wahl zwischen Hotels oder Villen mit Selbstverpflegung, viele mit Blick aufs Hinterland oder Meer.  Wohnen Sie mit Fraser Island Beach Houses in Häusern direkt am Strand, umgeben von Buschland und Natur.  Oder in einer großen umweltfreundlichen Unterkunft wenige Meter vom Strand, im Fraser Island Hideaway.  Auf der dem Ozean zugewandten Seite Fraser Islands finden Sie Appartements, A-Frame Häuser, Hütten, den riesigen Swimmingpool und die Strandbar des Eurong Beach Resort.  Für eine echte Begegnung mit der Natur schlagen Sie Ihr Zelt auf einem Campingplatz bei Central Station, Lake Boomanjin, Lake McKenzie, Dundubara, Waddy Point Wathumba, Dilli Village oder Cathedral Beach auf.  Oder finden Sie einen Ort sandiger Einsamkeit am östlichen Strand. 

Indian Head, QLD
Indian Head, QLD

4. Tiere beobachten

Auf einer Kanutour können Sie Greifvögel, Stachelrochen und auf einer Ranger-geführten Tour einige der 354 Vogelarten der Insel erspähen.  Der seltene Erdsittich, sowie Riesenkauze und 18 weitere Raubvögel sind auf dieser Insel beheimatet.  Segeln Sie umringt von Seekühen, Schildkröten, Delfinen und Haien, oder beobachten Sie diese auf einer Strandtour bei Indian Head.  Halten Sie von August bis Oktober Ausschau nach den wandernden  Buckelwalen.  Suchen Sie nach Süßwasserlangusten und erspähen Sie bei einer geführten Angeltour ganze Armeen von Einsiedlerkrebsen.  Machen Sie einen Nachtspaziergang und lassen Ihre Taschenlampe auf Fledermäuse, fliegende Füchse, Gleitbeutler und Frösche scheinen.  Beobachten Sie Kängurus, Wallabies, Oppossums, fliegende Füchsen, Schnabeligel und Australiens reinste Dingorasse ganz aus der Nähe. 

Wrack der S.S. Maheno, QLD
Wrack der S.S. Maheno, QLD

5, Auf den Fersen der Aborigines und Europäer

An den Wildblumen können Sie 700.000 Jahre Evolution ablesen und in den riesigen Sanddünen Jahrhunderte des Klimawandels.  Entdecken Sie auf einer geführten Tour mindestens 5000 Jahre alte Abfallhaufen, Fischfallen, Lagerplätze und zernarbte Bäume der Aborigines. Besuchen Sie die farbigen Arch Cliffs, wo die Aborigine-Männer einst Didgeridoo für die wandernden Buckelwale spielten und Moon Point, den heiligen Gebärort, der Aborigine-Frauen vorbehalten war.  Erforschen Sie das Wrack der S.S. Maheno, die 1905 erbaut wurde und als luxuriöses Trans-Tasmanisches Passagierschiff und als Hospitalschiff im Ersten Weltkrieg diente, bevor sie in einem Zyklon ihr Ende fand.  Nehmen Sie an einem Heritage Walk teil und erfahren Sie mehr über die europäische Namensschwester der Insel, Eliza Fraser, die ihren Mann Captain James Fraser begleitete als ihr Schiff, die Stirling Castle, 1836 auf Grund lief. Hören Sie sich ihre dramatische Überlebensgeschichte an, die den Verlust ihres Mannes und ihres neugeborenen Kindes sowie ihre Gefangenhaltung durch den örtlichen Aborigine-Stamm beschreibt.  Besuchen Sie den verfallenen McKenzie's Jetty, ursprünglich erbaut als Zugang zum Festland für Holzfäller und im Zweiten Weltkrieg genutzt von der Force Z (aus sechs britischen Kriegsschiffen bestehender Marineverband).  Fraser Islands Geschichte bietet alles, von alten Sandformationen über Aborigine-Traumzeit Legenden und Eliza Frasers Geschichte bis zu Umweltthemen in aktueller Zeit. 

Mit dieser Landkarte können Sie interessante Reiseziele und Aktivitäten entdecken

States
States

Weitere Reiseideen für Australien

Weiteres

Mehr Informationen über Queensland finden Sie auf der Tourism Queensland Website