New South Wales

New South Wales

Beste Ausgangsbasis zur Erkundung von New South Wales ist Sydney, dessen Bondi Beach nur einen Tagesausflug von den Blue Mountains und den Weinbergen im Hunter Valley entfernt ist. Weiter nördlich locken Coffs Harbour und Byron Bay. Im Süden in der Jervis Bay kann man mit Delfinen schwimmen. Das Landesinnere bietet die Australischen Alpen, malerische Städtchen und den Mungo National Park.

Genießen Sie den Blick auf den prachtvollen Hafen, den verlockenden Outdoor-Lebensstil und die einzigartige Naturschönheit. Paddeln Sie mit den Kajak unter der Sydney Harbour Bridge hindurch oder nehmen Sie die Fähre nach Manly und winken Sie in Richtung Opernhaus, während Sie den Hafen durchqueren. Lernen Sie am Bondi Beach surfen oder schwimmen Sie in den ruhigen Gewässern von Coogee. Bummeln Sie durch die kopfsteingepflasterten Sackgassen von The Rocks und besuchen Sie die Märkte, Boutiquen, Cafés und Pubs von Paddington. Neben dem weltberühmten Hafen und mehr als 70 sauberen Stränden erwarten Sie in Sydney hervorragendes Essen, Veranstaltungen und Spaß rund um die Uhr. Auch Sie werden bald feststellen, dass Sydney einfach unvergleichlich ist.

Besuchen Sie ein Jazzkonzert inmitten der Hunter Valley Weinberge, erkunden Sie die Blue Mountains zu Fuß oder treiben Sie mit einem Hausboot den Hawkesbury River hinab.  Beobachten Sie Delfine bei Port Stephens und Forster und lassen Sie sich von der atemberaubenden Wildnis von Barrington Tops, das zum Weltnaturerbe gehört, verzaubern.  Besuchen Sie die Hügel, Wälder und Täler sowie die denkmalgeschützten Dörfer der Southern Highlands.  Surfen Sie an der Central Coast oder an der South Coast, wo Sie das berühmte Blowhole von Kiama besichtigen können.  Diese Berge, Flüsse, Strände, Parks und üppigen Tafelländer sind nur eine kurze Autofahrt von der Stadtgrenze Sydneys entfernt.

Byron Bay, NSW
Byron Bay, NSW

Nordküste

Probieren Sie das Drachenfliegen und beobachten Sie Buckelwale am New Age-Strandparadies Byron Bay.  Sehen Sie sich die "Big Prawn", eine Riesengarnele, im geschäftigen Urlaubsort Ballina an und tauchen Sie vor der Coffs Coast.  Fischen Sie am Tweed River des Tweed Valley und bestaunen Sie den größten erodierten Vulkankrater der südlichen Hemisphäre.  An der vom Regenwald gesäumten Nordküste findet man neben der klassischen australischen Surfkultur auch vom Weltnaturerbe geschützte Nationalparks, idyllische Dörfer, ausgezeichnetes Essen und hervorragenden Wein.

Jervis Bay, NSW
Jervis Bay, NSW

Südküste

Spazieren Sie an strahlend weißen Stränden entlang und beobachten Sie Delfine im glitzernden Wasser von Jervis Bay.  Begegnen Sie Kängurus und unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem unberührten Clyde River in Batemans Bay.  Probieren Sie die preisgekrönten Käsesorten von Bega und beobachten Sie Wale an der Sapphire Coast in Eden, nahe der Grenze zu Victoria. An der Südküste können Sie 30 verschiedene Nationalparks, Marine Parks und Naturschutzgebiete besuchen und die interessante Geschichte der Aborigines kennen lernen. 

Murray River, NSW
Murray River, NSW

Der Bundesstaat New South Wales

Im Herzen des Landes, südlich der Grenze zu Queensland liegen Australiens Country Musik- Hauptstadt Tamworth, und die artesischen Naturbäder in Moree.  Besuchen Sie die Vulkanspitzen des Warrumbungle Nationalparks und die Nationalparks von Glen Innes, die zum Weltnaturerbe erklärt wurden.  Westlich des Outbacks können Sie die roten Dünen des prähistorischen Perry Sandhills erklimmen und die Weinberge und Zitrusplantagen von Griffith erkunden.  Fahren Sie den Murray River in einem Schaufelraddampfer hinab, ab Echuca-Moama und Albury-Wodonga, den Zwillingsstädten an der Grenze zu Victoria.  Folgen Sie dem Poacher’s Trail durch das Yass Valley und besuchen Sie die faszinierenden Kunstgalerien in Wagga Wagga. 

 

Mungo Nationalpark, NSW
Mungo Nationalpark, NSW

Outback NSW

Besuchen Sie im Mungo Nationalpark, im zum Weltnaturerbe gehörenden Gebiet der Willandra Lakes, die älteste rituelle Grabstätte der Welt.  Übernachten Sie unter Tage in der skurrilen Opalminen-Stadt White Cliffs, lassen Sie sich zeigen, wo der exquisite schwarze Opal gefördert wird und machen Sie Bekanntschaft mit den exzentrischen Einheimischen in Lightning Ridge.  Entdecken Sie die Wüstenlandschaft und eine Oase von Seen bei Broken Hill, der ehemaligen Bergbaustadt, einst bekannt als Silver City.  Die skurrilen Charaktere, die Geschichte und die weiten Horizonte des Outbacks von New South Wales sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. 

Erklimmen Sie die Spitze des Mount Gower und wandern Sie durch Urwälder und über weiße Sandstrände.  Schnorcheln oder tauchen Sie in den geschützten und wohltemperierten Gewässern des südlichsten Korallenriffs der Welt.  Es erwarten Sie mehr als fünfzig Tauchplätze, an denen es von Fischen, farbenprächtigen Korallen und grünen Meeresschildkröten nur so wimmelt.  Die zum Weltnaturerbe gehörige Lord Howe Insel lässt sich am besten mit dem Fahrrad erkunden - Ihr Handy wird dort allerdings nicht funktionieren.  Diese unberührte Schönheit ist nur zwei Flugstunden von Sydney entfernt.  

Machen Sie die höchste Skipiste Australiens, Snowy Mountains am Charlotte Pass, unsicher und besteigen Sie Mount Kosciuszko, den höchsten Berg des Landes. Auf dem Gipfel befindet sich ein UNESCO-Biosphärenreservat mit 20 Pflanzenarten die nirgendwo sonst auf der Erde beheimatet sind.  Im Winter laden Pisten, wie Thredbo und Perisher Blue zum Skifahren ein.  Im Sommer  laden Forellenbäche und von Wildblumen übersäte Ebenen zum Wandern, Radfahren, Höhlenklettern, Rafting, Kajakfahren, Reiten, oder zu einer Fahrt mit dem Geländewagen ein.  Die Snowy Mountains bieten ganzjährig unzählige Outdoor-Freizeitmöglichkeiten.

Sand wie Puderzucker und klares, türkisfarbenes Wasser: Die Strände der Jervis Bay an der Südküste von New South Wales zählen zu den sichersten und schönsten der Welt. Am südlichen Ende grenzt die Jervis Bay an die unberührte Wildnis des Booderee National Park. Von dem im südlichen Teil des Parks gelegenen Dorf Wreck Bay aus führt ein Wanderweg an menschenleeren Stränden, Klippen und Wäldern vorbei bis zum St Georges Head an der Spitze der Halbinsel. Hyams Beach wurde offiziell zum weißesten Sandstrand der Welt erklärt. Zahlreiche Strände, Lagunen, geschützte Buchten und verborgene Bäche machen die Jervis Bay zum Wasserspielplatz.

Das auf halber Strecke zwischen Sydney und Brisbane gelegene Coffs Harbour zählt mit seinem subtropischen Klima, den idyllischen Regenwäldern und sauberen, wenig überlaufenen Stränden zu den beliebtesten Familienurlaubszielen an der Nordküste von New South Wales.

Das Stammesgebiet der Gumbaynggirr-Aborigines, der traditionellen Einwohner der Region, zieht sich vom Nambucca River im Süden bis etwa zum Clarence River im Norden und der Great Dividing Range im Westen.

Port Stephens ist ein großer Naturhafen in der Hunter Region von New South Wales etwa zweieinhalb Stunden nördlich von Sydney. Mit 26 goldgelben Sandstränden, einer Bucht, die doppelt so groß ist wie Sydney Harbour, und einer hügeligen, von Regenwald umsäumten Halbinsel ist Port Stephens das perfekte Urlaubsziel. Die Region Port Stephens ist in drei Gebiete unterteilt, die die atemberaubende Bucht von Port Stephens umgeben: die Tomaree Peninsula, die Tilligerry Peninsula und die Golden Bight. Hier können Sie Geländefahrten in den Dünen unternehmen, mit Delfinen schwimmen, surfen und schnorcheln oder die Natur in den erstklassigen Nationalparks erkunden.

Mit dieser Landkarte können Sie interessante Reiseziele und Aktivitäten entdecken

States
States

Weitere Reiseideen für Australien

Weiteres

WeiteresMehr Informationen über New South Wales finden Sie auf der Tourism New South Wales Website