Sunshine Coast, Queensland

Sunshine Coast, QLD. © Tourism QLD

Sunshine Coast, Queensland

Die nur eine gute Stunde außerhalb von Brisbane gelegene Sunshine Coast eignet sich mit ihrem traumhaften Wetter das ganze Jahr über perfekt für einen aktionsgeladenen Urlaub oder eine erholsame Auszeit vom Alltag. Die Sunshine Coast umfasst vier Teilregionen, von denen jede über einzigartige Attraktionen verfügt – von den kilometerlangen sauberen Stränden mit sicheren Badeabschnitten und spektakulären Surfrevieren ganz zu schweigen.

In der Hastings Street in Noosa drängen sich, nur wenige Schritte vom Strand entfernt, stilvolle Restaurants und Modeboutiquen. Surfer finden am Sunshine Beach, Sunrise Beach, Marcus Beach, Peregian Beach und Coolum Beach wenig überlaufene Surfstrände mit glitzernd blauem Wasser und sauberem weißen Sand. Am Ende der Hastings Street beginnt der Noosa National Park mit spektakulärer Küstenlandschaft und einer artenreichen einheimischen Tierwelt.

Auf den Märkten in der Region erwartet Sie eine faszinierende Mischung aus Farben, Klängen und Gerüchen. Neben frischen Lebensmitteln können Sie hier auch Kunst und Kunsthandwerk, Modeartikel und Schmuck von örtlichen Designern erstehen. Zu den bekanntesten Märkten zählen die Eumundi Markets. Daneben sind auch der Noosa Farmers Market, der Peregian Beach Market, der Cotton Tree Market und die Markets on Bulcock in Caloundra zu empfehlen.

Zu den Turniergolfplätzen in der Region gehören neben dem Palmer Coolum Resort (Austragungsort der Australian PGA Championship) der Twin Waters Golf Club, der Pelican Waters Golf Club oder das Noosa Springs Golf Resort.

An weiteren Unternehmungen bieten sich ein Strandritt zu Pferde oder eine aufputschende Rundfahrt auf einer Harley Davidson an.

Das Herzstück der Sunshine Coast befindet sich zwischen Mooloolaba und Marcoola. Mooloolaba Spit ist einer der sichersten Badestrände an diesem Abschnitt der Küste. Außerdem gibt es in Mooloolaba einen großen Hafen, wo Sie Segelunterricht nehmen oder zu einer ganztägigen Hochseeangeltour aufbrechen können. Zu bestimmten Jahreszeiten legen von hier auch Walbeobachtungsboote ab. Die besten Tauch- und Schnorchelziele finden Sie im HMAS Brisbane Conservation Park, wo das gesunkene Schiffswrack der HMAS Brisbane auf dem Meeresboden liegt.

Ein gut besuchter Uferspazierweg führt von Mooloolaba über das Alexandra Headland bis nach Maroochydore. Geruhsamer geht es in Marcoola oder Twin Waters zu, wo Sie den Strand an manchen Tagen sogar ganz für sich alleine haben. Halten Sie die Augen nach Echten Karettschildkröten offen, die jedes Jahr am Strand ihre Eier ablegen. Bei einer Bootsfahrt auf dem Maroochy River zum Maroochy Wetland Sanctuary können Sie Kängurus, Wallabys und unzählige Vogelarten beobachten.

Zwischen Kawana und Caloundra liegt der Freizeitspielplatz der Sunshine Coast. Die ruhigen Gewässer am Golden Beach von Caloundra sind durch die Ausläufer der vorgelagerten Bribie Island geschützt. Erfahrene Surfer zieht es vor allem zu dem berühmten Surfrevier am Moffat Beach.

Abwechslung von Sand, Sonne und Brandung bieten die reizenden Dörfer in den Glass House Mountains oder im Mary Valley im Hinterland der Sunshine Coast. In Ortschaften wie Mapleton, Montville oder Maleny gibt es überwältigende Aussichtspunkte, Spazierwege durch den Regenwald, frische lokale Erzeugnisse und erstklassige Kunst- und Kunsthandwerksgegenstände zu entdecken.

Die Sunshine Coast liegt etwa 100 km nördlich von Brisbane. Von der Ortschaft Tewantin legen Autofähren zur Noosa North Shore, dem Great Sandy National Park und der als Weltnaturerbe ausgezeichneten Insel Fraser Island ab.

Weitere Australien-Vorschläge