Site Requires Javascript - turn on javascript!

7 picnics that put yours to shame

7 Picknickplätze, die alles in den Schatten stellen

Raus ins Vergnügen!


Die Menschheit macht Picknick, seit Mutter Natur uns mit einem Daumen zum Greifen ausgestattet hat. Damit wir Körbe tragen können, Käse in Würfel schneiden, Korken ziehen …

Zum Glück haben wir in Australien die meiste Zeit über schönes Wetter, reifes Obst und Gemüse in Massen, plus sagenhafte Ausblicke. Die besten Voraussetzungen also für ein Picknick, das alle Sinne flasht.

Knapp bei Kasse? Picknicks sind ideal, um gediegen und günstig mit deinen Freunden (oder deinem Schatz) abzuhängen.

Hier sind die schönsten Picknickplätze im ganzen Land. Da können der Stadtpark und dein Baggersee einpacken!


National Arboretum, Canberra, Australian Capital Territory

National Arboretum, Canberra, Australian Capital Territory

Zu einem 250 Hektar großen Himalaja-Zedernwald sagst du doch sicher nicht nein, oder? Dachten wir uns. Im Westen von Lake Burley Griffin trumpft das National Arboretum mit einer Picknickplattform unter Bäumen, einer öffentlichen Grillanlage und einem Ausblick auf, den man schlicht als „sexy“ bezeichnen muss (Tipp für Pärchen!). Außerdem findet man hier einen tollen Holzspielplatz mit riesigen Eicheln zum Reinklettern (bisschen seltsam, aber schön). Hier kann man super picknicken und in der Nachmittagssonne faulenzen. Tipp: Unbedingt eine Decke mitbringen, die Eicheln sind nicht wirklich bequem ...

Noosa National Park, Queensland

Tea Tree Bay, Noosa National Park, Noosa, Queensland

Deckt euch in Noosa mit Snacks und Getränken ein, fahrt zum Noosa National Park und sichert euch dort einen der begehrten Tische direkt beim Wildgehege (Achtung, Ellenbogen ausfahren!). Tierfans sind hier im Paradies: Überall wandern Koalas, schwarze Kakadus und Buschtruthähne herum. Auch Leute, für die Walken wie Viagra ist, kommen voll auf ihre Kosten: Fünf Routen stehen zur Auswahl, von der einfachen 1-Kilometer-Strecke (2/3 Meilen) bis zum anspruchsvollen 8-Kilometer-Trail (5 Meilen), der zu versteckten Stränden und felsigen, von Paranussbäumen gesäumten Ufern führt. Mit Glück könnt ihr hier sogar Delfine, Meeresschildkröten oder Wale spotten!

Cataract Gorge Reserve, Tasmania

Cataract Gorge Reserve, Launceston, Tasmania

Dieser wunderschöne, leicht merkwürdige Stadtpark liegt nur 15 Fußminuten außerhalb von Launceston. Genug Zeit, um den Käse im Rucksack perfekt temperieren zu lassen (die Eislollis werden's wahrscheinlich nicht überleben). Der Weg zur Schlucht, von den Einheimischen nur „The Gorge“ genannt, führt entlang der Klippen über eine Brücke aus dem 19. Jahrhundert, unter der ein Teil des South Esk Rivers fließt. Übrigens: Wer sich die schattigere Nordseite für sein Picknick aussucht, kann eine schmucke Pfauenschar bewundern!

Zebedee Springs, El Questro, Western Australia

El Questro Homestead, El Questro Wilderness Park, Western Australia

Wir sprechen hier von malerischen Thermalquellen, eingerahmt von grasgrünen Livistonapalmen und den uralten King-Leopold-Sandsteinklippen: Zebedee Springs, direkt neben Kununurra im Ostteil von The Kimberley gelegen, ist ein tropisches Paradies, das nachmittags (leider) exklusiv den Gästen des Resorts El Questro Homestead zur Verfügung steht. Das heißt für euch: Ihr solltet schon zur Frühstückszeit hier sein, und selbst dann müsst ihr euch darauf einstellen, euren Platz an der Sonne zu verteidigen …

Mount Gower, Lord Howe Island, New South Wales

Lagoon from Mount Gower, Capella Lodge, Lord Howe Island, New South Wales

Wer Höhenangst hat (oder Ausdauertraining hasst), ist mit diesem Picknickspot schlecht bedient. Wer aber an FOMO [A1] [A2] leidet und Angst hat, was zu verpassen, bitte weiterlesen: Mount Gower ist nur mit einer geführten Tour erreichbar, und unterwegs müsst ihr unter anderem die rund 875 Meter hohe Felswand erklimmen – in voller Bergmontur! Wer die Herausforderung annimmt, wir mit einem traumhaften Blick auf ein Meer aus weißen Orchideen und Flechten belohnt, einer Gipfel-Brotzeit – und strammeren Waden. ACHTUNG: Diese Option ist nicht ganz billig, also lass es lieber, falls du blank bist (es sei denn, du hast einen Sponsor).

Ormiston Gorge, Northern Territory

Ormiston Gorge, West MacDonnell Ranges National Park, Northern Territory

Wenn du die Ormiston Gorge erreichst, kannst du wenigstens sicher sein, dass du vorab schon sämtliche Kalorien abtrainiert hast, die du dir dann beim Picknick wieder einfahren wirst: Der einzige Weg hier rauf ist der acht Kilometer lange Ormiston Pound Walk. Zuerst geht es einen Bergrücken in den West MacDonnell Ranges hoch westlich von Alice Springs. Dann eine kurze Pause für Fotos/Selfies/Story-Updates für Snapchat/Insta. Dann leichtfüßig und elfengleich weiter durch die steinige Schlucht. Natur-Nerds aufgepasst, hier gibt’s Schwarzfuß-Felskängurus und eine Menge Vögel zu sehen!

Warburton, Yarra Valley, Victoria

Innocent Bystander Cellar Door, Healesville, Victoria

Als wäre das Yarra Valley noch nicht oft genug fotografiert worden, stellen wir euch hier eine ganz neue Perspektive vor: Zuerst fahrt ihr via Healesville nach Warburton im Yarra Valley, vorbei an schwindelerregend hohen Bäumen. Wer Kohle hat (oder jemanden mit Kohle dabei) kann dann bei Innocent Bystander Wein, Cider und diverse Leckereien erwerben. Wer pleite ist, sollte sich vorher zu Hause im Supermarkt eindecken, denn in Warburton gibt es am Fluss entlang viel mehr Park- und Picknickplätze als Einkaufsmöglichkeiten.

Neuigkeiten

VISA-INFORMATIONEN