Site Requires Javascript - turn on javascript!

Arbeit, Freiwilligenarbeit und Studium in Australien - FAQ

Arbeit, Freiwilligenarbeit und Studium - FAQ

Schließ dich den vielen jungen Leute an, die für ein Jahr eine Auszeit, ein Sabbatical, ein Working-Holiday oder ein Auslandsstudium machen und nach Australien gehen.


Du planst einen Working-Holiday-Aufenthalt in Australien? Dann findest du hier Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.

Ist es für mich möglich, legal in Australien zu arbeiten?

Wenn du während deines Australienurlaubs arbeiten möchtest, musst du vor deiner Ankunft in Australien ein entsprechendes Visum beantragen. Die australischen Gesetze im Hinblick auf die Beschäftigung von Nichtstaatsangehörigen sind streng. Wer illegal in Australien arbeitet, muss mit einer Strafe rechnen. Dies gilt für alle Arten von Beschäftigungen in Vollzeit, Teilzeit, Schichtarbeit, für Gelegenheitsjobs und Freiwilligendienste.  Besuchen Du border.gov.au.

Was ist ein Working-Holiday-Maker-Visum?

Australien bietet ein „Working Holiday Maker“ Programm, das jungen Erwachsenen aus teilnehmenden Ländern ermöglicht, einen verlängerten Urlaub in Australien zu verbringen und gleichzeitig bei kurzfristigen Anstellungen Geld zu verdienen. Es gibt zwei Arten von Visa für Working Holiday Maker: Das Visum „Working Holiday“ (Subclass 417) und das Visum „Work and Holiday“ (Subclass 462). Für welches Visum du dich bewerben musst, hängt von deiner Staatsbürgerschaft ab. Mit beiden Visa kannst du bis zu 12 Monate in Australien leben und arbeiten. Besuchen Du border.gov.au.

Gibt es bei den Visa für Working Holiday Maker eine Altersbegrenzung?

Ja. Nur Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung zwischen 18 und 30 Jahre alt sind, können ein Working-Holiday-Maker-Visum erhalten.

Welche Staatsangehörigkeit muss man besitzen, um ein Visum für Working Holiday Maker beantragen zu können?

Zu den Ländern, die gegenwärtig an den Programmen Working Holiday und Work and Holiday teilnehmen, gehören: Belgien, Kanada, Republik Zypern, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Republik Irland, Italien, Japan, Republik Korea, Malta, Niederlande, Norwegen, Schweden, Taiwan, Vereinigtes Königreich, Argentinien, Bangladesch, Chile, Volksrepublik China, Indonesien, Israel, Malaysia, Polen, Portugal, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Thailand, Türkei, USA und Uruguay. Besuche border.gov.au für mehr Infos.

Was kostet ein Visum für Working Holiday Maker?

Wenn du deinen Antrag einreichst, ist eine nicht erstattungsfähige Gebühr zu bezahlen, die vom Antragsdatum abhängt. Informationen zu den aktuellen Kosten für Working-Holiday-Visum-Anträge und ein Tool zur Schätzung der Preise findest du auf  border.gov.au.

Wie lange gilt ein Visum für das Programm Working Holiday Maker?

Sobald dir das Visum für Working Holiday Maker gewährt wurde, hast du 12 Monate Zeit, nach Australien zu kommen. Ab dem Datum der ersten Einreise darfst du dich maximal 12 Monate in Australien aufhalten.

Darf ich Australien wieder verlassen, nachdem ich bereits mit einem Working Holiday Maker-Visum eingereist bin?

Ja. Während der Gültigkeitsdauer des Visums darfst du Australien so oft verlassen und wieder einreisen, wie du möchtest.

Für wie lange darf ich im Rahmen eines Visums für Working Holiday Maker arbeiten?

Mit einem Working-Holiday-Maker-Visum darfst du befristete Arbeitsverhältnisse mit einer maximalen Dauer von sechs Monaten je Arbeitgeber aufnehmen. Du darfst auch maximal vier Monate in Australien studieren. Weitere Infos dazu findest du auf  border.gov.au.

Kann ich länger bleiben?

Falls du ein Visum Working Holiday (Subclass 417) hast oder hattest und in ländlichen Bereichen Australiens arbeitest, kannst du möglicherweise deinen Aufenthalt durch Beantragung eines zweiten Working-Holiday-Visums um weitere 12 Monate verlängern. Um dazu berechtigt zu sein, musst du du während des Zeitraums deines ersten Working-Holiday-Visums für drei Monate (oder 88 Tage) in ländlichen Gebieten Australiens im Rahmen spezifizierter Arbeiten gearbeitet haben.

Was gilt als „spezifizierte“ Arbeit in Australien?

Es gibt viele unterschiedliche Branchen, in denen du arbeiten kannst, um die Anforderung der „spezifizierten Arbeit“ zu erfüllen; dazu gehören Saisonarbeit auf Farmen, Waldwirtschaft, Fischerei, Bergbau und Bauarbeiten. Diese Arbeiten müssen in ländlichen Gebieten Australiens durchgeführt werden, wobei Sydney, Newcastle, die Central Coast, Wollongong, Brisbane, Gold Coast, Melbourne und Perth ausgeschlossen sind.

Was ist zu tun, wenn ich die zulässige Aufenthaltsdauer meines Working-Holiday-Visums überschritten habe?

Personen, deren Working-Holiday-Visum abläuft und die Australien nicht verlassen oder ein neues Visum beantragt haben, müssen mit einer schweren Strafe rechnen. In diesem Fall ist für einen bestimmten Zeitraum auch eine erneute Einreise nach Australien untersagt. Der Community Status Resolution Service (CSRS) ist ein kostenfreier Dienst, der dir ein überbrückendes Visum gewähren kann, während du deine Aufenthaltsangelegenheit löst. Ein überbrückendes Visum ist ein kurzfristiges, provisorisches Visum, das dir gestattet, dich legal in Australien aufzuhalten bis abschließend über deine Aufenthaltsangelegenheit entschieden wurde.

Gibt es die Möglichkeit, den Aufenthalt zu verlängern (z. B. durch Unterstützung eines sog. „Sponsors“)?

Es gibt eventuell die Möglichkeit, nach einem Working-Holiday-Aufenthalt kurzzeitig oder langfristig in Australien zu bleiben. Um Näheres über geeignete Visa und die entsprechenden Qualifikationsanforderungen zu erfahren, besuche bitte border.gov.au.

Wie kann ich ein Working Holiday Maker Visum beantragen?

Anträge müssen über das  Department of Immigration and Border Protection erfolgen. Du kannst dich entweder online bewerben oder die ausgefüllten Formulare per Post oder Kurier versenden.

Wie lange dauert die Bearbeitung meines Antrags auf ein Visum für Working Holiday Maker?

Das Working-Holiday-Visum (Subclass 417) sowie das Work-and-Holiday-Visum (Subclass 462) werden in der Regel sechs Tage nach Beantragung ausgestellt. Die Ausstellung des zweiten Working-Holiday-Visums nimmt in der Regel 14 bis 21 Tage in Anspruch. Die Bearbeitungszeit unterliegt außerdem bestimmten Faktoren wie beispielsweise der Vollständigkeit der Anträge sowie zusätzlichen Überprüfungen durch zuständige Sachbearbeiter, etwa im Hinblick auf gesundheitliche und persönliche Voraussetzungen.

Welche Tätigkeiten darf ich im Zuge meines Working-Holiday-Aufenthalt verrichten?

Mit deinem Working-Holiday-Visum kannst du jede Art von rechtmäßiger Arbeit aufnehmen, z. B. Stellen in Vollzeit, Teilzeit, Schichtarbeit, Gelegenheitsjobs oder Freiwilligendienste.

Wo kann ich nach Jobs suchen? 

Tourism Australia hat eine Partnerschaft mit der Online-Personalvermittlung monster.com  geschlossen, um eine Website für offene Stellen zu schaffen, die für Working-Holiday-Besucher verfügbar sind.

Informationen über Arbeitsmöglichkeiten bei Erntearbeiten in ländlichen Gebieten Australiens findest du auf der staatlichen australischen Website Harvest Trail.

Darf ich im Rahmen eines Working-Holiday-Aufenthalts auch studieren?

Während der 12-monatigen Gültigkeitsdauer deines Working-Holiday-Visums darfst du bis zu vier Monate lang studieren. Für Personen, die ein Vollzeitstudium in Australien aufnehmen möchten, ist das Working-Holiday-Programm nicht geeignet. Falls du hauptsächlich nach Australien kommen, um zu studieren, erkundigst du dich nach einem Studenten-Visum, das für deine Zwecke besser geeignet sein könnte.

Benötige ich ein Studenten-Visum?

Das australische Department of Immigration and Citizenship (DIAC) kann dir ein Studentenvisum gewähren, sofern dein Studiengang registriert beziehungsweise Teil eines registrierten Studiengangs ist und als Vollzeitstudium angeboten wird. Im Rahmen eines Studenten-Visums hast du Zugang zu Australiens subventionierter Krankenversicherung für Studenten und kannst eine Genehmigung für Teilzeitarbeit beantragen. Weitere Informationen findest du auf studyinaustralia.gov.au.  

Wieviel Geld muss ich für meinen Working-Holiday-Besuch nach Australien mitbringen?

Um ein Working Holiday Maker Visum zu erhalten, musst du nachweisen, dass du über genügend Geld verfügst, um deinen Unterhalt während der Anfangsphase deines Urlaubs zu gewährleisten. Es wird ebenfalls ein Nachweis über ein Rückflug- oder Anschlussticket sowie über ausreichende finanzielle Mittel für die Heimreise verlangt.

Wie viel kann ich ungefähr verdienen? 

In Australien sind die Höhe der Löhne und die Anstellungsbedingungen gesetzlich geregelt. Beispiele für Gehälter in einer Reihe unterschiedlicher Branchen findest du auf fairwork.gov.au.

Werde ich Steuern bezahlen müssen?

Auf das Einkommen müssen Steuern gezahlt werden. Bevor du eine Tätigkeit aufnimmst, solltest du ein Bankkonto in Australien eröffnen und eine Steuernummer beantragen.

Wie eröffne ich ein Bankkonto in Australien?

Du kannst gleich zu Beginn deines Aufenthalts ein Bankkonto eröffnen. Dazu benötigst du lediglich deinen Reisepass und die erforderlichen Dokumente der jeweiligen Bank. Die Australian Bankers Association stellt dir nützliche Informationen zur Verfügung, die dir helfen, ein Bankkonto zu wählen, das deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Wie beantrage ich eine Steuernummer?

Wenn dir bereits ein gültiges Visum ausgestellt wurde, das dir gestattet, in Australien zu arbeiten, kannst du über das Australian Taxation Office online eine australische Steuernummer (Tax File Number) beantragen.

Kann ich eine Alterszulage geltend machen, während ich in Australien arbeite?

Wenn du vorübergehend in Australien lebst und arbeitest, bist du berechtigt, von deinem/n Arbeitgeber(n) eine  Superannuation Guarantee  (eine auch als „Super“ bekannte Art von Pensionszuschlag) zu erhalten. 

Nach einem zeitlich befristeten Aufenthalt kannst du deine Alterszulage geltend machen, wenn die folgenden Kriterien zutreffen:
- Du hast Australien im Rahmen eines vorübergehenden Visums (ausgenommen Inhaber von Visa für Pensionäre und Investoren im Ruhestand) besucht.

- Dein Visum ist nicht mehr gültig (abgelaufen oder annulliert). 
- Du hast Australien verlassen.
- Du bist weder Staatsangehöriger von Australien oder Neuseeland, noch wohnst du dauerhaft in Australien.

Diese Zahlung wird Departing Australia Superannuation Payment (DASP) genannt. Weitere Infos dazu findest du auf ato.gov.au

Wie kann ich mein Departing Australia Superannuation Payment (DASP) beanspruchen?

Die einfachste und kostengünstigste Methode, ein DASP zu beanspruchen, ist die Nutzung des kostenfreien DASP online application system der ATO (australische Steuerbehörde). Das System kann dazu verwendet werden, „Super“-Guthaben aufzufinden und zu beanspruchen, egal ob diese bei einem Super-Fonds oder bei der ATO bestehen. 

Hinweis: Neuseeländische Staatsangehörige, die Australien auf Dauer verlassen, können eventuell im Rahmen des „Trans-Tasman Retirement Savings Portability Scheme for Individuals“ ihr "Super" nach Neuseeland übertragen.

Kann ich in Australien als ehrenamtliche Arbeitskraft tätig werden?

Freiwilligenarbeit ist eine großartige Möglichkeit, am örtlichen Gemeinschaftsleben teilzunehmen, und dein Australien-Erlebnis zu vertiefen. WWOOF (Willing Workers on Organic Farms) vermittelt Reisende an Bio-Farmen, wo die Farmer flexible Jobs und als Gegenleistung Unterkunft und Verpflegung bieten. Üblich ist dabei, für einen halben Tag Arbeit als Gegenleistung Verpflegung für den ganzen Tag zu gewähren. Das gleiche Modell wird bei einer großen Vielfalt anderer Freiwilligenarbeiten angewendet, angefangen bei der Rettung von Schildkröten in Cape York bis zur Organisation von Kunstfestivals in Arnhem Land. Du könntst dich auch als Freiwilliger zugunsten des Umweltschutzes verpflichten und Mitglied eines Arbeitsteams werden, das dazu beiträgt, wertvolle australische Ökosysteme zu bewahren. Deine Verpflegung, Unterkunft und Beförderung vom und zum Projekt werden bereitgestellt. Es gibt auch zahlreiche weltweit tätige Organisationen, die freiwillige Forschungsexpeditionen und Ferien mit Freiwilligenarbeit in Australien anbieten.

POPULÄRE ANGEBOTE

Neuigkeiten

VISA-INFORMATIONEN