Site Requires Javascript - turn on javascript!

Walhaie in Westaustralien Mit dem größten Fisch der Welt schwimmen

Walhaie hautnah erleben

Im westaustralischen Exmouth erwartet dich ein besonders eindrucksvolles Erlebnis: die Begegnung mit einem Walhai. Direkt vor der Küste liegt das Ningaloo Reef, ein über 250 Kilometer langes Korallenriff, das zum UNESCO-Welterbe zählt und bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt ist. Doch viele kommen nur wegen der Walhaie, die sich jedes Jahr zwischen März und August zu Hunderten in der Gegend um das Riff tummeln.

 

 

«Susi Maier berichtet auf ihrem Reiseblog www.blackdotswhitespots.com über Individualreisen mit Stil, Roadtrips und außergewöhnliche Reiseabenteuer, vom Übernachten in der Wüste bis zu Entdeckungen im Großstadtdschungel. Ihre letzten Australien-Roadtrips führten sie an der Westküste entlang und durchs Northern Territory.»

Ökotourismus zum Schutz der sanften Riesen

Wer einmal mit dem größten Fisch der Welt schwimmen möchte, bucht eine Walhai-Tour bei einem der offiziellen Anbieter in Exmouth. Die Touren am Ningaloo Reef unterliegen strengen Auflagen und werden nach ökotouristischen Prinzipien durchgeführt. So ist die Anzahl der Touren und Teilnehmer limitiert. Mindestabstände zwischen Tieren und Booten oder Schnorchlern müssen eingehalten werden. Von Kleinflugzeugen aus werden die riesigen Fische geortet und die Standorte direkt an die Bootscrew weitergegeben – so ist eine Sichtung quasi garantiert!

Am frühen Morgen begrüßt dich die Crew des Eco-Tourism-Anbieters Live Ningaloo herzlich auf ihrer Motoryacht. Im Gegensatz zu anderen Anbietern nimmt Live Ningaloo nur maximal 10 Gäste anstatt der üblichen 20 mit an Bord. Während du auf das türkisblaue, offene Meer hinausfährst, bekommst du eine Einweisung über Walhaie. Die Meeresbiologin Nat erklärt, wie wie du dich verhalten sollst, sobald du auf einen der friedlichen, bis zu sieben Meter langen Planktonfresser triffst. Wichtig ist, dass du an der Oberfläche bleibst, nicht zum Walhai hinuntertauchst, nicht vor das Maul schwimmst und mehrere Meter Abstand hältst, um das Tier möglichst wenig zu stören.

Mit Walhaien zu schwimmen, ist ein Erlebnis, das unter die Haut geht © Live Ningaloo

Mit dem Riesen schweben

Je mehr du erfährst, desto mehr steigt die Spannung an Bord. Nach etwa einer Stunde dann die Nachricht: Wir haben einen Walhai gefunden! Schnell schlüpfst du in einen Neoprenanzug, ziehst Flossen und Taucherbrille an und lässt dich hinter der Meeresbiologin Nat und dem Fotografen Chris ins Wasser gleiten. In zwei Gruppen sollen wir links und rechts hinter dem Walhai herschwimmen. Doch wo ist er?

Nervös suche ich die Meeresoberfläche ab, stecke den Kopf unter Wasser. Nichts. Dann ganz plötzlich sehe ich eine riesige Gestalt nur wenige Meter entfernt durchs Wasser schweben. Entspannt und wie in Zeitlupe gleitet der Walhai vorbei, begleitet von kleinen Fischen, das Maul weit offen, um Plankton zu sammeln. Er ist wunderschön. Herzklopfen, was für ein Moment!

Sofort hefte ich mich an seine Flanken und schnorchele mit den anderen los. Wir haben Glück. Der Walhai taucht nicht ab und lässt uns eine Dreiviertelstunde lang hinter sich herschwimmen, bevor er in der dunklen Tiefe verschwindet.

Sanfte Riesen gleiten mit mir durch das Wasser © Susi Maier / Black Dots White Spots

Wir haben großes Glück und schwimmen an diesem Tag mit fünf Walhaien. Die Zeit vergeht wie im Flug. Am Nachmittag legen wir am Korallenriff noch einen Schnorchelstopp zwischen uralten, meterhohen Korallen ein.

Das Schwimmen mit Walhaien in den türkisblauen Gewässern des Ningaloo Reef ist ein außergewöhnliches Erlebnis, das du nicht verpassen solltest, wenn du zwischen März und August in Westaustralien bist!

Auch andere Meeresbewohner waren mit mir unterwegs © Susi Maier / Black Dots White Spots

Wer zuerst kommt, schwimmt zuerst

Nach Exmouth kannst du von Perth und anderen australischen Flughäfen aus fliegen oder du verbindest das Ningaloo Reef mit einem mehrtägigen Roadtrip ab Perth. Die Walhai-Tour solltest du rechtzeitig buchen, am besten mehrere Wochen oder Monate im Voraus. Mehr Infos zu den Touren findest du zum Beispiel auf der Website von Live Ningaloo. Ebenso empfiehlt es sich, die Unterkunft am Ningaloo Reef rechtzeitig zu reservieren, da die Gegend sehr beliebt, aber auch recht abgelegen ist. Gute Anlaufstellen sind die Orte Exmouth und Coral Bay oder die Campingplätze im Cape-Range-Nationalpark. Wer es exklusiv mag, übernachtet in der Luxus-Eco Lodge Sal Salis in exklusiven Safarizelten direkt in den Dünen am Riff.

Ningaloo Reef, Westaustralien, Australien © Susi Maier / Black Dots White Spots

Genießen die Kängurus am Ningaloo Reef auch den Ausblick? © Susi Maier / Black Dots White Spots

Ningaloo Reef, Westaustralien, Australien © Susi Maier / Black Dots White Spots

Glamping in den Dünen direkt am Ningaloo Reef © Susi Maier / Black Dots White Spots

Am Anfang der William Street findest du kleine, individuelle Boutiquen mit Kleidung und Accessoires. Dazu zählen der Ruck Rover General Store, Ollie & Sons, Periscope Clothing oder Vinnie’s Retro Boutique. Etwas weiter nördlich wird die William Street zu einem kleinen Chinatown, wo du gut asiatisch essen kannst – von vietnamesisch über koreanisch bis chinesisch oder japanisch ist alles dabei. Leckeres malaysisches Essen bekommst du zum Beispiel bei Hawker’s Cuisine, Thai-Food bei Bangkok Brothers und leckere Burger gibt es bei Varsity Burgers.

Gut frühstücken und Mittagessen kannst du im Little Bird Café, einem schönen, gemütlichen Café mit frischem und gesundem Essen wie Bagels, Salaten, Müsli, Kaffeespezialitäten und hausgemachten Kuchen. Ein Insidertipp ist das stylische Bar-Restaurant „Pleased to meet you“ mit leckeren kleinen Gerichten, die zu Cocktails und Drinks serviert werden. Später ziehst du weiter zu Joe’s Juice Joint, in die Ezra Pound Bar, eine kleine, eher alternative Bar mit selbstgemixten, ausgefallenen Cocktails, oder ins Mechanics Institute, eine kleine Rooftop Bar.

Angebote für Westaustralien

Die Westküste mit dem eigenen Camper entdecken hört sich toll an? Dann ist vielleicht das folgende Angebot was für dich: 

Schwimmen mit Walhaien am Ningaloo Reef

Begegnen Sie dem größten Fisch der Welt - dem friedlichen Walhai - in den Gewässern des Ningaloo Marine Park beim Schwimmen! Die Tour führt zum Ningaloo Reef, einem der weltweit größten Riffe, das sich nur ein paar hundert Meter vor Australiens Westküste befindet.

21 Tage “Die Westküste im Allrad-Camper entdecken”

Erleben Sie die Highlights der Westküste individuell mit dem Camper von Perth bis Darwin. Delfine in Monkey Mia, spannende Nationalparks und Allrad-Abenteuer erwarten Sie. Die Einwegmiete für den Apollo Adventure Camper ist bei diesem Angebot inklusive.

Was gibt es noch in Westaustralien?

Diese Artikel könnten dir auch gefallen