Site Requires Javascript - turn on javascript!

Sydney Harbour National Park

Eine Wanderung rund um den berühmten Hafen von Sydney

Der berühmte Hafen von Sydney lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden – bei kurzen Spaziergängen, Tageswanderungen oder indem Sie Teile des 100 Kilometer langen Great Coastal Walk entlanggehen. Der Manly to Spit Bridge Coastal Walk führt auf 10 Kilometern durch üppiges Buschland und vorbei an atemberaubenden Buchten an der Nordseite des Hafens. Die Wanderung dauert etwa 3 bis 4 Stunden. Wer möchte, macht an einem der idyllischen Strände halt, beispielsweise am Forty Baskets Beach in Balgowlah oder am Reef Beach in der Nähe von Manly. Eine kürzere, aber dennoch sehr schöne Wanderung durch das Uferland des Harbour ist der malerische 1 Kilometer lange South Head Heritage Trail von Camp Cove in Watsons Bay zum historischen Hornby Lighthouse mit den berühmten roten und weißen Streifen. Halten Sie die Augen auf: Von Juni bis November erspähen Sie mit ein wenig Glück Wale.

Besuchen Sie ein Festival

Der Sydney Harbour National Park ist außerdem Dreh- und Angelpunkt der berühmtesten Festivals von Sydney. Am Australia Day oder bei der Sydney Hobart Yacht Race am Boxing Day können Sie hohe Schiffe, kleine Fähren, Jachten und Boote durch den Hafen zischen sehen. An Silvester können Sie wie mehr als eine Million anderer Menschen das spektakuläre Feuerwerk von der Sydney Harbour Bridge aus bewundern und gemeinsam das neue Jahr einläuten.

Auf den Spuren der Strafgefangenen von Australien

In der Cadman's Cottage in The Rocks können Sie mehr über die Geschichte der Strafgefangenen erfahren, die Australien besiedelten. Die Sandsteinhütte wurde 1816 errichtet und ist eines der wenigen Gebäude aus den ersten 30 Jahren der Kolonie, das heute noch steht. In der Quarantine Station in Manly – sie wurde 1832 erbaut und diente als Quarantänestation für die frühen Einwanderer – können Sie an einer Geistertour oder einer Tour des Paranormalen bei Laternenlicht teilnehmen. Vom Circular Quay ist es eine fünfminütige Fahrt nach Fort Denison, wo Gefangene in der Anfangszeit der Kolonie unter Einzelhaft gestellt wurden.

Auf Cockatoo Island campen

Diese Weltkulturerbestätte ist die größte Insel im Sydney Harbour und vom Circular Quay aus in einer halben Stunde mit der Fähre zu erreichen. Die Geschichte der Insel ist sehr abwechslungsreich: Hier haben Strafgefangene gelebt, es gab eine Besserungsanstalt und einst befand sich hier eine der größten Werften Australiens. Nachdem Cockatoo Island über 100 Jahre lang nicht für die Öffentlichkeit zugänglich war, gibt es hier heute moderne Kunstausstellungen, Gruppentouren und einzigartige Unterkünfte. Sie können in traditionellen Häusern, Wohnungen oder Safarizelten übernachten und morgens eine unbezahlbare Aussicht genießen.

Eine Bootsfahrt machen oder mit dem Kajak fahren

Die regulären Fähren fahren ab Circular Quay zu verschiedenen Zielen im Harbour, unter anderem Manly und Watsons Bay. Private Anbieter von Bootstouren zeigen Ihnen die bedeutendsten Attraktionen am Hafen, bei vielen wird auch ein Mittag- oder Abendessen serviert. Wenn Sie mehr über das Leben der Ureinwohner der Stadt erfahren möchten – die Eora, Cadigal, Guringai, Wangal, Gammeraigal und Wallumedegal – dann buchen Sie eine Tribal Warrior-Tour mit einem Aborigineführer. Bei dieser zweistündigen Bootsfahrt werden Sie Traumgeschichten hören und eine authentische Kulturaufführung der Aborigines auf Goat oder Clark Island sehen. Wer die Buchten und Sandstein-Landzungen lieber auf eigene Faust erkundet, kann bei Rose Bay Aquatic Hire in den östlichen Vororten von Sydney oder bei Sydney Harbour Kayaks im Norden Kajaks mieten. Bei Pilgrim Sailing können Sie außerdem eine Jacht chartern.

Beliebte Reiserouten

Highlights von Reisenden

Mehr Erlebnisse im Sydney Harbour National Park

Lassen Sie Ihre Reise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele