Die sieben besten Tipps, um in Canberra preiswert essen zu gehen

Neben den klassischen Cafés, Pubs und Restaurants gibt es in Canberra auch innovative Lokale zu entdecken, die jugendliche Kreativität mit kleinstädtischer Freundlichkeit verbinden. Die sieben besten Tipps, um in Canberra preiswert essen zu gehen
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Die sieben besten Tipps, um in Canberra preiswert essen zu gehen

Neben den klassischen Cafés, Pubs und Restaurants gibt es in Canberra auch innovative Lokale zu entdecken, die jugendliche Kreativität mit kleinstädtischer Freundlichkeit verbinden.


Von Jennifer Pinkerton

In den letzten fünf Jahren hat sich Canberras Ruf als Feinschmeckerparadies in rasender Geschwindigkeit verbreitet. Freu dich hier auf unglaublich viele frische Produkte sowie preisgekrönte Kaffeeröstereien, Bierbrauereien und Cool-Climate-Winzer. Köstliche regionale Küche muss aber nicht ins Geld gehen, wie man gleich sehen wird. 

See Canberra's tasteful side

TILLEY’S DEVINE CAFÉ GALLERY

Das einst weiblichen Gästen vorbehaltene Tilley’s ist inzwischen bei den Einheimischen aller Geschlechter extrem beliebt. Ein gemütlicheres  Café ​ wird ​man  kaum ​ finden ​ und  in der einzigartigen Atmosphäre  des Tilley’s wird man sich in eine andere Welt versetzt fühlen. Stell dir einfach eine altmodische Pianobar vor, mit Holznischen, Kellnerinnen in Strumpfhaltern, Ella Fitzgerald aus den Lautsprechern und großen Zimmerpflanzen, die scharlachrote Teppiche verzieren. Herausragend sind hier die Frühstücksangebote, insbesondere das English Lot (warmes Frühstück mit Bacon, Würstchen, Eiern, gegrilltem Gemüse und einem Hash-Brown, 19,80 AUD), das Vegetarian Lot (18,80 AUD) und die hausgemachten Baked Beans (15,50 AUD). Außerdem serviert das Tilley’s eine verführerische Auswahl an Kuchen (8,20 AUD) und aromatischen, starken Kaffee. Brigalow & Wattle Streets, Lyneham

THE HAMLET

Wenn die Sonne über dem zentralen Stadtteil Braddon untergeht, erwacht das  Food-Truck-Kollektiv      The Hamlet zum Leben. Das nur 10 Gehminuten vom Stadtzentrum von Canberra entfernte The Hamlet bietet eine mobile Bar, peruanisches Street FoodHot-Dogs im New Yorker Stil, eine Pizzeria zum individuellen Zusammenstellen und mehr. Im hinteren Bereich findest du außerdem einen Friseurladen sowie Pop-Up-Stores, die Kunsthandwerk aus der Region verkaufen. Das The Hamlet hat zwar schon mittags geöffnet, wir möchten dir aber ans Herz legen, abends hinzugehen – dann wird oft Livemusik gespielt. 16 Lonsdale Street, Braddon

GRIFFITH VIETNAMESE

Mit einer Würde, die dem australischen Parlamentsgebäude (das nur vier Kilometer entfernt an derselben Straße steht) alle Ehre machen würde, begrüßt Mr. Tan hungrige Gäste in seinem schlichten, lebhaften Griffith Vietnamese Restaurant in der südlichen Innenstadt von Canberra. Die weißen Wände sind über und über mit handgeschriebenen Empfehlungsschreiben von Gästen bedeckt, die die angebotenen Gerichte loben und auch Mr. Tan selbst, der dir zunächst ein paar umsichtige Fragen zu deinen kulinarischen Vorliegen stellt, um dir dann ein individuelles Menü zusammenzustellen – du brauchst nicht einen Blick in die gedruckte Speisekarte zu werfen. Falls du trotzdem lieber á la carte bestellst, empfehlen wir dir die geschmorten Calamares mit Ingwer-Zwiebel (13 AUD) oder das vegetarische Pfannengericht mit einer Sauce aus schwarzen Bohnen und leckerem, saftigem, sojabasiertem Fake-Fleisch (16 AUD). 6B Barker Street, Griffith

THE OLD CANBERRA INN

Für eine gerade mal etwas über 100 Jahre alte Stadt ist dieses 150 Jahre alte Pub ein wertvoller rustikaler Schatz. Das Old Canberra Inn wurde 1857 als privates Wohnhaus erbaut, bis seine Besitzer eine Schanklizenz erwarben. Heute kann man hier Gourmet-Burger (18 AUD) genießen und Biere aus Canberras aufstrebenden Mikrobrauereien probieren. Highlights sind das Indian Pale Ale und die alkoholhaltige „harte“ Limonade. Begeistern wird dich das Inn auch mit seinen Vintagemöbeln, der Livemusik, dem Kinderspielbereich und der Jägerliest-Tapete im Speisesaal. 195 Mouat Street

BRODBURGER

Stell dir vor, jemand hat ein Diner im amerikanischen Stil in Canberras Stadtteil Kingston Foreshore versetzt, wo Alt auf Neu trifft: Dabei herausgekommen ist das Brodburger, ein hippes und sehr beliebtes, entspanntes Lokal mit Glaswänden und einer ansteckenden Energie. Entstanden ist das Diner aus einem einzelnen Food Truck, der ursprünglich am Ufer des Sees im Herzen von Canberra, dem Lake Burley Griffin, geparkt stand. Lange Schlangen und Mundpropaganda haben schließlich den Truck in ein Restaurant in einem ganz herkömmlich aus Ziegeln und Mörtel erbauten Gebäude verwandelt. Wenn du dich für den namensgebenden Burger des Lokals, den Brodburger, entscheidest, kannst du nichts verkehrt machen. Dann bekommst du ein auf offener Flamme gegrilltes Rindfleisch-Patty mit Tomate, spanischer Zwiebel und hausgemachter Aioli sowie nach Wahl Blauschimmelkäse, Brie, Schweizer Käse oder Cheddar (14 AUD). 11 Wentworth Avenue, Kingston

CBD DUMPLING HOUSE

Dieser große, beleuchtete Glaskasten auf der Nordseite des Shoppingkomplexes Canberra Centre ist noch relativ neu in der Gastroszene der Stadt. Nichtsdestotrotz ist es im Dumpling House an den meisten Abenden brechend voll. Aus der Küche dringen zischende Geräusche und Dampfwolken in den Speisesaal, die Decken sind mit hängenden Laternen geschmückt. Begeistern wird dich hier der schnelle Service ebenso wie das frische, schlichte Essen. Die Teigtaschen werden dir so, wie sie aus dem Topf kommen, auf weißen Tellern serviert. Du kannst dir aber auch zusätzlich Beilagen bestellen. Uns haben die Teigtaschen mit knusprigem Chili-Rindfleisch (14,80 AUD) und die mit Garnele und Kürbis (10,80 AUD) sowie das Dessert aus Seidentofu mit Ingwer (6,80 AUD) besonders gut geschmeckt. Bitte beachte, dass es hier sehr laut werden kann. Canberra Centre, 148 Bunda Street, Canberra City

TWO BEFORE TEN

Die Kaffeerösterei Two Before Ten erwartet dich inmitten einiger neugestalteter Shops in der nördlichen Innenstadt. Der hippe und zugleich gemütliche Laden serviert exzellenten Kaffee sowie kreativ konzipierte und durchdacht präsentierte – in diesem Fall auf schwerem Steingutgeschirr – Gerichte, die absolut unverkennbar für das „New Canberra“ stehen. Beispiele dafür sind das Gericht Bubble and Squeak (18 AUD), zu dem hier Kartoffel-Kräuter-Medaillons, pochierte Eier und Speck sowie Sauce Hollandaise mit brauner Butter serviert werden und der Schwarze Reispudding (12 AUD), der mit Kokosmilch sowie Bananen-, Zitronen- und Maracujasirup zubereitet wird. 68 Bandjalong Crescent, Aranda

ähnliche Artikel

LASS DEINE TRAUMREISE WIRKLICHKEIT WERDEN

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading