Karijini-Nationalpark, Westaustralien

Karijini-Nationalpark, Westaustralien

Lassen Sie sich von der einzigartigen Natur des Karijini-Nationalpark überwältigen, dessen Landschaft in Millionen von Jahren geformt wurde. Entdecken Sie die spektakulären Schluchten, die marmorierten Felstunnel, die kühlen Gebirgspools und die atemberaubenden Wasserfälle. Die zerklüftete rote Landschaft der Pilbara unter dem strahlend blauen Himmel bietet unzähligen heimischen Pflanzen, Tieren und Vögeln Schutz. Campen Sie hier unter dem endlosen Himmelszelt des Outbacks oder genießen Sie in einem Öko-Resort einen luxuriösen Aufenthalt ganz im Einklang mit der Natur.

Der Karijini-Nationalpark in den Hammersley Ranges, in der Nähe des kleinen Ortes Tom Price, lässt sich am besten per Geländewagen erreichen. Zahlreiche Abenteuer-Touren ab Perth führen in Richtung Nordwesten und lassen sich mit weiteren Highlights wie Monkey Mia an der Coral Coast, Broome und Kununurra in der Kimberley Region kombinieren. Eine weitere Möglichkeit ist,  nach Exmouth, Karratha, Newman, Paraburdoo (in der Nähe von Tom Price) oder nach Broome zu fliegen, wo Sie sich einer geführten Tour anschließen oder die Region auf eigene Faust mit dem Geländewagen erkunden können.

Im Park selbst ist die wilde, vom Wetter geformte Landschaft mit ihren Wasserfällen, smaragdgrünen Pools und tiefen Schluchten, die direkt hinter dem Parkplatz die Reisenden lockt, und sehr gut zugängig ist. Die Landschaft ist außerdem von einem ausgedehnten Netz von Wanderwegen durchzogen, das von leicht bis anspruchsvoll reicht.

Der Weg zur Schlucht „Dales Gorge“, in der ganz versteckt die Fortescue Falls liegen, der einzige dauerhaft wasserführende Wasserfall, führt ca. eine Std. bergab. Baden Sie im Quellwasser am Fuß der Fortescue Falls oder im nahegelegenen Fern Pool oder treten Sie dann den zweistündigen Rückweg zum Circular Pool am anderen Ende der Schlucht an.

Wandern Sie zum Junction Oxer Lookout und genießen Sie einen unvergesslichen Blick auf die Stelle, an der vier gewaltige Schluchten - Red, Weano, Joffre und Hancock - aufeinandertreffen. Von hier aus können Sie  zur atemberaubenden, steilen Hancock Gorge wandern, deren Felskammern und unterirdischen Höhlen am besten mit einem einheimischen Reiseleiter erkundet werden sollten. Ein etwas leichterer Weg führt zur Weano Gorge und dem Handrai Pool, der ideal zum Baden ist.

Weitere Routen führen zu den Aussichtpunkten, die einen spektakulären Ausblick über die Joffre und die Knox Gorge bieten. Wer eine etwas größere Herausforderung sucht, kann auch direkt in die Schluchten hineinwandern. Wandern Sie um die Kalimina Gorge, die in wundervollen Blau- und Rottönen schimmert, oder baden Sie im natürlichen Felspool in der Hammersley Gorge. Wenn Sie genug Energie haben, können Sie auch den Gipfel des Mt Bruce besteigen, der mit einem herrlichen Blick auf die Spinifex-Ebenen belohnt.

Spinifex, Mulga, Geistereukalyptus (Eucalyptus papuana) und Feigenbäume sind nur einige der heimischen Pflanzen, die Sie in und um die zerklüfteten roten Felswände des Karijini entdecken werden. Zwischen Juni und September ist die felsige Landschaft mit bunten Wildblumen ,sowie Felsenfeigen übersät und auch Zitronengras und die silbernen Cajeput-Myrten sind hier überall zu finden. Entdecken Sie außerdem die heimische Tierwelt mit Felswallabys, Dingos, Eidechsen und unzähligen Vögel.

Zelten Sie oder übernachten Sie in einem luxuriösen Öko-Resort in unmittelbarer Nähe der beliebten Weano, Hancock, Knox und Joffre Schluchten. Im Besucherzentrum mit interaktiven natur- und kulturgeschichtlichen Ausstellungen können Sie ein tieferes Verständnis für dieses uralte Land gewinnen.

Egal auf welche Weise Sie die Region bereisen, Sie werden von den unheimlichen Naturkräften im Karijini-Nationalpark überwältigt sein.

Weitere Reiseideen für Australien