Explorers Highway, Südaustralien

Breakaways, Coober Pedy, SA. © FROSAT & Singing Bowl Media

Explorers Highway, Südaustralien

Adelaide - Darwin
11 Tage mit dem Auto

Folgen Sie auf Ihrer Reise von Adelaide nach Darwin den Spuren des Pioniers John McDouall Stuart auf dem Explorers Highway. Besuchen Sie die Weinkellereien und von Weinreben umsäumten Schlösser des Barossa Valley und die zerklüfteten Flinders Ranges sowie Wilpena Pound. Übernachten Sie in der Opalhauptstadt Cooper Pedy in einer unterirdischen Unterkunft oder in der Outback-Stadt Alice Springs. Wandern Sie gemeinsam mit Ihrem Aborigine-Reiseleiter um den Uluru und um die Abgründe des Kings Canyons. Bewundern Sie im Kakadu National Park, der zum Weltnaturerbe zählt, Aborigine-Felskunst und erfrischen Sie sich in den kristallklaren Wasserlöchern des Litchfield National Park. Weitere Highlights wie Parkanlagen, Märkte, Open-Air-Veranstaltungen und historische Sehenswürdigkeiten warten im tropischen Darwin darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Port Augusta, SA
Port Augusta, SA

1. Tag – Von Adelaide nach Port Augusta

Von Adelaide aus erreichen Sie bereits nach einer Stunde das Barossa Valley, das berühmt für seine erstklassigen Weine und die ausgezeichnete heimische Küche ist. Entdecken Sie auf der Gourmet- und Weinroute einige der 60 Weinkeller und besuchen Sie historische, von Weinreben umgebene Schlösser. In den zahlreichen Galerien können Sie die Werke heimischer Künstler erwerben oder auf einem Weinseminar Einblick in die Geheimnisse der Weinkeller gewinnen. Probieren Sie einen Barossa Shiraz oder einen Eden Valley Riesling, bevor die Route Sie weiter nach Port Augusta, dem Tor zu den zerklüfteten Flinders Ranges und dem südaustralischen Outback führt. Übernachten Sie hier und beobachten Sie, wie die Sonne hinter den Hügeln versinkt, die einst das Land der Nakuma-Aborigines markierten.

Flinders Ranges National Park, SA
Flinders Ranges National Park, SA

2. Tag – Von Port Augusta nach Coober Pedy

Bei einem Abstecher in den Flinders Ranges National Park erwarten Sie Berge, Schluchten, von Eukalyptusbäumen gesäumte Bäche, eine bunte Tierwelt und der atemberaubende Wilpena Pound. Wandern Sie bis zur Kante oder bewundern Sie seinen Anblick bei einem Rundflug aus der Vogelperspektive. Besuchen Sie die Stätten mit Felskunst der Aborigines und alte Kupferminen. Bestaunen Sie die alten Fossilien und entdecken Sie mit etwas Glück eines der seltenen gelbfüßigen Felsenwallabys. Weiter geht es zu der skurrilen Opalminenstadt Coober Pedy. Hier spielt sich das ganze Leben der Einheimischen unter der Erde ab, um der glühenden Hitze zu entfliehen. Besuchen Sie die unterirdischen Wohnhäuser, Kirchen, Geschäfte und Hotels. Über der Erde erwarten Sie ein grasfreier Golfplatz, eine Opalmine, Opalfelder und eine Opalschleif-Demonstration. Die Mondlandschaften von Moon Plain, Dog Fence und den Breakaways, wo der Film „Mad Max III” gedreht wurde, sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Painted Desert, SA
Painted Desert, SA

3. Tag – Von Coober Pedy nach Alice Springs

Machen Sie einen Abstecher zur Painted Desert, einer Region, in der Sie eine eindrucksvolle, bunte Hügellandschaft erwartet, die im Laufe von 80 Millionen Jahren durch Erosion entstanden ist. Die Farben – Ockergelb, Oxidrot und ein tiefes kräftiges Braun - werden Sie vor allem im gleißenden Licht der Sonne verzaubern. Von hier aus führt die Reise weiter in Richtung Norden durch Weideland, eine Granitlandschaft und über den Finke River zur berühmten Stadt im Outback - Alice Springs.

Uluru, NT
Uluru, NT

4. Tag – Von Alice Springs zum Uluru-Kata Tjuta National Park

Beobachten Sie die aufgehende Sonne bei einem Kamelritt in der Morgendämmerung und lassen Sie sich bei einem Frühstück mit frisch über dem offenen Feuer gebrühtem Billy-Tee und einem frisch gebackenen Bierbrot von der Mächtigkeit des Uluru verzaubern. Folgen Sie Ihrem Aborigine-Reiseleiter rund um den Uluru und erfahren Sie Interessantes darüber, wie die Ahnen aus der Traumzeit dieses gewaltige Wahrzeichen aus Sandstein geformt haben. Entdecken Sie anschließend die steilen, rotbraunen Felsdome des nahe gelegenen Kata Tjuta und genießen Sie ein BBQ bei Sonnenuntergang. Lassen Sie sich am Abend unter Sternen ein klassisches Bush Tucker (Buschessen) schmecken. Die Unterkunftsmöglichkeiten reichen von Zeltplätzen bis hin zu Luxus-Resorts.

Garden of Eden, NT
Garden of Eden, NT

5. Tag – Vom Uluru-Kata Tjuta National Park zum Watarrka National Park

Reisen Sie zum Kings Canyon, dem krönenden Höhepunkt des zerklüfteten Watarrka National Park. Klettern Sie zum Rand des Canyons hinauf und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die schroff abfallenden Sandsteinklippen, die palmenbestandenen Schluchten, die Talsohle und die Wüste. Schwimmen Sie im tropischen Gewässer des Garden of Eden und entdecken Sie die verwitterten Felstürme der Lost City. Entscheiden Sie selbst, ob Sie eher an eine Mondlandschaft oder an die Ruinen einer alten Zivilisation erinnern. Bewundern Sie den Sonnenuntergang am Carmichael Crag, wandern Sie auf dem Kathleen Springs Walk zu einem wunderbar erfrischenden Wasserloch oder unternehmen Sie eine 22 km lange Wanderung auf dem Giles Track. Falls Sie nicht zelten möchten, können Sie die Nacht auch in einem Urlaubshotel oder in einer Wilderness Lodge verbringen. Sie können dieses Meisterwerk der Natur auch auf einem Rundflug bewundern.

Alice Springs, NT
Alice Springs, NT

6. Tag – Vom Watarrka National Park nach Alice Springs

Wieder in Alice Springs angelangt, können Sie das weltweit größte Freiluft-Klassenzimmer und die fliegenden Ärzte des Outbacks kennenlernen. Erklimmen Sie den Anzac Hill und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Stadt. Entdecken Sie anschließend die Pflanzen- und Tierwelt sowie die Lebensräume der Wüste Zentralaustraliens im Alice Springs Desert Park. Abenteuerlustige können die roten Sanddünen auf einem Quad-Bike oder einer Harley Davidson durchqueren. Besuchen Sie eine der zahlreichen Galerien oder eines der Kunstzentren und bewundern Sie die Aborigine-Kunst. Entspannen Sie bei einer Partie Golf oder versuchen Sie Ihr Glück im Casino oder auf einer Rennbahn. Eine großartige Möglichkeit, den Tag ausklingen zu lassen, ist ein Aussie Busch-Mahl in einem Restaurant der Stadt, wo Emu, Krokodil, Kamel, Barramundi, Rind und Känguru auf der Speisekarte stehen.

Devils Marbles, NT
Devils Marbles, NT

7. Tag - Von Alice Springs nach Tennant Creek

Gönnen Sie sich auf Ihrer Tour von Alice Springs in Richtung Norden eine Pause in Ti Tree, wo Sie ein Glas köstlichen Tischwein oder Mangosekt probieren können. Bei Ihrer Fahrt nach Wycliffe, einer Ortschaft, die für ihre dokumentierten UFO-Sichtungen berühmt ist, werden Sie von den kräftigen Farben der Wüste verzaubert. Die Strecke nach Tennant Creek führt vorbei an den Devils Marbles. Nach der Mythologie der Aborigines sind diese gewaltigen, exakt ausbalancierten Felsblöcke die Eier der Regenbogenschlange. Erfahren Sie im Nyinkka Nyunyu Culture Centre in Tenant Creek die Einzelheiten dieser Geschichte. Entdecken Sie anschließend die Goldgräber-Vergangenheit des Ortes und versuchen Sie Ihr Glück beim Goldschürfen.

Daly Waters, NT
Daly Waters, NT

8. Tag - Von Tennant Creek nach Daly Waters

Nördlich von Tennant Creek erwartet Sie der Elliott und Newcastle Waters Discovery Trail. Diese malerischen Straßen, von denen einige nur mit dem Geländewagen zu befahren sind, führen Sie abseits der Hauptstraße zu den riesigen Rinderfarmen, den Kneipen im Outback, in denen urige Typen anzutreffen sind, und den Denkmälern aus dem Zweiten Weltkrieg. Verbringen Sie die Nacht in einem Gasthaus am Wegrand an der Kreuzung der Stuart und Carpentaria Highways oder fahren Sie weiter nach Daly Waters, einem winzigen Dörfchen, das um die älteste Kneipe im Outback entstand.

Mataranka, NT
Mataranka, NT

9. Tag – Von Daly Waters nach Katherine

Stoppen Sie in Mataranka und springen Sie in die warmen Thermalquellen von Daly River, bevor Sie weiter in die historische Pioniergemeinde Katherine fahren. Besuchen Sie den Nitmiluk National Park und lassen Sie sich von der atemberaubenden Katherine Gorge und einer von Steilhängen und Wasserfällen durchzogenen Landschaft verzaubern. Erkunden Sie die Steilwände der Schluchten und die weißen Sandstrände zu Fuß, mit dem Kanu, dem Boot oder auf einem Rundflug mit dem Hubschrauber. Bei einem Tässchen Devonshire Tee im Springvale Homestead, das 1878 von Alfred Giles aus Sandstein erbaut wurde, gewinnen Sie Einblick in das ländliche Leben im Katherine von damals.

Adelaide River, NT
Adelaide River, NT

10. Tag – Von Katherine nach Adelaide River

Bei einem Abstecher vom Stuart Highway bei Pine Creek können Sie sich von der Weite des Kakadu National Park, der zum Weltnaturerbe erklärt wurde, verzaubern lassen. Erkunden Sie den Busch zu Fuß, fischen Sie Barramundi oder beobachten Sie bei einer Bootsfahrt durch die Feuchtgebiete die Salzwasserkrokodile. Entdecken Sie die Spalten, die von den Ahnen aus der Traumzeit in den Nourlangie Rock gemeißelt wurden, sowie einige hervorragende Beispiele der „Röntgenkunst” der Aborigines am Ubirr Rock in Kakadus Nordosten. Zelten Sie in der Koolpin Gorge oder am Fuße der Steilhänge des Arnhem Land oder fahren Sie weiter zu der historischen Stadt aus dem Zweiten Weltkrieg, Adelaide River, und übernachten Sie in einem Motel am Wegesrand. Auf dem nahe gelegenen Kriegsfriedhof können Sie die Gräber der Soldaten besuchen, die zwischen 1942 und 1943 bei Luftangriffen starben.

Darwin, NT
Darwin, NT

11. Tag – Von Adelaide River nach Darwin

Im nahe gelegenen Litchfield National Park laden kristallklare Wasserlöcher zum Baden ein. Bestaunen Sie außerdem die atemberaubenden Wasserfälle sowie die unzähligen hohen Termitenhügel. Wandern Sie durch den Regenwald zum tiefen Wasserbecken unterhalb der Florence Falls, breiten Sie Ihre Picknickdecke neben den schlummernden Fliegenden Hunden aus und bewundern Sie die traumhafte Aussicht ins Tal bei den Tolmer Falls. Nehmen Sie bei der Fahrt auf dem Stuart Highway ins Herz von Darwin die ersten flüchtigen Blicke auf die Timorsee in sich auf. Genießen Sie auf den zahlreichen Open-Air-Festivals und Märkten der Stadt das milde Wetter sowie ihre kulinarische und kulturelle Vielfalt. Anschließend können Sie in den Museen und Galerien die fesselnde Vergangenheit der Region kennenlernen – von den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg bis hin zum Zyklon Tracy.

Auf einen Blick

Explorers Highway

 

Weitere Reiseideen für Australien