Site Requires Javascript - turn on javascript!

Unser Guide für deinen Aussie-Roadtrip

Das Auto ist gepackt. Alles ist startklar für euren großen Aussie-Roadtrip …Wirklich alles? Diese Must-haves dürft ihr auf keinen Fall vergessen!


Australien steckt voller Überraschungen … und wir möchten, dass ihr nur den positiven begegnet, wie einsamen Stränden und zutraulichen einheimischen Tierchen …

Deshalb geben wir euch fünf wichtige Tipps mit auf den Weg, damit ihr in jeder Lebenslage (und an jedem Ort) bestens vorbereitet seid. Stift parat? Okay, hier ist eure Checkliste.

 

Eine Playlist mit Gute-Laune-Mucke

Halt! Stopp! Ohne eine ordentliche Playlist dürft ihr gar nicht erst aus der Einfahrt fahren! Damit nicht ständig dasselbe läuft und für jeden Geschmack was dabei ist, empfehlen wir eine Liste, die mehrere Stunden und alle möglichen Musikgenres abdeckt. Außerdem braucht ihr einen Soundtrack, damit ihr beim Rasten nicht rostet. Bringt unbedingt auch ein paar Aussie-Klassiker unter, z. B. Electric Blue von Icehouse, Beds Are Burning von Midnight Oil, My Island Home von Christina Anu, My Happiness von Powderfinger und Feelings von Client Liaison.
 

Sonnencreme, und zwar eimerweise

Die pralle Sonne Australiens kann euer bester Freund sein – aber auch euer schlimmster Feind. Sie lädt zu stundenlangem Strandspaß ein, kann euch aber auch einen heftigen Sonnenbrand verpassen, wenn ihr nicht aufpasst. Schon 15 Minuten ohne Schutz können zu Rötungen führen, sogar im Winter. Cremt euch also sooft es geht dick ein – und schält lieber frische Mangos als eure Waden!   
 

Ein Notfall-Pack

Wahrscheinlich (toi, toi, toi!) werdet ihr gar kein Notfall-Pack brauchen – aber sicher ist sicher. Kann ja auch sein, dass unterwegs jemand anders eure Hilfe benötigt.

Keine Sorge, unser Pack nimmt nicht viel Platz weg: ein Erste-Hilfe-Set, eine Taschenlampe, ein Ersatzreifen, ein Starthilfekabel und ein paar kohlehydratreiche Snacks sollten in der Regel genügen.
 

Wasser – doppelt so viel, wie ihr eigentlich mitnehmen wolltet.

Ihr werdet durch Regenwälder wandern, mit Delfinen schwimmen, auf Berge klettern … Klar werdet ihr begeistert sein, aber auch sehr, sehr durstig! Achtet also darauf, dass ihr immer genügend Wasser nachtankt.

Das gilt übrigens auch für euren vierrädrigen Kumpel, also nehmt am besten eine Extraflasche für frisches Kühlwasser mit.
 

Ein Smartphone

Es ist Zeit aufzubrechen.

Die besten Tipps für Rucksacktouristen