Melbourne-Leitfaden für Kaffeeliebhaber

Melbourne ist eine kaffeebesessene Stadt. Dank der weitverbreiteten Leidenschaft für Kaffeebohnen sind Begriffe wie Cold Drip, AeroPress oder Cupping gängiger Sprachgebrauch. Daneben sind auch zahlreiche führende Spezialitätenanbieter in Melbourne ansässig. Melbourne-Leitfaden für Kaffeeliebhaber
Site Requires Javascript - turn on javascript!

Melbourne-Leitfaden für Kaffeeliebhaber

Praktisch hinter jeder Ecke weht Ihnen in Melbourne aus einer Gasse das Aroma von frisch gebrühtem Kaffee entgegen.


Melbourne ist eine kaffeebesessene Stadt. Dank der weitverbreiteten Leidenschaft für Kaffeebohnen sind Begriffe wie Cold Drip, AeroPress oder Cupping gängiger Sprachgebrauch. Daneben sind auch zahlreiche führende Spezialitätenanbieter in Melbourne ansässig.

Market Lane Café,
Melbourne, VIC

Kaffee-Hotspots in Melbourne und Umgebung

Der Beginn dieser langen und ereignisreichen Liebesgeschichte geht auf die 1950er zurück, als die erste Espressomaschine nach Melbourne kam. Dank einer „dritten Welle“ von Spezialitätenröstereien und Cafés, die verschiedene Röstungen kombinieren, ist die Leidenschaft für die Kaffeebohne heute auf einem Allzeithoch.

Die Spezialitätenrösterei Market Lane hat vor kurzem ihre vierte Niederlassung in der historischen Deli Hall des Queen Victoria Market eröffnet. Am selben Standort befand sich zuvor 80 Jahre lang eine Apotheke und ein Teil der Originalausstattung im Art-déco-Stil wurde erhalten. Vor dem schlichten Design kommen die lange Filterkaffeebar, die klassische Espressomaschine und die Auswahl der besten Bohnen, die in Melbourne zu bekommen sind, optimal zur Geltung.

Im Viertel Collingwood, das unter Foodies als neuer Geheimtipp gehandelt wird, haben sich drei junge Kaffeeenthusiasten zusammengeschlossen, die zuvor in einigen der besten Cafés der Stadt gearbeitet haben. Im Everyday Coffee werden sorgfältig ausgewählte Bohnen aus den Melbourner Spitzenröstereien auf verschiedene Brühverfahren abgestimmt. Eine kleine Auswahl an Kuchen und Gebäck aus den umliegenden Bäckereien und die klar geschnittene, minimalistische Innenausstattung setzen den Star der Show – den Kaffee – optimal in Szene.

Nicht weit entfernt, in Fitzroy, bietet der Röster Industry Beans neben Kaffee auch eine umfassende Auswahl an Haustees und Säften an. Die im Industriestil gehaltene Einrichtung ist gut auf die einfallsreichen Gerichte abgestimmt, die sogar mit Kaffee zubereitet werden.

Im Code Black Coffee im Viertel Brunswick, etwa 10 km nördlich des Stadtzentrums, erhalten Besucher einen Eindruck vom Pathos und der Handwerkskunst von Spezialitätenröstungen. Der Röster, der sage und schreibe 20 kg Bohnen am Stück rösten kann, zieht im schlicht gehaltenen Innenraum alle Augen auf sich. Die großzügige Speisekarte lädt zusätzlich zum Verweilen ein.

Dukes Coffee Roasters,
Melbourne, VIC

Espresso-Stehbars

Überall in der Stadt schießen derzeit sogenannte kleine Hole-in-the-Wall-Cafés und Espresso-Stehbars aus dem Boden. Statt Raumfläche und Speisevielfalt zählen hier in erster Linie die Qualität der Brühverfahren und das clevere Design.

Das Cup of Truth in der Unterführung unter der Flinders Street ist das perfekte Beispiel für ein Hole-in-the-Wall-Café: Auf nur 3 m² werden hier bereits vor 7 Uhr Feingebäck und der mit beste Kaffee der Stadt verkauft.

In der Flinders Lane hat Dukes Coffee Roastersaus Windsor die Dukes Espresso Bar eröffnet. Das Innere zeichnet sich neben Filterbar und La Marzocco-Espressomaschinen durch recycelte Fliesen und Holzbohlen aus und verfügt über einige wenige Sitzplätze. Untergebracht ist dieses Mekka für Kaffee- und Gebäckliebhaber im Ross House – einem selbst verwalteten, gemeinnützig ausgerichteten Geschäftsgebäude in Stadtbesitz.

Die Kaffeekarte im winzigen, streng und schlicht gehaltenen Stehcafé Patricia Coffee Brewers reicht von Seven Seeds über Market Lane bis hin zu Proud Mary. Der Kaffee kann eisgekühlt, schwarz, mit Milch oder gefiltert bestellt werden.

Das Traveller in der hippigen, engen Crossley Street im Melbourner Zentrum ist ein Kleinableger der einheimischen Kaffeelegende Seven Seeds. Mit ihren glänzenden Spiegeln, Teakholzelementen und erstklassigen Kaffeespezialitäten steht die winzige Espresso-Stehbar ihren Mailänder Schwestern in nichts nach. Andere Hole-in-the-Wall-Cafés, in denen sich ein Besuch lohnt, sind Tom Thumb,Sbriga und A Little Bird Told Me.

Pellegrini's Espresso Bar,
Melbourne, VIC

Kaffee-Fakten im Überblick

Die Kaffeeliebe der Melbourner kennt keine Grenzen: In den letzten zehn Jahren hat sich das Importvolumen für Kaffeebohnen aus aller Welt am Port of Melbourne um ca. 780 Prozent erhöht!

Pro Tag werden am Melbourner Hafen im Durchschnitt 30 Tonnen Kaffeebohnen abgefertigt. Das entspricht 3 Millionen Tassen Kaffe am Tag – genug, um jedem Einwohner im Großraum Melbourne zur täglichen Dosis Kaffein zu verhelfen.

St Ali, Melbourne, VIC

Wo alles begann – eine kurze Geschichte des Kaffees in Melbourne

In den Arterien des Melbourner Stadtzentrums fließt seit vielen Jahren Koffein. Nach der Eröffnung der ersten Pellegrini Espresso Bar in den 1950ern hat über mehrere Jahrzehnte vor allem der italienische Einfluss dazu beigetragen, dass sich die Kaffeekultur in ganz Melbourne ausgebreitet hat, bis Anfang der 2000er eine neue Welle von Spezialitätenröstern und Baristas das Zepter übernahm. Heute weht Ihnen in Melbourne praktisch hinter jeder Ecke aus einer Gasse das vertraute Aroma von perfekt gebrühtem Kaffee entgegen.

Der Café Culture Walk führt Sie ins Herz der versteckten Melbourner Gastronomie- und Kaffeeszene. Der Veranstalter Hidden Secrets Tours stellt zahlreiche individuell geführte Etablissements vor, die sich voll und ganz dem Kaffee verschrieben haben. So gelangen Sie an Orte, die Sie selbst nie gefunden hätten, und können sich aus erster Hand vom einzigartigen Aroma Melbournes überzeugen.

Die Melbourner stellen hohe Ansprüche an ihren Kaffee. Während Espresso-Spezialitäten – Caffé Latte mit reichhaltiger Crema – nach wie vor besonders beliebt sind, bieten einige Cafés auch verführerische Kaffeealternativen an, die im Siphon, per Handfilter oder in einer Pressstempelkanne zubereitet werden.

St Ali, Melbourne, VIC

Kaffeetouren

Die Walk Melbourne Coffee-Touren werden von der begeisterten Kaffeeliebhaberin Monique Bayer geleitet, die früher selbst als Barista gearbeitet hat. Im Rahmen des Rundgangs besuchen die Teilnehmer führende Kaffeespezialisten der Stadt und erhalten vielfältige, faszinierende Einblicke zur Herkunft sowie den Röst- und Brühverfahren des koffeinhaltigen Getränks. Neben fachkundigen Erläuterungen und vier speziell ausgewählten angesagten Locations werden auch vier verschiedene Arten von Kaffee vorgestellt (Kostproben inklusive). Die Führungen finden in lockeren Kleingruppen statt.

Hinter dem beliebten Melbourne Evolving Success Historical Coffee Trek steckt die Barista-Kampfrichterin und Kaffeekennerin Maria Paoli. Im Mittelpunkt von Paolis Tour steht die Geschichte des Kaffees in Melbourne. Der Bogen reicht von den Techniken der Vorkriegseinwanderer in der Mitte der 1950er Jahre einsetzenden „Espresso-Revolution“ bis zur heutigen florierenden Café-Kultur und den Erfolgen der einheimischen Baristas bei internationalen Barista-Wettkämpfen.

Die Teilnehmer haben Gelegenheit, die unterschiedlichsten Kaffeemischungen zu probieren und mehr darüber zu erfahren, was eine perfekte Tasse Kaffee auszeichnet. Kaffee-Connaisseure werden vor allem die Erläuterungen zu den verschiedenen Brühverfahren und zum Röstprozess sowie den geschichtlichen Überblick zu Kaffeebohnen und Kaffeemaschinen für den Privatgebrauch zu schätzen wissen.

Hidden Secrets Tour,
Melbourne, VIC

Einige der typischsten Melbourner Cafés

Market Lane Coffee
Seven Seeds
St Ali
East Brunswick Project & The League of Honest Coffee
Auction Rooms
Proud Mary
Cup of Truth
- Manchester Press, 8 Rankins Lane, Melbourne
- Pellegrini Espresso Bar, 66 Bourke Street, Melbourne