Festival-Spaß in der Trockenzeit

Traditioneller Ureinwohnertanz, Darwin Festival, NT. © Tourism NT

Festival-Spaß in der Trockenzeit

Für die meisten Menschen weltweit ist der Winter eine Jahreszeit, in der man sich warm einpackt und viel Zeit im Haus verbringt. Nicht so in Australiens Northern Territory, wo der australischen Winter und zugleich die Trockenzeit zwischen Mai und Oktober die perfekte Zeit für Festivals und Freiluftvergnügen ist.  Beim Darwins “Bass in the Grass” Musikfestival können Sie Rockmusik unter den Sternen genießen. Feuern Sie Ihr Lieblingskamel beim “Imparja Camel Cup” in Alice Springs an. Tanzen Sie zu den altertümlichen Rhythmen der Aborigines beim weltberühmten “Garma Festival” in Arnhem Land. Die warmen Wintertage und die kühlen Nächte im Northern Territory sind bestens für alle Arten von aussergewöhnlichen oder heiligen Veranstaltungen geeignet.

Die Festlichkeiten beginnen im Mai mit dem “Darwin Festival” – 18 Tage voller Musik, Tanz, Theater, Comedy, Kabarett, Film und visueller Kunst. Künstler aus aller Welt versammeln sich in den George Brown Botanic Gardens und bieten Top End Kultur unter den mit Laternen behangenen Bäumen. 

Lauschen Sie beim “Bass in the Grass”, dem größten Musikfestival des Northern Territory in Darwins Amphitheatre, Ende Mai verschiedenen Powerhouse Bands.  Tauchen Sie dann in die Kultur der Stadt ein beim zweiwöchigen June Fringe Festivaldas Seminare, Luftakrobatik, Aborigines-Filme, Dichterkunst, Straßenmusik, Possen und Kunstausstellungen bietet.

Mischen Sie sich auf den Mindil Beach Sunset Markets von Mai bis Oktober mit einem Bierchen und einem köstlichen Satay in der Hand unter die Einheimischen. Oder beobachten Sie im Juli, wie bei der jährlichen Darwin Beer Can Regatta aus Bier- und Softdrinkdosen Boote gebaut werden.  Diese halbernste Sportveranstaltung begann als Versuch, Bierdosen zu beseitigen, die von Bauarbeitern nach dem Wiederaufbau der Stadt nach dem Hurrikan Tracey hinterlassenen worden waren. Heute stechen hier bis zu 12 Meter lange Dosenboote mit “ernsthafter “Munition wie Mehlbomben und Wasserpistolen in See. Hunderte Einheimischer feuern die Teilnehmer beim Rennen “Battle of Mindil” und bei Seilkämpfen am Strand an.

Im Northern Territory lacht man nur allzu gern über sich selbst. Wie können Sie sich sonst erklären, dass die “Henley-on-Todd-Regatta”, eine jährlich im August stattfindende Segel- und Ruderregatta, in einem ausgetrockneten Flussbett stattfindet?  Der “Imparja Camel Cup” im Juli ist ein weiteres Beispiel für ausgefallene Festivals, bei dem Reiter auf temperamentvollen Kamelen entlang staubiger Outback-Tracks um die Wette reiten. Bauchtänzer, Rikscharennen, Wettritte, Mr. und Miss Camel Cup, Stände mit Essen und Bars sorgen für nie endenden Spaß.  

Der Winter im Northern Territory ist auch die Zeit der Farben, Traditionen und Spektakel der Aborigine-Festivals. Versäumen Sie auf keinen Fall das “Garma Festival” im August – eine fünftägige Feier der Yolngu Kultur in Gulkula im Nordosten von Arnhem Land. Örtliche und benachbarte Aborigine-Gruppen nehmen am traditionellen Yolngu-Gesang, zeremoniellen Tänzen, Stammeskunst, der Speerherstellung und an der Jagd teil. Das Festival findet in einem Stringybark-Wald mit Blick auf den Golf von Carpentaria statt, und jeder Brauch zeugt von einer Yolngu-Geschichte dieses heiligen Ortes.

Erfahren Sie beim Stone Country Festival im August Wissenswertes über den Kunwinjku sprechenden Stamm aus dem Westen von Arnhem Land, wo neben australischen Football-Spielen auch Rundflüge und Didgeridoo-Darbietungen angeboten werden. Lernen Sie im September die kulturellen Traditionen der Aborigines von Kakadu beim Mahbilil Festival in Lake Jabiru kennen. Traditionelle Tänze, Marktbuden, Buschessen und der einzigartige Wettbewerb in der Zubereitung von Magpie Gans wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Alle zwei Jahre im Mai finden die “Arafura Games” statt, bei dem sportliche Talente aus dem asiatisch-pazifischen Raum ihr Können demonstrieren.
Anders als in vielen anderen Teilen der Welt beginnt die Rennsaison des Northern Territory im Winter. Für den Darwin Cup Carnival im Juli, einer eleganten und überschwänglichen Reihe von Rennen, Cocktail-Partys und Gala-Veranstaltungen, brauchen Sie Durchhaltevermögen.  Höhepunkt ist der Darwin Cup Day, bei dem sich bis zu 19.000 Menschen gegen die Tribünen drängen und allerlei Hutkreationen durch die Menge getragen werden. 

Vergessen Sie den Winterschlaf. Lassen Sie sich in diesem australischen Winter auf die reiche Kultur und den schrägen Humor der Bewohner dieses Teils von Australien ein.

Weitere Reiseideen für Australien