Kings Canyon, Northern Territory

King's Canyon, Red Centre, NT. © Tourism NT

Kings Canyon, Northern Territory

Der Kings Canyon ist Teil des Watarrka National Parks im Northern Territory von Australien und liegt am westlichen Ende der George Gill Range, etwa auf halber Strecke zwischen Alice Springs und dem Uluru (Ayers Rock).

Der Canyon mit seinen uralten roten Felsformationen, die sich majestätisch über den dichten Palmenwäldern erheben, ist auch ein bedeutendes Schutzgebiet. Viele der mehr als 600 einheimischen Tier- und Pflanzenarten sind sogar nur in dieser Gegend anzutreffen.

Die Entstehung der gewaltigen Sandsteinwände im Kings Canyon geht auf kleine Spalten zurück, die im Laufe von Jahrmillionen erodiert sind. Der Name des Watarrka National Park bezeichnet die hier überall gedeihende Sandakazie und stammt von einem Begriff aus der Sprache der Luritja-Aborigines, die seit über 20.000 Jahren in der Region leben.

Die anspruchsvolle 6-Kilometer-Wanderung auf dem Kings Canyon Rim Walk dauert ca. 3-4 Stunden und führt an der Kante der Felsschlucht entlang. Einen besonders überwältigenden Ausblick auf die spektakuläre Landschaft haben Sie bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Bei einem geführten Rundgang mit einem Stammesältesten der einheimischen Aborigines erfahren Sie Wissenswertes über die Bedeutung des Landes für seine traditionellen Eigentümer.

Der Abstieg in die Schlucht führt zum Garden of Eden mit einem ganzjährig wasserführenden und üppig begrünten Billabong. Auch die ungewöhnlichen verwitterten Felsformationen der „Lost City“, die Häusern und Kuppeln ähneln, sind eine Erkundung wert. Ein weniger anstrengender, kürzerer Spaziergang auf dem Kings Creek Walk am Fuße der Schlucht führt durch dichte Farne und Eukalypten zu einer Aussichtsplattform auf die steil emporragenden Felsklippen. Der 22 km lange Giles Track verbindet den Kings Canyon mit Kathleen Springs und ist vor allem bei abenteuerlustigen Wanderern beliebt.

Alternativ können Sie die Landschaft bei einer Kamelsafari auf dem Rücken eines Kamels erkunden oder auf dem Quad-Bike eine Rundfahrt über die Kings Creek Station, eine aktiv betriebene Rinderfarm im Outback, unternehmen. Den besten Eindruck von der majestätischen Schönheit des Kings Canyon erhalten Sie vom Helikopter aus bei einem Panoramaflug.

Die Touristenroute Red Centre Way verbindet Alice Springs, den Uluru und den Kings Canyon. Die Strecke kann auf eigene Faust mit dem Auto abgefahren werden. Beachten Sie aber, dass die größeren Ortschaften und Sehenswürdigkeiten weit auseinander liegen.

Eine empfehlenswerte und komfortable Möglichkeit zur Besichtigung aller bedeutenden Attraktionen bieten die zahlreichen gut organisierten Bus- oder Privattouren, bei denen Sie zusätzlich den Vorteil haben, die Outback-Landschaft vor dem Fenster in aller Ruhe genießen zu können. Von den qualifizierten Reiseleitern erfahren Sie interessante Hintergrundinformationen zu dieser faszinierenden australischen Region.

Als hervorragendes Standquartier für die Erkundung von Alice Springs, des Uluru und des Kings Canyon eignet sich das Kings Canyon Resort. Die Unterbringungsmöglichkeiten reichen von Deluxe-Hotelunterkünften bis hin zu günstigen Zimmern im Stil von Backpacker-Herbergen sowie Camping- und Zeltplätzen. Bei einem Aufenthalt in der Kings Canyon Wilderness Lodge, die zur Kings Creek Station gehört, erwartet Sie ein authentisches Outback-Erlebnis.

Der Kings Canyon liegt ca. 300 km nordöstlich des Uluru und 450 km südwestlich von Alice Springs. Die Flughäfen Ayers Rock und Alice Springs sind von Sydney und Cairns etwa 3 Flugstunden, von Darwin oder Adelaide ca. 2 Flugstunden entfernt. Für einen Besuch sind vor allem die kühleren Wintermonate zwischen Mai und September zu empfehlen.

Weitere Australien-Vorschläge