Der Heysen Trail, Südaustralien

Tunkalilla Beach, Fleurieu Peninsula, SA. © SATC & Peter Fisher

Der Heysen Trail, Südaustralien

1200 km / 50 bis 60 Tage / Tages- und Mehrtagesoptionen

Wandern Sie von Cape Jervis auf der Fleurieu Peninsula auf dem 1200 Kilometer langen Heysen Trail bis zum malerischen Bergstädtchen Parachilna. Sie können auch eine Tour aus ein- und mehrtägigen Wanderungen zusammenstellen, wobei Sie dramatische Küstenlandschaften, Farmland und Wälder, malerische Städtchen, Weingegenden und raue Bergzüge zur Auswahl haben. Wie eine Schachtel teurer Pralinen bietet dieser Wanderweg das Beste aus Südaustraliens vielfältiger landschaftlicher Schönheit. Bewundern Sie die Wasserfälle im Deep Creek Conservation Park, und besuchen Sie das historische deutsche Dorf Hahndorf. Probieren Sie Wein aus dem weltberühmten Barossa Valley und halten Sie Ausschau nach Überresten erster Siedlungen. Machen Sie sich auf den Weg in die Flinders Ranges, wo Sie Millionen Jahre alte Fossilien und Aborigines-Felskunst aus der “Dreamtime” bestaunen können.  Überqueren Sie den Mt Remarkable und spähen Sie über den ehrfurchterbietenden Kraterrand des Wilpena Pound. Übernachten Sie auf Zeltplätzen und Hütten in Ortschaften entlang des Wegs.

Fleurieu Peninsula, Heysen Trail, SA
Fleurieu Peninsula, SA

Etappe 1: Süden - Fleurieu Peninsula bis Mt Lofty Ranges

Umrunden Sie Cape Jervis und die Spitze der Fleurieu Peninsula bis in den Deep Creek Conservation Park, wo die steilen Klippen ins Südmeer abfallen. Diese Wanderung ist Herausforderung und Inspiration zugleich. Wandern Sie zum Deep Creek Wasserfall, schwimmen oder schnorcheln Sie am Boat Harbor Beach und breiten Sie Ihre Picknickdecke im Schatten der hohen Stringybark-Eukalypten aus. Verlassen Sie den Park und schlendern Sie entlang des wilden Teils von Tunkalilla Beach, erklimmen Sie die Klippen und springen Sie über die in der Sonne glitzernden Bäche. Im Newland Head Conservation Park können Sie Ihre Angel auswerfen oder an den Stränden von Parsons und Waitpinga ein Surfbrett mieten. Halten Sie Ausschau nach Kängurus, Schnabeligeln und den hunderten von Wildvogelarten, von denen der Keilschwanzadler der wohl beeindruckendste ist. Bestaunen Sie die leuchtende Farbenpracht der Wildblumen im australischen Frühling sowie Wale, Robben und Seeadler im hiesigen Winter. Von den Aussichtspunkten auf den Klippen bietet sich ein fantastischer Blick auf Waitpinga Creek, Encounter Bay und Kangaroo Island. Ab Kings Beach führt der Weg nach Norden durch Naturreservate, sanfte Hügellandschaften, Wälder und Landwirtschaftsgebiete. Machen Sie Halt und bewundern Sie den 500 Millionen Jahre alten Glacier Rock im Inman Valley, und erklimmen Sie dann die steilen Hänge des Myponga Conservation Park. Vom Gipfel bietet sich ein traumhaftes Panorama auf die umliegenden Täler und Berge. Mount Compass lockt mit zahlreichen Cafes und Restaurants, wo Sie sich stärken können, bevor Sie den Aufstieg zum Gipfel des Mount Magnificent mit seinem wunderbaren Panoramablick wagen. Durch Pinien- und Eukalyptuswälder geht es weiter zu den Adelaide Hills am Fuß der Mount Lofty Ranges. Übernachten Sie in Chalets im bayrischen Stil und besuchen Sie das Haus des Künstlers Sir Hans Heysen im historischen deutschen Dorf Hahndorf. Beobachten Sie die Koalas und Rosellas in den Baumwipfeln und betrachten Sie auf einem Spaziergang durch den Botanischen Garten unterhalb Mount Lofty die schönen Rhododendren und Kamelien.

Barossa Valley, Heysen Trail, SA
Barossa Valley, SA

Etappe 2: Mittlerer Norden - Mt Lofty Ranges bis Flinders Ranges

Sie werden sich wie in einem von Hans Christian Andersens Märchen fühlen, während Sie sich Ihren Weg durch den schattigen Pinien- und Eukalyptuswald von Mount Crawford bahnen. Im Winter werden hier oft Tiefsttemperaturen gemessen, und selbst Schnee ist hier keine Seltenheit. Wandern Sie durch den Kaiserstuhl Conservation Park, von wo aus Sie eine herrliche Aussicht auf das Barossa Valley im Norden und den Gulf St Vincent im fernen Süden genießen. Das Buschwerk, der Wald und die Grasgebiete sind die Heimat von Kängurus und zahlreichen heimischen Vogelarten. Der Weg führt dann weiter über die Hauptstraße von  Tanunda, das eine ausgezeichnete Ausgangsbasis zur Erkundung der 60 Weingüter des Barossa Valley ist. Sie haben Gelegenheit Weingüter der Weltklasse zu besuchen und entlang des Wegs kulinarische Höhepunkte zu erleben. Nehmen Sie an einem Wein-Meisterkurs teil und sehen Sie den Kunsthandwerkern in den zahlreichen Ateliers bei ihrer Arbeit zu. In der nahe gelegenen historischen Stadt Gawler erwarten Sie Steinkirchen, Galerien und Museen, während Lyndochs deutsche Bäckerei mit duftendem Apfelstrudel lockt. Zurück auf dem Wanderweg geht es weiter nach Kapunda, der ersten Stadt Südaustraliens, in der Kupfer abgebaut wurde. Weiter im Norden liegt Burra, wo Sie die „Monster Mine“ und Überreste des Bergbauwesens am Market Square sehen können. Ab hier weicht die sanft geschwungene grüne Hügellandschaft trockenen Landstrichen und Überbleibseln aus den ersten Besiedlungsjahren.  Verlassene Steingebäude ragen am Mt Bryan East Pass aus einem Blumenmeer und die 65 Kilometer lange High River Mauer wurde 1860 von Viehzüchtern errichtet. Auch ein Spaziergang entlang der Tourilie Gorge, die den ersten Siedlern als Route zum entfernten Murray diente, ist möglich. Überqueren Sie die unter Denkmalschutz stehende Eisenbahnbrücke und angeln Sie Forellen in Spalding. Dann geht es weiter nach Crystal Brook, wo Sandsteinklippen den Beginn der Flinders Ranges markieren.

Flinders Ranges, Heysen Trail, SA
Flinders Ranges, SA

Etappe 3: Norden – South Flinders Ranges bis Parachlina Gorge

Bummeln Sie durch den historischen Ort Melrose und beginnen Sie dann den sanften Aufstieg zum Mt Remarkable. Zwischen März und November schmücken Orchideen und farbenfrohe Wildblumen den Weg, Emus und Euro-Vögel, Kookaburras, Corellas und Galahs sind ganzjährig zu beobachten. Ebenfalls sehenswert ist die Alligator Gorge im Mt Remarkable National Park, wo die uralten Quarzit-Wände Alligatorenhäuten gleichen. Ein kurzer Fußmarsch in nördlicher Richtung bringt Sie an ein versteinertes Seeufer und in südlicher Richtung durch einen mit Moos bewachsenen roten Canyon. Wieder auf dem Weg angelangt, überqueren Sie Mount Brown und wandern dann am Dutchman’s Stern Steilhang entlang, bevor Sie über den Pichi Richi Pass die historische Ortschaft Quorn erreichen. Hier haben Sie die Gelegenheit Ihre Reise auf der Pichi Richi Bahnlinie fortzusetzen, die bis Port Augusta führt. Sie können aber auch weiter bis zur Warren Gorge und den Überresten des Kanyaka Homestead wandern. In den Yourambulla Höhlen erwartet Sie Kunst der Aborigines, während Mount Arden mit einer majestätischen Aussicht lockt. Bewundern Sie die Buckaringa Gorge, ehe Sie die Outback-Ortschaft Hawker erreichen. Von hier aus führt der Weg zum riesigen und majestätischen Wilpena Pound, der über Millionen von Jahren hinweg durch Erosion entstand. Umrunden Sie den Rand, erklimmen Sie den Gipfel von St Marys und Mt Ohlssen Bagge und besuchen Sie das verlassene Gehöft innerhalb des rauen Kraters. Versäumen Sie nicht den nahegelegenen Arkaroo Rock, wo Felskunst des Stammes der Adnyamathanha-Aborigines Auskunft über deren Entstehungsgeschichte gibt. Der Weg führt weiter über die ABC und Heysen Ranges, wo Pinienwäldchen die ansonsten trockene Landschaft unterbrechen. Machen Sie einen  Umweg zur Brachina Gorge, wo Fossilien von einem uralten Meeresboden zeugen, oder bleiben Sie auf dem Weg und besuchen Sie die alte Bahnhofsruine im Aroona Valley. Dies ist der letzte Halt im Flinders Ranges National Park, ehe der Weg Sie durch die sonnengegerbte Wildnis zum Angorichina Tourist Village führt. Machen Sie hier eine längere Pause, ehe Sie sich auf die anstrengende Wanderung zur Spitze der Parachilna Gorge machen.

Der Heysen Trail auf einen Blick

Der Heysen Trail auf einen Blick

Beste Reisezeit für eine Wanderung:
Der Weg ist während der Buschfeuer-Saison vom 1.  November bis 30. April gesperrt. Die beste Reisezeit für Wanderungen ist Mai, September und Oktober, wenn der Niederschlag gering ist

Die nächste Großstadt :
Adelaide

Weitere Informationen :
Zur Planung dieser Wanderung besuchen Sie bitte das South Australian Department for Environment and Heritage

 

Weitere Reiseideen für Australien