Auf der Great Ocean Road von Melbourne nach Adelaide

Great Ocean Road, Cumberland River, VIC. © Tourism Victoria & Robert Blackburn

Auf der Great Ocean Road von Melbourne nach Adelaide

Melbourne – Lorne – Port Fairy – Robe – Victor Harbor - Adelaide
5 Tage/1.000 km

Fahren sie die atemberaubende Südostküste des Landes entlang von Melbourne nach Adelaide. Sie kommen auf der Great Ocean Road an den legendären Surfplätzen Torquay und Bells Beach vorbei und fahren dann weiter in den beliebten Urlaubsort Lorne und zu den atemberaubenden Twelve Apostles. Im Otway National Park haben Sie Gelegenheit, die Wasserfälle und den üppigen Regenwald zu erleben und vom historischen Städtchen Warrnambool aus Wale zu beobachten. Tauchen Sie in Port Fairy und Portland in der Nähe der gewaltigen Klippen von Cape Bridgewater in die Geschichte der Seefahrt ein. Machen Sie in Coonawarra eine Weinprobe und besuchen Sie die zum Weltnaturerbe zählenden Naracoorte Caves, wo Sie die Fossilien von riesigen Beuteltieren bestaunen können. Schippern Sie den Coorong hinab und entdecken Sie auf dem Weg nach Adelaide die einladenden Strände und Weingüter der Fleurieu Peninsula.

Great Ocean Road, VIC
Great Ocean Road, VIC

1. Tag – Von Melbourne nach Lorne

Besuchen Sie Geelong auf der Bellarine Peninsula und wandern Sie die Küste entlang, besuchen Sie die örtlichen Weingüter oder baden Sie an den umliegenden Stränden. Weiter führt Sie die Route nach Torquay, wo die atemberaubende Great Ocean Road ihren Weg entlang der Klippen beginnt. Torquay ist außerdem das Tor zu Victorias Surfer-Küste. Besuchen Sie das riesige Surf-Museum und stellen Sie sich am beliebten Jan Juc oder dem berühmten Bells Beach den tosenden Wellen. Auch die Strände von Point Addis und Anglesea laden zum Surfen ein. Außerdem findet man hier einen malerischen Golfplatz, der auch von Kängurus gerne zum Grasen aufgesucht wird. Großartige Wellen finden Sie auch in Fairhaven und Eastern View, auf dem Weg zum Bade- und Urlaubsparadies Lorne. Baden Sie an den goldenen Stränden von Loutit Bay und wandern Sie zu den Wasserfällen der Otway Ranges wie den Eskine Falls. Bummeln Sie über die Hauptstraße mit ihren Galerien, Boutiquen und Restaurants und legen Sie in einem der ältesten Cafés von Victoria eine Kaffeepause ein. Sie haben die Qual der Wahl unter verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten, die auch in den umliegenden Wälder liegen. Übernachten Sie in einem Bed and Breakfast, auf einem Campingplatz oder in einem Luxushotel.

Port Fairy, VIC
Port Fairy, VIC

2. Tag – Von Lorne nach Port Fairy

Auf dem Weg nach Apollo Bay sehen Sie auf der einen Seite schroffe Klippen in den Ozean stürzen und auf der anderen Seite den Nationalpark. Entdecken Sie den uralten Regenwald, die Heidelandschaft, die Glühwürmchen-Höhlen und die Wasserfälle des Great Otway National Park. Besuchen Sie den 150 Jahre alten Leuchtturm von Cape Otway und genießen Sie am Paradise oder Shelly Beach ein köstliches Picknick. Bei der Weiterfahrt entlang der Küste können Sie die zerklüfteten Kalksteinformationen der Twelve Apostles erspähen. Von der Promenade oder den Gibson’s Steps können Sie diese mit Ihrer Kamera festhalten. Erkunden Sie die Wanderwege von London Bridge, Bay of Islands oder der Loch Ard Gorge. Die Fahrt führt Sie weiter entlang der Küste, die als Shipwreck Coast bekannt ist, da aufgrund des rauen Meeres an diesem Küstenabschnitt mindestens 700 Schiffe gegen die Felsen geprallt sind. Besuchen Sie Warrnambool, wo man zwischen Mai und Oktober Südliche Glattwale unweit von Logan Beach entdecken kann, die diese Gegend zum Kalben aufsuchen. Besuchen Sie Port Fairy mit seinen weißgetünchten Cottages, seinen Wohnhäusern im georgianischen Stil und seiner Seefahrergeschichte. Hier haben Sie Gelegenheit, Australiens größte Robbenkolonie zu beobachten und vom Boot aus Delfine und Haie aus nächster Nähe zu erleben.

Robe, SA
Robe, SA

3. Tag – Von Port Fairy nach Coonawarra oder Robe

Folgen Sie der Küstenstraße nach Portland, Victorias erster europäischer Siedlung. Besichtigen Sie die zahlreichen historischen Gebäude und beobachten Sie die Fischerboote, die ihren Fang am Hafen entladen. Auf der malerischen Küstenstraße gelangen Sie zum schroffen Cape Nelson State Park und den gewaltigen Meeresklippen von Cape Bridgewater. Blicken Sie auf das tiefe blaue Wasser der Bridgewater Bay, erkunden Sie einen versteinerten Wald und wandern Sie um das Kap, wo Sie eine große Robben-Kolonie beobachten können. Kehren Sie zurück zum Highway und fahren Sie durch Nelson und über die südaustralische Grenze. Besuchen Sie Mount Gambier, das auf einem erloschenen Vulkan errichtet wurde und von Kraterseen umgeben ist. Besonders erwähnenswert ist der Blue Lake, der seinen Namen seiner kräftigen Farbe verdankt, die er zwischen November und Februar annimmt. Fahren Sie in Richtung Norden nach Penola und Coonawarra, wo Sie in einem der 20 Weinkeller einen erlesenen Cabernet Sauvignon probieren können. Alternativ können Sie durch verschiedene Fischerorte der Limestone Coast zum malerischen Robe fahren. Schlemmen Sie heimischen Hummer und baden oder wandern Sie am Long Beach.

Coorong National Park, SA
Coorong National Park, SA

4. Tag – Von Coonawarra oder Robe nach Victor Harbor

Bei einer Fahrt von Coonawarra in Richtung Norden sollten Sie den eindrucksvollen zum Weltnaturerbe zählenden Naracoorte Caves National Park besuchen. In seinen 26 Kalksteinhöhlen sind die Fossilien riesiger Beuteltiere zu sehen. Überqueren Sie bei Tailem Bend den Murray River und besuchen Sie Strathalbyn auf der Fleurieu Peninsula, das ein Zentrum für Antiquitäten ist. Auf der Route von Rove in Richtung Norden fahren Sie durch Kingston South East. Hier können Sie frische Meeresfrüchte genießen und den historischen Cape Jaffa Leuchtturm besichtigen. Erkunden Sie die seichten Salzlagunen von Coorong mit dem Kanu oder dem Kajak und entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Feuchtgebiete. Erfahren Sie vom einheimischen Aborigine-Reiseleiter der Ngarrindjeri Interessantes über die Aborigine-Kultur. Überqueren Sie in Wellington den Murray River und fahren Sie durch Strathalbyn in das Weinanbaugebiet von Langhorne Creek und nach Goolwa, der historischen Hafenstadt am Fluss. Hier können Sie surfen, einen Drachen steigen lassen und zwischen Juni und September in Middleton Südliche Glattwale erspähen. Schwimmen Sie in der Horseshoe Bay und surfen Sie am Boomer Beach in Port Elliot, bevor Sie weiter nach Victor Harbor fahren.

Fleurieu Peninsula, SA
Fleurieu Peninsula, SA

5. Tag – Von Victor Harbor nach Adelaide

Entdecken Sie bei Ihrer Fahrt nach Adelaide die Highlights der Fleurieu Peninsula. Mit einer von Pferden gezogenen Straßenbahn gelangen Sie zur Granite Island. Hier können Sie Zwergpinguine und zwischen Juni und Oktober in der Encounter Bay Wale vorbei ziehen sehen. Auf einem Weg entlang der Klippen gelangen Sie nach Port Elliot. Anschließend können Sie die Straßen auf dem Encounter Bikeway erkunden. Angeln Sie am Steg von Cape Jervis oder erwandern Sie einen Teil des Heysen Trail entlang der Küste des Deep Creek Conservation Park. Auf der Fahrt entlang der Küste des Gulf St Vincent können Sie an den Stränden von Sellicks und Aldinga eine Pause einlegen und sich im Meer erfrischen. Oder fahren Sie durch die sanfte grüne Hügellandschaft von Mount Compass und Yankalilla zum McLaren Vale Weinanbaugebiet. Besuchen Sie die Galerien und probieren Sie die Weine in einem der 45 Weinkeller der Region. Auf dem Weg nach Adelaide können Sie sich an den Straßenständen und auf den Obstplantagen mit Oliven, Ölen, Käse, Mandeln und Beeren eindecken. Flanieren Sie auf Adelaides Kulturmeile von North Terrace entlang, entdecken Sie die riesigen Parks zu Fuß oder mit dem Fahrrad und genießen Sie das Küstenambiente von Glenelg und Henley.

Auf der Great Ocean Road von Melbourne nach Adelaide

Auf der Great Ocean Road von Melbourne nach Adelaide

 

Weitere Reiseideen für Australien