Australische Sportarten

Australische Sportarten

Die Australier sind ein ausgesprochen sportbegeistertes Volk. Sie sind begeisterte „Footy“-Anhänger. „Footy“ umfasst Verschiedenes – angefangen von der Rugby Union bis zur einzigartigen Australian Football League. Die Australier spielen den ganzen Sommer über Kricket im Garten, am Strand und in den Parks und stürmen zu Tausenden nach Melbourne, um im MCG das beliebte Boxing Day Testspiel zu verfolgen. Im Sommer beim Grand Slam Tennisturnier werden die Australier zu Amateur-Kommentatoren. Im ganzen Land gibt es herrlich grüne Championship-Golfplätze, auf denen viele erstklassige Events ausgetragen werden. Die Marathons ziehen hunderttausende von Läufern an und für die Motorsport-Freaks aus aller Welt ist der Australische Formel 1 Grand Prix eine besondere Attraktion.

Football
Football

Football

Australiens heißgeliebtes „Footy“ umfasst vier unterschiedliche Spielregeln. Diese auseinanderzuhalten, kann ziemlich verwirrend sein. Je nach dem, mit wem Sie sich unterhalten und in welchem Bundesstaat Sie sich gerade befinden, könnte Australian Football League (AFL), Rugby League, Rugby Union oder Fußball gemeint sein. Jede dieser Sportarten erfreut sich äußerster Beliebtheit und hat eine große, treue Fangemeinde. Saison ist immer zwischen März und September.

AFL
AFL

Australian Football League (AFL) oder ‘Aussie Rules’

Männer in Shorts, ein großes Stadion, ein ovaler Ball und akrobatisch hohe Sprünge – es handelt sich sicherlich um ein AFL oder Australian Rules Football-Spiel. AFL, die im 19. Jahrhundert in Melbourne entwickelte Sportart, ist Australiens bedeutendster Publikumssport und die Sportliga mit den meisten Besuchern. In Victoria ist die Popularität am größten - diese Sportart gilt hier praktisch als Religion. Aber auch Sydney, Adelaide, Perth und Brisbane verfügen über von ihren Fans leidenschaftlich unterstützte AFL-Teams. Die Liga umfasst 16 Teams, die zwischen Ende März und September 22 Heim- und Auswärtsspiele absolvieren. Die vierwöchige Finalserie erreicht ihren Höhepunkt beim Grand Final, einem der bedeutendsten Sportereignisse des Landes.

Rugby League
Rugby League

Rugby League

Rugby League ist eine Vollkontakt-Ballsportart, die Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Rugby Union entstand. Die National Rugby League oder NRL (Australiens bedeutendster Rugby League Wettkampf) wird in erster Linie in den östlichen Staaten des Landes gespielt. Die meisten der 16 Teams sind jedoch in Sydney zu Hause. Die NRL-Saison startet Anfang März und erreicht mit dem großen Finale am ersten Sonntag im Oktober ihren Höhepunkt. State of Origin ist eine Best-of-Three-Serie zwischen New South Wales und Queensland. Diese findet während der regulären NRL-Wettkämpfe statt und sorgt für ausverkaufte Stadien und erstaunliche Einschaltquoten im Fernsehen. Es gibt außerdem jährlich stattfindende internationale Spiele wie das ANZAC Day Testspiel.

Rugby Union
Rugby Union

Rugby Union

Die Wallabies sind Australiens Rugby Union Team und jedes Jahr treten Sie in ihrem grün-goldenen Trikot gegen Neuseeland und Südafrika an. Gegen die All-Black aus Neuseeland kämpfen sie im Bledisloe Cup, während die Spiele gegen Südafrika zum Mandela Challenge Plate gehören. Alle vier Jahre misst sich Australien im Rugby World Cup gegen Rugby-Nationen aus aller Welt. Sieben ehemalige australische Spieler, einschließlich Nick Farr-Jones, wurden in die International Rugby Hall of Fame aufgenommen. Australiens Bundesteams sowie neuseeländische und südafrikanische Teams spielen gemeinsam in den Super 14s.

Fußball
Fußball

Fußball

Australiens erstes nationales Fußballteam wurde 1922 für eine Tour durch Neuseeland zusammengestellt. 1974 tauchte Australien erstmals im Finale der Weltmeisterschaft in Deutschland auf. Heute kann das nationale Team, die Socceroos, auf verschiedene Weltmeisterschaften zurückblicken und genießt auch international immer größere Erfolge. Die Socceroos haben sich für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika qualifiziert, ohne in der Qualifikationsrunde auch nur ein Spiel verloren zu haben. Die ganze Nation wird jede Runde der Weltmeisterschaft mit Stolz verfolgen.

Tennis
Tennis

Tennis

Im Januar wird Australien Mittelpunkt des internationalen Tennis. Im Vorfeld der Australian Open findet eine Reihe von Turnieren statt. Die Saison wird mit dem Hopman Cup in Perth eröffnet. Acht Spitzenteams kämpfen um einen Tennispokal, der mit Diamanten aus der Kimberley bestückt ist. In der ersten Woche im Januar wärmen sich beim Brisbane International die männlichen Top-Spieler für das Australian Open auf. Die Damen versuchen eine Woche später beim Moorilla Hobart International ihren Aufschlag zu verbessern. Die Tennisgrößen reisen zum Medibank International nach Sydney, bevor sie am Monatsende beim Australian Open in Melbourne aufeinander treffen. Es ist das erste von vier Grand Slam Turnieren – die anderen sind die French Open, Wimbledon und die US Open.

Golfen
Golfen

Golfen

Australien lockt mit über 1500 Golfplätzen und so ist es nicht verwunderlich, dass Golf ein beliebter Volkssport der Australier ist. Es gibt im Land öffentliche und private Golfplätze, von denen einige Championship-Plätze sind. Viele locken mit einem atemberaubenden Blick. Und viele sind an Luxus-Resorts  angeschlossen, die „Stay-und-Play“-Pauschalangebote bieten. Die besten Resorts liegen im Süden von Queensland, aber auch New South Wales und Westaustralien locken mit beliebten Anlagen. Zu den Weltklassespielern Australiens gehören Greg Norman, Geoff Ogilvy, Adam Scott und Karrie Webb. Die bedeutendsten Golf-Events des Landes sind die Australian PGA Championship, die Australian Masters und das Australian Open Golf.

Kricket
Kricket

Kricket

Die Australier spielen bereits seit mehr als 200 Jahren Kricket, eine der beliebtesten Sportarten des Landes. Den ganzen Sommer wird gespielt - beim Picknick, beim Barbecue, am Strand und in den Parks. Das australische Kricket-Team mit ihren „Grünmützen“ zählt zu den besten Teams der Welt. Der Wettkampf besteht aus Test-Matches, die zwischen drei und fünf Tagen dauern, One-Day Internationals (Ein-Tages-Länderspiele) und Twenty20 Serien. Das „Ashes“ ist ein traditioneller Wettkampf zwischen Australien und England um die verkohlten Überreste eines Wicket. Das beliebteste Match ist wohl das Ein-Tages-Boxing Day Test im MCG in Melbourne. Zu den Kricket-Stars der Nation zählen Sir Donald Bradman, Ritchie Benaud, die Chappell Brothers, die Waugh Brothers, Shane Warne und Glen McGrath.

Autorennen
Autorennen

Autorennen

Autorennen sind sehr beliebt in Australien und das Land ist Austragungsort zahlreicher Events, bei denen jede Menge Gummi auf der Strecke bleibt. Jedes Jahr im März findet im Albert Park der Australische Formel 1 Grand Prix statt. Im April oder Mai findet das Targa Tasmania statt – eine Oldtimer-Rallye auf asphaltierten Straßen rund um Tasmanien. An der Gold Coast beim Nikon SuperGP (ehemaliges Indy 300) werden im Oktober die V8-Supercars startklar gemacht. Dieses aufregende Rennen auf dem Surfers Paradise Street Circuit ist von viel Trara umgeben. Auch das Treiben rund um das Supercheap Auto Bathurst 1.000 in Bathurst im Oktober wird Sie begeistern.

Marathon
Marathon

Marathon

Auch Marathons sind in Australien von großer Bedeutung. Es werden auch Halbmarathons, 10-Kilometer- und 5-Kilometer-Rennen ausgetragen. Der Great Ocean Road International Marathon findet im Mai statt. Auch der beliebte Gold Course Airport Marathon im Juni zieht internationale Langstreckenläufer aus aller Welt an. Jedes Jahr im August nehmen Eliteläufer und tausende Sydneysiders am City to Surf teil, einem 14-km-Lauf zwischen der City und Bondi Beach. Im September findet das Sydney Running Festival statt, das unterschiedliche Strecken für verschiedene Niveaus bietet. Der 42-Kilometer-Marathon führt von Milsons Point über die Harbour Bridge durch Sydneys Inner West und durch die Innenstadt bis zum Centennial Park.

Weitere Reiseideen für Australien