Monkey Mia, Western Australia

Monkey Mia, WA. © Tourism Australia

Monkey Mia, Western Australia

Blauer Himmel und Sonnenschein praktisch das ganze Jahr über: Monkey Mia, ca. 850 km nördlich von Perth, ist das ideale Reiseziel für einen entspannten Urlaubsaufenthalt oder adrenalintreibende Outback-Abenteuer.

Die immense, 2,2 Mio. Hektar große Weltnaturerberegion Shark Bay – einer von wenigen Orten weltweit, die alle vier UNESCO-Kriterien für Naturgüter erfüllen – bietet vor allem einzigartige Erlebnisse rund um die Meereswelt und ihre Bewohner.

Das Monkey Mia Reserve liegt an der Ostküste der Peron Peninsula in der Weltnaturerberegion Shark Bay. Der vielleicht größte Anziehungspunkt in der an Naturattraktionen reichen Region sind die verspielten Delfine von Monkey Mia.

Seit über 40 Jahren besuchen die kontaktfreudigen Tiere regelmäßig den Strand von Monkey Mia. Unter der Aufsicht von Park-Rangern können Sie im knietiefen Wasser beim Füttern der Delfine helfen. Da es sich bei den Großen Tümmlern um wild lebende Tiere handelt, schwanken die Größe der Schulen und die genauen Fütterungszeiten. Generell zeigen sich die Delfine jedoch bis zu dreimal täglich, vor allem morgens, am Ufer. Halten Sie sich in der Nähe des Monkey Mia Dolphin Resort auf, um ihre Ankunft nicht zu verpassen. Wenn Sie gerne mehr Zeit mit den Delfinen verbringen möchten, können Sie sich als freiwilliger Helfer für das Delfinschutzprogramm Project Eden anmelden.

Das beschauliche Denham ist die westlichste Ortschaft Australiens und das Tor zu Monkey Mia. Das Shark Bay World Heritage Discovery Centre informiert ausführlich über das kulturelle Erbe der Region. Bei einer Bootsfahrt zur Insel Dirk Hartog Island sind neben Delfinen noch zahlreiche weitere Meeresbewohner zu beobachten, darunter Seekühe, Wale und Schildkröten. Die ruhigen Gewässer vor Monkey Mia lassen sich auch gut im gemieteten Kajak erkunden.

Denham eignet sich hervorragend als Standquartier für die Besichtigung aller nahegelegenen Attraktionen, einschließlich des François Peron National Park. Vom Steep Point, dem westlichsten Punkt Australiens, haben Sie einen ausgezeichneten Blick auf die majestätischen Zuytdorp Cliffs, die sich auf einer Strecke von über 150 km an der Küste entlangziehen. Der beste Panoramablick wird Ihnen vom Wasser aus bei einer Sightseeing-Bootsfahrt oder aus der Vogelperspektive bei einem Rundflug geboten.

Neben wasserbasierten Aktivitäten gibt es in der Region zahlreiche weitere Unternehmungsmöglichkeiten, darunter Ausflüge im Geländewagen, Touren rund um die Kultur der Aborigines, Angelcharterfahrten, Astronomieführungen und Kamelritte, die über das direkt am Strand gelegene Monkey Mia Dolphin Resort oder in Denham gebucht werden können.

Die Wildblumenwanderwege entlang der australischen Coral Coast führen durch einige der atemberaubendsten Abschnitte im Wildflower Country von Western Australia. Das ganze Jahr über stehen unterschiedliche Blumen in Blüte. Die spektakulärste Blütezeit liegt aber zwischen Juli und November, wenn die Wiesen im Binnenland von einem bunt leuchtenden Teppich aus Tausenden verschiedener Blumenarten bedeckt sind.

Das etwa auf halber Strecke zwischen Monkey Mia und Coral Bay gelegene Carnarvon bietet ein gutes Standquartier zur Erkundung von Mount Augustus und den Kennedy Ranges im Osten. Im Kennedy Range National Park erwartet Wanderer beim Zelten unter den Sternen an schroffen Sandsteinklippen das ultimative Wildniserlebnis.

Von Perth sind es zwei Flugstunden bis zum Flughafen Monkey Mia. Mit dem Auto benötigen Sie einen Tag.

Weitere Australien-Vorschläge