Die Wildblumen des Westens

Mulla Mulla Wildblumen bei Mount Bruce, Karijini National Park. © Tourism Western Australia

Die Wildblumen des Westens

Vergessen Sie eintönige Tage und farblose Landstriche. Der Winter in Westaustralien ist eine völlig neue Erfahrung. Von Juni bis September erblühen in diesem Bundesstaat über 12.000 Wildblumenarten explosionsartig. Folgen Sie dieser lebendiger Spur zum Ningaloo Reef, wo Sie mit Walhaien schwimmen und über tropische Fischschwärme und Korallen hinweg schnorcheln können. Lassen Sie sich im rauen Kalbarri National Park bei Geraldton oder im gepflegten Kings Park in Perth von der Farbenpracht verzaubern. Das Blütenmeer führt Sie zu den Wellen, Höhlen und Weingütern von Margaret River. Sie werden von Blüten durch die Karri-Wälder am  Bibbulmun Track begleitet, oder lassen Sie die unglaubliche Vielfalt der Blüten in Albany auf sich wirken.  Machen Sie Tagesausflüge zu den Wildblumen, schließen Sie sich längeren Touren an und feiern Sie die Blütezeit auf einem der vielen Festivals mit den Einheimischen.  

Fahren Sie mit dem Geländewagen von Broome in die  Pilbara, wo die spekatuläre Blumenshow in der Regel im Juni beginnt.  Nach den ersten tropischen Regenfällen verwandelt sich die staubige rote Erde in ein Meer von einheimischen Hibiskus, Glockenblumen, Cassia, Mulla Mulla und Fuschia.  Schlagen Sie Ihr Zelt in einem der Nationalparks wie Karijini Nationalpark auf, wo unter den Wasserfällen und an kühlen, tiefen Felsbecken Feigen, Zitronengras und silberner Cajeput (ein Myrtengewächs) wachsen.

Ab Juli entfalten am Cape Range über 630 Spezies an Wildblumen ihre Farbenvielfalt. Machen Sie Spaziergänge durch den Busch, klettern Sie auf die Felsen und unternehmen Sie Fahrten mit dem Geländewagen im Cape Range National Park, wo uralte rote Schluchten auf mit Gänseblümchen übersäte Dünen und türkisfarbenes Meer treffen. Die Wintertemperaturen betragen im Durchschnitt  25 Grad und Sie können selbst im Juli am nahegelegenen Ningaloo Reef mit den riesigen Walhaien schwimmen. Nach der Wildblumenbeobachtung können Sie vom Strand aus zu Ningaloos bunten Korallen schnorcheln und in Coral Bay zum Sportfischen aufs Meer hinausfahren.

Im August können Sie die Küstenstrecke hinunter bis zum Kalbarri National Park entdecken, wenn Banksias, Grevilleas, Kangaroo Paws und rot blühende Eukalypten für ein malerisches Bild sorgen. Durchstreifen Sie unterwegs den Busch, klettern Sie auf Felsen oder fahren Sie mit dem Kanu durch den roten Felsrahmen von Nature’s Window, um den besten Blick auf die Farbenpracht zu erhaschen.

Im frühen September verwandelt sich der Südwesten des Bundesstaates in ein farbenfrohes Gemälde im Picasso-Stil. Versäumen Sie nicht, das einen Monat währende Wildblumen-Festival in Perths Kings Park, wo bis zu 1700 einheimische Spezies blühen.  Von hier aus geht es weiter nach Margaret River, wo Weinberge auf die Meeresbrandung, unterirdische Höhlen sowie majestätische Jarrah-, Marri- und Karri-Wälder treffen. Buchen Sie eine Tour oder unternehmen Sie eine Buschwanderung und entdecken Sie dabei die Flora dieser einzigartigen Region, die solch poetische Namen wie Purple Tassles (Violette Quasten), Fan Flowers (Fächerblumen) und Flame Peas (Flammenerbse) trägt. Mitte September haben Sie bei der Margaret River–Augusta Orchideenausstellung Gelegenheit, seltene Orchideen zu bewundern.

Wildblumen blühen die gesamte Südküste entlang, wo sich an vielen Stellen der South West Drive und der Bibbulmun Track kreuzen.  Unternehmen Sie ab Pemberton einen Spaziergang durch die Karri-Wälder, die mit rosafarbenen Boronias und gelben Butterblumen übersät sind. Nachdem Sie den Gloucester Tree über  Metallspitzen erklommen haben, präsentiert sich Ihnen eine traumhafte Aussicht auf diesen farbenprächtigen Blumenteppich. Ab Albany  haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang über die Wildblumenwiesen bei der Umrundung der Granitkuppeln des Porongurup National Park und einem Besuch des Fitzgerald River National Park, in dem über 1800 blühende Pflanzen beheimatet sind.  Entlang der Küste schmücken Wildblumen die Granitfelsen und Heidegebiete des Cape Le Grand National Park bei Esperance. Beim Esperance Wildflower Festival im September werden in Hallen über 400 Wildblumenarten präsentiert.

Lassen Sie sich in diesem australischen Winter nicht unterkriegen. Setzen Sie der trüben Winterstimmung Farbe entgegen und folgen Sie einem der Wildblumenwege durch einige von Australiens schönsten Naturgebieten.

Weitere Reiseideen für Australien