Ninety Mile Beach, Victoria

Ninety Mile Beach, Gippsland, Victoria.

Ninety Mile Beach, Victoria

Der Ninety Mile Beach in der Gippsland-Region an der Südostküste von Victoria ist einer der längsten ununterbrochenen Strände der Welt. Von der Mitte des Strandes aus gesehen, verschwindet die Sandküste in beiden Richtungen in der Ferne in der salzigen Gischt. Es kann gut sein, dass Ihre Fußspuren an diesem Tag die einzigen weit und breit sind. Der Ninety Mile Beach gehört zu den naturbelassensten und unberührtesten Stränden weltweit und eignet sich ideal für jede Art von Strand- und Wasseraktivität: vom Strandangeln und Schwimmen über Spaziergänge bis hin zur Wal- und Delfinbeobachtung oder einem faulen Sonnenbad. Sonne, Sand und üppig grüne Nationalparks schaffen die perfekte Urlaubsatmosphäre.

Der gut 150 Kilometer lange goldene Ninety Mile Beach trennt die Gippsland Lakes von der Bass Strait und erstreckt sich so weit das Auge reicht. Er zählt zu den naturbelassensten und unberührtesten Stränden der Erde und ist der drittlängste ununterbrochene Strand weltweit.

Der Ninety Mile Beach liegt am Rand der Gippsland Lakes, dem größten Binnenwassersystem auf der Südhalbkugel. Als offizieller Startpunkt gilt der Woodside Beach, ein im Sommer bewachter Badestrand mit angrenzendem Caravanpark.

Der neben dem Gippsland Lakes Coastal Park verlaufende Ninety Mile Beach Marine National Park deckt einen Küstenabschnitt von 5 Kilometer ab. Der Strand zieht sich am Rand einer schmalen, langgezogenen Sanddüne entlang. Da es keine Felsen oder Landvorsprünge gibt, schweift der Blick endlos über Sand und Meer. Auch unter dem Wasserspiegel erstrecken sich riesige Sandfelder in alle Richtungen und dienen pro Quadratmeter mehr Tierarten als Schutz- und Rückzugsgebiet als nahezu jeder andere Meereslebensraum der Welt. Der Park gehört zum Land der Gunaikurnai-Aborigines und ist eng mit der Geschichte der Ureinwohner verbunden.

Am Rand des Ninety Mile Beach, wo die Gippsland-Region auf den Südlichen Ozean trifft, liegt das charmante Küstendorf Lakes Entrance. Der Ort eignet sich perfekt für alle Arten von Wasseraktivitäten, ist aber in erster Linie für seine Angelmöglichkeiten bekannt.

Ganz nach Belieben können Sie im Fluss nach Brassen oder auf offenem Meer nach Salzwasserfischen angeln oder mit Ihrem Boot an einer der zahlreichen Rampen entlang der Küste vor Anker gehen. Die jedes Jahr Ende Januar ausgetragene Ninety Mile Beach Surf Fishing Competition ist der landesweit größte Wettbewerb im Brandungsfischen.

Die Kleinstadt Loch Sport liegt östlich von Sale auf einer schmalen Landzunge zwischen den Sanddünen des Ninety Mile Beach und dem Lake Victoria. Der seichte Ortsstrand am Lake Victoria ist ein beliebter Badeplatz.

Am Sperm Whale Head im The Lakes National Park können Sie idyllisch picknicken und mit etwas Glück Delfine oder zu bestimmten Jahreszeiten sogar vorbeiziehende Wale beobachten.

Entlang des Ninety Mile Beach Wildlife Trail sollten Sie Ausschau nach Kängurus, Emus und Ameisenigeln halten. Die Strecke führt auch durch historische Städtchen und Dörfer, in denen regionale Delikatessen und Kunsthandwerk verkauft werden.

Der Ninety Mile Beach ist ca. 260 Kilometer von Melbourne entfernt.

Weitere Australien-Vorschläge