Passagiere nutzen SmartGate © Australian Border Force

Passagiere nutzen SmartGate © Australian Border Force

Fragen und Antworten zum australischen Zoll und zur Biosicherheit

Disclaimer

Als Reaktion auf COVID-19 (Coronavirus) ist die Grenze Australiens vorübergehend geschlossen. Derzeit dürfen nur australische Staatsbürger, Einwohner und unmittelbare Familienangehörige nach Australien reisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bevor Sie nach Australien einreisen, sollten Sie die Australia Travel Declaration ausfüllen, einen gültigen Reisepass und ein gültiges Touristenvisum haben. Es wird dringend empfohlen, eine ausreichende Krankenversicherung abzuschließen, die für einige Visa zwingend erforderlich ist. Sie müssen außerdem belegen, dass Sie über genügend Geld verfügen, um Ihren Lebensunterhalt für die Dauer Ihres Aufenthalts zu bestreiten. Informieren Sie sich also über die Kosten für Unterkunft, Transport, Lebensmittel und lebensnotwendige Dinge, Touren und Aktivitäten.

Alle Passagiere (mit Ausnahme australischer und neuseeländischer Staatsbürger), die nach Australien einreisen (auf dem Luft- oder Seeweg), müssen bei der Ankunft die folgenden Dokumente vorlegen:

  • Einen gültigen Reisepass oder ein anderes akzeptiertes Reisedokument
  • Ein gültiges Visum oder eine Einreisegenehmigung für Australien (dies kann elektronisch erfolgen)
  • Eine ausgefüllte Incoming Passenger Card (diese erhalten Sie von der Flugbegleitung)

Halten Sie Ihre Dokumente bei der Einreise und bei der Zollabfertigung bereit, da Sie sie sowohl den Einwanderungsbeamten als auch den Beamten der Biosicherheitsbehörde vorlegen müssen.

Alle ankommenden Passagiere müssen eine Incoming Passenger Card ausfüllen, die Ihnen vor der Landung von der Flugbegleitung ausgehändigt wird. Die Karten liegen in der Nähe der Zoll- und Grenzkontrollstelle aus und sind in verschiedenen Sprachen erhältlich. Wenn Sie einen gültigen ePass besitzen, können Sie SmartGate für eine schnellere Bearbeitung nutzen.

Sobald Sie die Passagierabfertigung bei der Ankunft erledigt haben, gehen Sie zur Zollabfertigung. Ein Beamter der Border Force wird Ihre Incoming Passenger Card entgegennehmen und Ihnen möglicherweise Fragen zu Ihren Mitbringseln stellen. Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die Gegenstände, die Sie nach Australien mitbringen, wahrheitsgemäß angeben, da andernfalls Strafen verhängt werden können. Es kann sein, dass Spürhunde anwesend sind und Ihr Gepäck von einem Röntgengerät durchleuchtet wird.

Die australischen Gesetze verbieten es, Drogen, Anabolika, Waffen, Feuerwaffen und geschützte Flora/Fauna nach Australien zu bringen. Es können Strafen verhängt werden. Informieren Sie sich daher vor Ihrer Reise auf der Website der australischen Regierung über verbotene Waren, die Deklaration von Gegenständen und die Strafen.

Wenn Sie aus dem Ausland nach Australien einreisen, müssen Sie angeben, ob Sie einen der folgenden Gegenstände mit sich führen:

  • Verbotene oder eingeschränkte Waren, einschließlich Medikamente, Steroide, illegale Pornographie, Schusswaffen oder illegale Drogen.
  • Im Ausland oder zoll- bzw. steuerfrei in Australien gekaufte Waren mit einem Gesamtpreis von mehr als AUD$900 pro Erwachsenem (18 Jahre oder älter) bzw. AUD$450 pro Kind. Dies schließt als Geschenk gekaufte Artikel ein.
  • Alkohol: Bis zu 2,25 Liter (0,5 britische Gallonen oder 0,59 US-Gallonen) alkoholische Getränke (Spirituosen, Wein und Champagner) pro Erwachsener.
  • Tabak: 25 Zigaretten oder das Äquivalent von 25 Gramm (0,88 Unzen) rauchfreier Tabakprodukte pro Erwachsener.
  • Waren oder Produktmuster für den geschäftlichen oder kommerziellen Gebrauch.
  • AUD$10.000 oder mehr in australischer oder ausländischer Währung.
  • Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte, Obst und Gemüse.
  • Pflanzen oder Pflanzenteile, einschließlich Körner, Samen, Nüsse, Zwiebeln, Stroh, Holz und traditionelle Kräuter oder Arzneimittel.
  • Tiere oder Tierprodukte, einschließlich Tierfutter, Tierpräparate, Vögel, Fische, Insekten, Muscheln und Bienenprodukte.
  • Erde, Gegenstände, an denen Erde haftet oder die in Binnengewässern verwendet werden (z. B. Sport-/Freizeitgeräte, Schuhe).

Sie müssen alle verbotenen oder eingeschränkten Waren anmelden oder entsorgen, bevor Sie den Zoll erreichen. Auch wenn Sie keine Waren deklarieren, wird Ihr Gepäck von einem Biosicherheitsbeauftragten kontrolliert. Dabei können Röntgengeräte und Spürhunde eingesetzt werden. Wenn Sie keine oder eine irreführende oder falsche Erklärung abgeben, können Ihre Waren beschlagnahmt werden. Es können Strafen wie Geld- oder sogar Gefängnisstrafen gegen Sie verhängt werden. Sie werden nicht bestraft, wenn Sie alle Ihre Waren anmelden. Dies gilt auch dann, wenn diese in Australien nicht zugelassen sind.

Von Ihnen deklarierte Waren werden durch einen Beamten für Biosicherheit inspiziert, der den auf die Waren zutreffenden Risikograd beurteilt. In den meisten Fällen weisen die Waren nur ein geringes Risiko auf und werden nach der Inspektion zurückgegeben. Wenn jedoch nach Auffassung eines Beamten für Biosicherheit die Waren mit einem gewissen Risiko behaftet sind, können Sie die erforderliche Behandlung der Waren bezahlen, die Waren auf Ihre Kosten exportieren oder freiwillig die Waren entsorgen.

Bei der Ankunft mit einem Kreuzfahrtschiff gelten dieselben Biosicherheitsgesetze sowie Zoll- und Sicherheitsanforderungen wie bei der Ankunft mit dem Flugzeug. Sie erhalten ein Zollerklärungsformular, das Sie ausfüllen müssen und das die Zoll- und Einwanderungsbeamten bei der Ausschiffung prüfen werden. Außerdem werden Sie einer Sicherheitskontrolle unterzogen und Ihr Reisepass wird bearbeitet. Wenn Sie an Bord Waren gekauft haben, vergewissern Sie sich, dass Sie die Freimenge für Artikel wie Alkohol und Tabak nicht überschritten haben, und bewahren Sie alle Quittungen als Nachweis auf.

Bei Reisen in verschiedene Teile Australiens gelten strenge Gesetze zur Biosicherheit. Diese beschränken, was Sie mitbringen dürfen. Dies gilt auch für Reisen zwischen den Bundesstaaten und in die externen Territorien Australiens. Pflanzen und Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Honig sind nicht zulässig. Es gibt außerdem weitere Gegenstände, die zwischen bestimmten Staatsgrenzen nicht zulässig sind. Daher ist es sehr ratsam, sich vor Ihrer Reise über etwaige Einschränkungen zu informieren. Falls Sie verbotene Gegenstände mit sich führen, gibt es an Flughäfen und Kreuzfahrtterminals Entsorgungsbehälter.

Australiens Flughäfen und Kreuzfahrthäfen bieten Dienstleistungen für Menschen mit Einschränkungen an, die sie beim Ein- und Aussteigen in das Flugzeug oder Schiff, bei der Fortbewegung im Terminal, bei der Zollabfertigung und bei der Gepäckabfertigung unterstützen. Einige Flughäfen bieten außerdem ein Shuttle-System, Fahrsteige und eine Gepäckabfertigung am Eingang, um Reisenden mit eingeschränkter Mobilität das Leben zu erleichtern. Menschen mit Einschränkungen und Hilfsmitteln müssen die gleichen Sicherheitskontrollen und Zollabfertigungen durchlaufen wie alle anderen auch. Auch für Menschen mit Seh-, Hör- und anderen Sinneseinschränkungen gibt es spezielle Hilfen, die Sie am besten über Ihre Fluggesellschaft organisieren. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites Australia For All, Can Go Everywhere, People With Disability Australia und Tourism Australia's Accessible Tourism.

Informationen über ausländische Botschaften und Konsulate in Australien finden Sie beim Australian Government Department of Foreign Affairs and Trade.