Australiens zeitloser Norden

Sonnenuntergang am Ubirr, NT
Krokodil
Gunlom Falls im Kakadu National Park, NT
Nourlangie Rock, NT

Australiens zeitloser Norden

Australiens zeitloser Norden ist ein Land beeindruckender Kontraste: Üppige tropische Vegetation wechselt sich ab mit roter, dürrer Erde. In den riesigen Nationalparks treffen Besucher auf fruchtbare Feuchtgebiete, steile Sandsteinklippen, tiefe Schluchten, trockene Steppen und eine artenreiche Tierwelt. Das Land ist auch eng mit dem Erbe der Aborigines verbunden, deren Traumzeit-Legenden in den großartigsten und ältesten Felsmalereien weltweit erhalten sind.

Jede der sechs Jahreszeiten im Kakadu National Park hat ihren eigenen Zauber. An Unternehmungen bieten sich eine Bootsfahrt durch krokodilreiche Gewässer, der Besuch einer Aborigine-Siedlung im Arnhem Land oder eine Wanderung auf den Spuren der einheimischen Jawoyn-Besitzer im Nitmiluk National Park an.

Vier Highlights in Australiens zeitlosem Norden

Nourlangie rock art, NT
Nourlangie rock art, NT

1. Uralte Kunst und lebendige Kultur

Der geheimnisvolle Kakadu National Park ist ein Ort der spirituellen Vielfalt und Traumzeit-Geschichten. Lassen Sie sich von einem Aborigine-Reiseleiter durch die Wildnis zu den beeindruckenden ‘Felskunstgalerien am Nourlangie Rock, der Anbangang Gallery und dem Ubirr Rock führen, wo Urahnen aus der Traumzeit (z. B. die Regenbogenschlange oder der Blitzmann) verewigt sind. Während eines mehrtägigen Aufenthalts bei Aborigine-Familien können Sie traditionelle Web- und Jagdtechniken sowie die Kunst des Didgeridoospiels erlernen. Auch bei einem Besuch in einem Kulturzentrum oder auf einer Bootsfahrt durch die Wasserstraßen und Feuchtgebiete erfahren Sie Spannendes über Geschichten aus einer anderen Zeit.

Jacana, Kakadu National Park, NT
Jacana, Kakadu National Park, NT

2. Florierende Natur

Auf einem Spaziergang durch die Mamukala Wetlands können Sie Spaltfußgänse, Reiher, Löffler, Seeadler, Enten und tanzende Brolgakraniche beobachten. Von den 280 im Kakadu National Park beheimateten Vogelarten sind unter anderem die Spaltfußgans, die Rotspiegeltaube und der Weißkehl-Grasschlüpfer heute weltweit nur noch hier anzutreffen. Auf dem East Alligator River können Sie vom Boot aus Krokodile und Jesusvögel zwischen den Seerosenblättern entdecken und an Land Ausschau nach Bergkängurus, Dingos, Opossums, Fledermäusen und den hier heimischen Dusky Rats (rattus colletti) halten. Ein Viertel aller australischen Süßwasserfischarten ist im Kakadu National Park zu finden. Am East Alligator River, dem Jim Jim Creek und vielen anderen Orten können Sie nach Barramundi angeln.

Storm over Floodplains
Storm over Floodplains

3. Sechs völlig unterschiedliche Jahreszeiten

Im Kakadu National Park lassen sich sechs prägnante Jahreszeiten unterscheiden. Während die Monsunsaison Gudjewg von Januar bis März mit tosenden Wasserfällen und grellen Blitzen beeindruckt, zeichnet sich der Banggerreng-Monat April durch heftige Stürme (die sogenannten „‘knock 'em down storms“) aus. Von Mai bis Mitte Juni bringt Yegge trockene Winde in die mit Wasserlilien bedeckten Feuchtgebiete. In den milderen Wurrgeng-Monaten Juni und August rasten Zugvögel an den Billabongs. Gurrung von Mitte August bis Mitte September bringt heißes und trockenes Wetter. Mit dem Abklingen der Hitze treffen von Mitte Oktober bis Ende Dezember die ersten lebensspendenden Stürme der Vormonsunsaison Gunumeleng ein.

Den besten Eindruck von der Großartigkeit des Kakadu gewinnen Sie aus der Luft – bei einem Panoramaflug über die Klippen des Arnhem Lands und die majestätischen Wasserfälle Gunlom Falls, Twin Falls und Jim Jim Falls.

Katherine Gorge, Nitmiluk National Park, NT
Katherine Gorge, Nitmiluk National Park, NT

4. Auf den Spuren der Ureinwohner

Am südlichen Ende der Naturregion liegt der Nitmiluk National Park mit atemberaubenden Wasserfällen und der spektakulären Katherine Gorge. In den über Jahrmillionen entstanden tiefen, roten Sandsteinschluchten sind zahlreiche bedeutende Felskunststätten zu finden. Der Park lässt sich im Rahmen einer Tageswanderung, einer Bootsfahrt oder der anspruchsvolleren 5-Tages-Wanderung auf dem Jatbula Trail erkunden. Die 59 km lange Wanderstrecke folgt einer traditionellen Songline der einheimischen Jawoyn-Besitzer. Lohnenswert ist auch eine Erkundung der Nationalparks Mary River und Garig Gunak. Die Panoramastrecke ‘„Nature’s Way“ verbindet von Darwin aus zahlreiche dieser am Kakadu, Arnhem und Stuart Highway gelegenen Reiseziele.

Weitere Reiseideen für Australien