Glamping in Australien

Glamping in Australien

Beim Camping lernen Sie Australiens Wildnis am besten kennen. Obwohl die meisten von uns davon träumen, unter einem Sternenhimmel zu schlafen, sind gewisse Annehmlichkeiten nicht zu verachten. Wenn Sie 5-Sterne-Resorts gewöhnt sind, sind das Tragen der schweren Ausrüstung, das Aufstellen der Zelte und die lauwarme Suppe über dem Gaskocher vielleicht nicht das, wonach Sie suchen. Glamping, also das glamouröse Camping, verbindet die Abenteuer in freier Natur mit dem Luxus von komfortablen und vollständig ausgestatteten Zelten. Frisch gemachte Betten, separate Badezimmer, Spa-Behandlungen und Gourmetspeisen – das nennen wir Luxusurlaub. Sie können an einigen der wildesten und abgelegensten Orten Australiens glampen – von der roten Mitte über die Region Kimberley bis zum Kakadu National Park.

Wie wäre es, den Uluru direkt nach dem Aufstehen von Ihrem klimatisierten Zelt aus zu bestaunen? Oder ein Gourmetdinner unter den Sternen zu genießen? In der roten Mitte Australiens können Sie all dies beim Glamping erleben. Luxusurlaub direkt vor Australiens bekanntestem Naturerlebnis. Sie schlafen in frisch gemachten Betten, duschen in einem separaten Badezimmer und bestaunen das australische Outback durch Ihre Fenster. Bei Sonnenuntergang bewundern Sie das wechselnde Farbenspiel des Ulurus bei einem Glas Champagner. Das 5-Gänge-Dinner wird von Meisterköchen mit Stirnlampen zubereitet und von Servicekräften in eleganten Anzügen serviert.

Glamping verbindet die Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Hotels mit der Rückkehr zur Natur. Beim Glamping in der Nähe des als Weltnaturerbe anerkannten Kakadu National Park befinden sich die Holzsuiten direkt über den Büschen der Savanne. Sie erwachen zu dem Zwitschern tropischer Vögel und dem Röhren von Büffeln am Wasserloch. In einem Busch-Camp in Jervis Bay an der Küste von New South Wales sind wilde Oppossums Ihre Nachbarn beim Dinner im preisgekrönten Baumrestaurant. Auf der anderen Seite Australiens befindet sich ein Luxus-Glampingplatz direkt am Rand des Ningaloo Reef. Hier können Sie den ganzen Tag im türkisblauen Wasser schwimmen und schnorcheln. Wenn die Sonne untergeht und den Indischen Ozean in ein feuriges Licht taucht, tummeln sich Kängurus und Wallaroos am Strand.

Glamping steht für Nachhaltigkeit und Luxus. Hinterlassen Sie in der Bay of Fires in Tasmanien lediglich Ihre Fußspuren. Die Verpflegung während dieses 4-tägigen Ausfluges besteht ausschließlich aus lokalen Produkten. In den Gawler Ranges in South Australia verbringen Sie Ihre Nächte im unberührten Buschland in Safarizelten. Oder Sie übernachten in den ökologischen Zeltkabinen des El Questro Wilderness Park in der Nähe der Gibb River Road. Australiens Landschaften sind oft genauso unvergesslich wie unwirtlich. Dank Glamping können Sie sich längere Zeit in Gebieten aufhalten, die sonst schwer zugänglich wären.

Im Norden von Broome auf der Halbinsel Dampier Peninsula befindet sich ein preisgekröntes Aborigine-Camp. Hier werden geführte Wanderungen entlang der weißen Strände und roten Klippen im Hinblick auf die Kultur der Aborigine angeboten. Übernachten Sie direkt am Strand, schwimmen und schnorcheln Sie im türkisblauen Ozean, nehmen Sie an Bush-Tucker-Touren teil und versuchen Sie ihr Glück beim traditionellen Fischen und Jagen. Noch weiter südlich befindet sich ein Aborigine-Camp im Karijini National Park.

Beim Glamping können Sie Australiens Wildnis auf außergewöhnliche und nachhaltige Art und Weise erkunden. Die perfekte Mischung aus Abenteuer in der Wildnis und Luxus.

Schippern Sie mit dem Hausboot in Australien den mächtigen Murray River hinunter und genießen Sie die Sonne, köstliche Speisen und Weine, Wassersportaktivitäten und die friedliche Flusslandschaft.

Weitere Australien-Vorschläge