Sommerliches Unterwasser-Spektakel vor Queensland

Great Barrier Reef, Queensland. © Tourism Queensland

Sommerliches Unterwasser-Spektakel vor Queensland

Der Sommer in Queensland ist die Saison, in der man die Geburt einer neuen Unterwasserflora und -fauna erleben kann. Beobachten Sie frisch geschlüpfte Schildkröten bei ihrem ersten Bad am Mon Repos Beach in der Nähe von Bundaberg. Oder werden Sie am Great Barrier Reef Zeuge eines ganz besonderen Naturereignisses, wenn die Korallen ablaichen und so das Meer bunt erleuchten. Sie können dieses faszinierende Naturphänomen, das von Meeresbiologen spaßhaft "Sex auf dem Riff" genannt wird, auf einer Tour mit dem Glasbodenboot oder bei einem Tauchausflug aus nächster Nähe bewundern.

Von Bundaberg gelangt man nach einer fünfzehnminütigen Autofahrt zum Mon Repos Conservation Park, wo grüne Walriffschildkröten und unechte Karettschildkröten am Festlandstrand nisten. Zwischen November und März kommen die weiblichen Schildkröten nach Einbruch der Dunkelheit ans Ufer, um dort ihre Eier zu legen. Die neu geschlüpften Babys krabbeln zum Meer, um ihr erstes Bad zu nehmen. Mitte November bis Februar ist der beste Zeitpunkt, um die Schildkröten beim Nisten und Brüten zu beobachten, während die Jungtiere in der Regel ab Mitte Januar ihr Nest verlassen. Im Januar erhalten Sie hier möglicherweise einen kurzen faszinierenden Einblick in das Leben der Schildkröten, wenn Sie die nistenden Tiere und die kleinen braunen Jungen am Strand entdecken. Schließen Sie sich einer geführten Tour an und erfahren Sie im Informationszentrum Interessantes über Schildkröten. Folgen Sie anschließend dem Fußweg zum Schildkröten-Steingarten. Auch auf den nahegelegenen Inseln Lady Elliot, Lady Musgrave und Heron Island können Sie nistende Schildkröten beobachten.

Im Oktober und November, wenn das Wasser die ideale Temperatur erreicht hat, können Sie am Great Barrier Reef einer ganz anderen Wunderwelt des Lebens beiwohnen. In bestimmten Nächten nach Vollmond findet ein Massenablaichen der mit Eiern beladenen Korallen im Riff statt. Die aufsteigenden rosaroten Eier und Samenzellen erwecken den Eindruck eines Sturms unter der Meeresoberfläche und von Millionen von Champagnerbläschen. An was auch immer  es Sie persönlich erinnert - es ist atemberaubend. Die dünnen Zellen formen eine dicke, rosafarbene Laich-Schlickschicht auf der Wasseroberfläche, die einige Meter breit und Kilometer lang sein kann. Sogar auf Satellitenbildern aus dem Weltraum kann man diese erkennen.

Bewundern Sie dieses Spektakel vom Glasbodenboot aus oder genießen Sie es auf einem Nachttauchgang. Auf einer Tour ab Brisbane, Gladstone oder Bundaberg, das auch Heimat der Mon Repos Schildkröten ist, kann man das Phänomen am gesamten südlichen Great Barrier Reef bewundern. Townsville und Mackay sind gute Ausgangspunkte, um das zentrale Riff zu erkunden. Ab Cairns oder Port Douglas starten Tauchsafaris zu den Local, Ribbon, Far Northern, Osprey und Coral Sea Reefs.

Zu den entsprechenden Terminen des Korallenlaichens, zwischen einer und sechs Nächten nach dem ersten Vollmond im Oktober an den Innenriffen und zu ähnlichen Zeiten im November und Dezember an den Außenriffen, werden Tauchausflüge organisiert. Während dieser Zeit können Sie möglicherweise auch die Massenfortpflanzung der Meereswürmer beobachten sowie die blauen Biolumineszenz-Blitze der kleinen garnelenähnlichen Schalentiere, die nahe der Wasseroberfläche laichen.

Versäumen Sie nicht die Gelegenheit, die wundersame Unterwasserwelt von Queensland aus nächster Nähe zu erleben.

Weitere Reiseideen für Australien