Tasmanien-Rundfahrt, Tasmanien

Wineglass Bay, TAS. © Tourism Tasmania & Garry Moore

Tasmanien-Rundfahrt, Tasmanien

Hobart – Freycinet National Park – Launceston – Stanley – Cradle Mountain - Strahan – Hobart
6 Tage Mit dem Auto

Wineglass Bay und Cradle Mountain, Nationalparks und die Urlaubsorte Launceston, Stanley und Strahan erwarten Sie auf dieser atemberaubend schönen Tour an der tasmanischen Küste. Stechen Sie mit dem Kajak in See und bestaunen Sie Delfine, Wale und Fische im Freycinet National Park. Halten Sie auf dem Bay of Fires-Wanderweg Ausschau nach Kängurus und wandern Sie durch die zum Weltnaturerbe gehörende Wildnis des Cradle Mountain - Lake St. Clair National Park. Von den ruhigen Stränden im Osten bis zu den schroffen Bergzügen im Westen – diese Route ist etwas ganz Besonderes.

Swansea, TAS
Swansea, TAS

1. Tag - Von Hobart bis zum Freycinet National Park

In den restaurierten georgianischen Sandstein-Lagerhallen der historischen Sullivans Cove können Sie nicht nur gut speisen und trinken sondern auch Kunst bewundern. Besuchen Sie die pulsierenden Salamanca Markets am Samstagmorgen und steigen Sie in einem Quartier im Seefahrer-Stadtteil Battery Point ab. Neben einer langen Kolonialgeschichte bietet Hobart eine lebendige Festival-, Restaurant- und Barszene. Weiter nördlich bieten die Great Oyster Bay und Maria Island eine traumhafte Aussicht, während Swansea mit frisch zubereiteter Marmelade und Obst direkt von der Plantage lockt. Fahren Sie dann zum Freycinet National Park, wo Sie einen kurzen Spaziergang zum Amos-Mayson Grat unternehmen und eine unvergessliche Aussicht auf die Wineglass Bay, Mount Freycinet und Mount Graham genießen können. Sie können aber auch die anspruchsvolle dreistündige Rundwanderung auf den Gipfel des Mount Amos in Angriff nehmen, die Sie an Felsbecken vorbeiführt. Besteigen Sie ein Boot, von dem Sie tauchende Vögel, migrierende Wale und Gruppen neugieriger Delfine aus nächster Nähe beobachten können. Alternativ dazu unternehmen Sie eine Kajaktour unter den roten Granitfelsen der Hazards Ranges.

Launceston, TAS
Launceston, TAS

2. Tag - Vom Freycinet National Park bis Launceston

Machen Sie im Küstenort St Helens Halt, der für seine Schwimm- und Surfstrände sowie frischen Fisch bekannt ist. Dann geht es weiter zum schroffen Mount William National Park, wo der Bay of Fires-Wanderweg Sie an mit Felsbrocken bedeckten weißen Stränden, Bergen und dem türkisfarbenen Meer vorbeiführt. Entdecken Sie einzigartige Pflanzen und Tiere sowie uralte Muschehaufen der Aborigines. Passieren Sie anschließend auf Ihrer Fahrt die Zinnbergbaustadt Derby und die glücklichen Kühe von Scottsdale, ehe Sie Launceston erreichen. Genießen Sie die Panorama-Aussicht auf die Stadt von der Cataract Gorge, einer von Pfauen bevölkerten Wildnis, die nur 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Hier können Sie auf einer Hängebrücke über tosendes Wasser schreiten oder eine Fahrt mit dem weltweit längsten durchgehenden Sessellift machen. Anschließend kosten Sie einen der Weine aus den kühlen Klimazonen der Region auf einer Tour durch das Tamar Valley oder lassen sich im örtlichen Wellness-Center verwöhnen.

Devonport, TAS
Devonport, TAS

3. Tag - Von Launceston nach Stanley

Das historische Flussdorf Deloraine bietet Galerien mit Kunst und Kunsthandwerk, Sheffield lockt mit Wandbildern und LaTrobe mit Antiquitätengeschäften. In Devonport angekommen, gehört die majestätische Flotte der Spirit of Tasmania fast schon zu den Wahrzeichen der Stadt. Sie können ausgezeichneten Wanderwegen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie dem Maritime Museum, dem Tiagarra Aboriginal Culture Centre und der Don River Railway folgen. Sie sollten auch den Narawntapu National Park besuchen, der aufgrund der vielfältigen Tierwelt den Beinamen "Serengeti Tasmaniens" trägt. Bestaunen Sie Kängurus, Wallabys, Wombats und Filander beim Grasen auf den Wiesen und viele weitere ungewöhnliche Lebewesen in den Buchten, Sumpfgebieten, Dünen, an den Lagunen und auf den Inseln. Wenn Sie Ihre Erkundungen beendet haben, nehmen Sie die landschaftlich reizvolle Straße durch die Küstenstädte Ulverstone, Penguin Burnie und Wynyard, das für sein Tulpenfest bekannt ist. Halten Sie in Stanley, einem historischen Fischerort, der vor einer ungewöhnlichen Vulkanformation namens ‘The Nut’ (die Nuss) liegt. Wandern Sie zum Gipfel des Heidelands oder nehmen Sie den Sessellift und genießen Sie dann die atemberaubende Aussicht auf die Küste. Versäumen Sie auch nicht die Robben- und Zwergpinguinkolonien um den Hafen.

Cradle Mountain, TAS
Cradle Mountain, TAS

4. Tag – Von Stanley bis zum Cradle Mountain

Die Wildnis des zum Weltnaturerbe zählenden Cradle Mountain-Lake St. Clair National Park hat eine besänftigende Wirkung auf die Seele. Sie können die schroffen Gipfel des Cradle Mountain und das spiegelglatte Wasser des Dove Lake bei einer Wanderung auf einem der Pfade bewundern, die von einfachen Spazierwegen um den See bis hin zum weltberühmten 65 Kilometer langen Overland Track reichen. Alternativ dazu entdecken Sie die Landschaft bei einem Rundflug, auf einem vierrädrigen Motorrad oder auf dem Rücken eines Pferdes. Gehen Sie angeln oder füttern Sie Wallabys, Wombats und Fuchskusu in der Abenddämmerung bei einer nächtlichen Naturführung. Übernachten Sie in einer Berghütte, wo Sie morgens in frischer Luft und inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft aufwachen.

Gordon River, TAS
Gordon River, TAS

5. Tag - Von Cradle Mountain nach Strahan

Überqueren Sie das Gebirge und die kahlen Ebenen und folgen Sie den über 90 Kurven der Straße bis nach Queenstown, das einst die größte Gold- und Kupfermine der Welt beherbergte. Sie können auch die malerische Zahnradbahn besteigen. Das West Coast Pioneers Memorial im nahe gelegenen Zeehan zeugt von der ausgelassenen Stimmung während der Zeit des Silberbergbaus. Anschließend fahren Sie zurück nach Strahan, einem historischen Fischerort am Macquarie Harbour, der auch als Tor zu Tasmaniens zum Weltnaturerbe gehörenden Wilden Westen gilt. Hier können Sie ein Wasserflugzeug zum abgelegenen Gordon River besteigen und durch den bergigen Regenwald an Wasserfällen und uralten Huon-Kiefern entlang wandern. Unternehmen Sie eine Fahrt auf dem Gordon River, die Sie an Hells Gates, Heritage Landing und Sarah Island vorbei führt, wo sich einst Tasmaniens grausamste Sträflingssiedlung befand. Wieder in der Stadt angelangt, genießen Sie die Brandung an dem breiten, windgepeitschten Ocean Beach, paddeln Sie mit dem Kajak in Risby Cove oder besuchen Sie Strahans Galerienbezirk.

Russell Falls, TAS
Russell Falls, TAS

6. Tag - Von Strahan nach Hobart

Fahren Sie auf dem Lyell Highway zurück ins Herz der zum Weltnaturerbe gehörenden tasmanischen Wildnis. Halten Sie im alten Wasserkraftwerk-Städtchen Tarraleah in Tasmaniens Hochland. Die hiesige Tierwelt ist sehr artenreich – sein Sie nicht überrascht, wenn vor Ihnen Schnabeltiere, Beutelmarder, Wallabys, Wombats, Tasmanische Teufel und Schnabeligel die Straße überqueren. Anschließend können Sie einen Abstecher in den Mount Field National Park machen, Tasmaniens am besten zugänglichen Nationalpark. Besuchen Sie die Russell Falls und die Lady Barron Falls, schlendern Sie durch dichte Farnwälder und bestaunen Sie einige der weltweit höchsten Bäume. Auf den tiefer gelegenen Ebenen können Sie gemäßigte Regenwälder und Seen erkunden sowie Schnee-Eukalyptus, gekrümmte Kiefern und die Skigebiete der Hochplateaus. Ehe Sie Hobart erreichen, besuchen Sie den klassischen Dorfplatz und die Antiquitätenläden von New Norfolk, wo es scheint, als wäre die Zeit seit Jahrhunderten stehen geblieben.

Auf einen Blick

Circle Tasmania

 

Weitere Reiseideen für Australien